Hilfe! Wir schneien ein!

  • Hallo allerseits,


    Schleswig-Holstein versinkt derzeit im Schnee. So kalt und so viel weiße Pracht Anfang Dezember. Der Skandinavische Winter hat uns voll im Griff.


    LG
    Kai


    Foto: Nachtsicht Webcam von heute, 20:15 Uhr


    [attachment=0]snapshot_00626E425FBE_20121205191724.jpg[/attachment]

  • Hallo Heiko und Elk,


    ja, so schaut's aus.


    Als Sonnenfreund hab ich aber jetzt schon die Schn..... voll :P und freue mich schon auf die ersten Krokus-Tage.


    Viele Freunde haben diesbezüglich ja im Herbst mit Massenpflanzung vorgesorgt. :wink:


    LG
    Kai

  • Hallo so ungefähr siehts bei mir auch aus. leide hab ich bisschen Bienen probleme ich hoffe das gibt sich noch das die kleinen damen ruhiger werden :( Bis später schönen ein geschneiten gruss aus den norden steffen

  • Hallo Kai ist schon bei mir dieses Jahr alles komisch :( Bei mir liegn vor dem Bienenstand so viele tote Bienen im Schnee.Ist das normal das da jetzt noch Bienen abgehn? Ich glaube woll nicht . Dabei ist doch woll die zeit um. ich hebe noch nicht mal mehr den Deckel bei der kälte :(:(

  • Hallo Steffen,


    doch, das ist bei dem Wetter normal. Was heißt denn "so viele"? Wenn es je Volk so ca. 30-50 sind, ist alles im Grünen Bereich.
    Es sind dies entweder alte Sommerbienen, oder auch varroageschädigte Bienen. Du kannst sie einsammeln und auswaschen, dann weißt Du mehr.


    LG
    Kai

  • Hallo Stefen,


    hattest Du bei dem kalten Wetter Sonnenschein? Evtl. haben dann einige iDamen hre 'Nase' vor die Tür gesteckt, um die Kotblase zu entleeren. Dann haben sie durch die Schneedecke vor den 'Wohnungen' Himmel und Erde verwechselt, sind in Rückenlage geflogen und im Schnee gelandet. Dort sind sie verklammt und erfroren.
    Deshalb muss im Nahbereich der Bienen, wenn Sonnenschein ist, der Schnee weg oder z.B. Tannengrün darauf. Ich habe auch schon mal eine grüne Plane hingelegt. Die Fluglöcher meiner Körbe, die ja immer schneefrei sind, habe ich seit einiger Zeit mit hölzernen Sonnenschutzblenden ausgestattet. So kommen die Damen nicht in die Versuchung hinauszufliegen. Wenn sie es trotzdem tun, so ist dann wirklich warmes Wetter und als Folge z.B. sind diese Bretter mit einigen Kotspritzern verziert.


    Wolfgang, der Heidjer

  • Hallo Kai und Heidjer das kann beides möglich sein da meine Bienen in ein Bienenwagen stehn hab ich vorne die klappen runter geklappt.Um zu testen ob das nun noch sommer Bienen sind.falls ja sterben die Bienen auf den Flugbretter vorne an. Wie gesagt ich werde nichts mehr an den Bienen machen und alles so belassen bei dem wetter ist das sowieso nicht ratsam. aber Vögel waren auch an den Fluglöchern. gruss steffen

  • Zitat von imkerforum-nordbiene

    Hallo allerseits,


    Schleswig-Holstein versinkt derzeit im Schnee. So kalt und so viel weiße Pracht Anfang Dezember. Der Skandinavische Winter hat uns voll im Griff.


    LG
    Kai



    Früher war mehr Lametta.

  • Hallo Kai und Heidjer ich hab heute wieder die Klappen aufgemacht und die Damen scheinen sich beruht zu haben zu, dem hab ich eine dunkle plane vor dem Bienen wagen hingelegt mit der Hoffnung das die nun drin bleiben. Zu dem hatte ich beobachtet das die Bienen ihre Kotblase geleert haben.sie ist zu sehn das auf den Flugbrettern hellbraune Kotspritzer zu sehn sind.

  • Hallo Kai
    War heute ganz schön erschrocken als bei meinen Dunklen einige ausgeflogen sind. Ich habe dann im Schnee auch ein par verklammte gefunden. Zum Glück gibt es das Forum und ich weiß jetzt das so etwas bei der Dunklen passieren kann. Übrigens waren bei uns +3°C , was die Carnikas nicht vor die Tür lockte.
    Gruß Lutz

  • Hallo lutz leider sieht das bei mir anderest aus ich hoffe das ich meine Völker über den winter bekomme. Bei meinen Bienen hat sich das nun ein bisschen beruhigt aber einige Bienen krabbeln auf den Flugbretter am tage rum und koten da schön fleissig ab.die tragen auch tote Bienen aus dem stock raus..Zum anderen hab ich auch viele tote Bienen im schnee gefunden. Drückt mir mal alle die Daumen. gruss steffen

  • HAllo Lutz,


    ja das kann mal passieren, ist völlig normal. Vor allem bei Vorhandensein von Altbienen, V-geschädigten Bienen und einer Wintertraube nahe am (hell erleuchteten?) Flugloch.


    Auch bei mir durfte ich gestern Bienenflug (wenige Bienen) sehen, bei allen Völkern, im Schnee. Die kommen dann natürlich nicht mehr wieder. Ich habe hier noch nie Schwierigkeiten gehabt.


    Wahrscheinlich ist es ein Reinigungsprozess. Der Organismus Bien entledigt sich seiner alten, kranken, schwachen "Zellen". Also etwas völlig natürliches normales. Und dabei weißt Du ja, dass die Völker noch leben.


    Langjährige Erfahrungen haben auch gezeigt, dass Völker, die zu Neujahr noch am Leben sind, den VArroadruck überstanden haben. Diese erleben dann auch den Frühling, natürlich genug Futter vorausgesetzt.


    LG
    Kai

  • Bei mir liegen keine Bienen im Schnee! -
    Klar, sie sind schon verwertet. Vor manchen Beuten haben die kleinen Vogelfüße alles platt getreten, an anderen Stellen ist nur die Spur des Kontrollganges zu sehen. Und eine Katze hat die Verursacher der Spuren im Schnee auch schon entdeckt. Ob sie erfolgreich bei der Jagd war, kann ich bisher nicht feststellen. So ist der Gang der Natur.


    Wolfgang, der Heidjer

  • Hallo ich wollte nun noch mal ein kurz bericht abgeben. Es hat sich nun bei mir beruhigt mit dem fliegen von den Bienen. Bei einigen Völkern lassen sich Bienen am Flugloch sehn,aber kaum noch Flugbetrieb.wie gesagt die Deckel bleiben unten.bin mal gespannt was ich durch den Winter bekomm. Im nächsten Jahr werde ich ein paar Ableger mehr machen.

  • Hallo Steffen
    Vielleicht sind bei dir die Bienen an Nosema erkrankt. Man nehme 15 tote Bienen, fein zermörsern oder zerreiben, mit 1/2 Teelöffel Wasser vermischen und davon eine Probe unter's Mikroskop ( ca. 150-200-fache Vergrößerung ). So haben wir das früher, 1964 ich noch als Elfjähriger beim alten Imker in Ausbildung, gemacht. Man kann die Erreger sehr gut sehen. Meist tritt diese Erkrankung erst gegen Ende des Winters auf.
    Gruß Lutz