Blätterstock 2018

  • HAllo allerseits,


    auch in 2018 geht es weiter mit dem Blätterstockvolk, dem es augenscheinlich sehr gut geht. Ich musste heute die eine Klappe oben öffnen, da der Honigraum innen nass war. :shock: Kondenswasser?


    LG
    Kai



    [attachment=0]blaetterstock-11-04-18-1.jpg[/attachment]



    [attachment=1]blaetterstock-11-04-18-2.jpg[/attachment]

  • Hallo Imkerfreunde!


    Hier scheine ich ein Forum gefunden zu haben, bei dem der Blätterstock/Hinterbehandlungsbeute noch nicht ganz ausgestorben ist. :wink:
    Mein Projekt Blätterstock 2018 nimmt nun konkretere Formen an und freue mich darauf bald darin zu imkern.


    Des Weiteren freue ich mich über einen Erfahrungsaustausch.


    Viele Grüße aus der Eifel



    [attachment=0]IMG-20180408-WA0000.jpg[/attachment]

  • Hallo Christian,


    der Stand sieht ja richtig schön aus!


    Ja, hier sind die alten Kästen noch nicht ausgestorben. :lol:
    Hast du schon welche besetzt oder wann und wie willst du sie besetzen?


    LG Johannes


    Zuchtkoordinator des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen

    http://www.dunkle-biene-sachsen.de
    Eine Mitgliedschaft in unserem Landesverband wäre ein guter Beitrag zum Erhalt unserer einheimischen Dunklen Biene. Selbstverständlich sind auch überregionale Mitglieder sehr willkommen!


    Bestellungen bitte per Mail, da mein Bestellformular derzeit nicht funktioniert. dunkle-biene(at)freenet.de

  • Hallo!


    Ich habe diese Beuten vor zwei Monaten gekauft und nacheinander wieder hergerichtet.
    Es sind alles Blätterstöcke mit 10 Brutwaben und 12 Honigwaben. Alles was ich bisher an Literatur erwerben konnte, lässt auf die übliche Einheitsblätterbeute schließen. Meine erworbenen sind alle von einer Firma Hussel aus Baden. Nach der Desinfektion und dem Abflammen habe ich sie neu gestrichen. Der Unterstand wird noch verkleidet und dann müsste es ausreichend Schutz gegen das Eifelwetter bieten :?


    Warum Blätterstock??
    Mich interessieren einfach die alten Betriebsformen und finde sie besitzen einfach eine gewisse Ausstrahlung/Charme. Da ich zwischen 8-14 Völkern (2xGolzbeute, rest Magazin DNM / ein- und zweizargig geführt) neben meiner Selbständigkeit betreue, geht es mir vorrangig um des Imkerns wegen. Natürlich ernte ich auch Honig.
    Nach einem Besuch bei einem Blätterstockimker wurde ich einfach infiziert und musste mir welche zulegen. Durchdacht sind die Blätterstöcke ja wirklich sehr...vom passenden Futtertrog, ASG, usw ist alles vorhanden.
    Eine alte Stockkarte bezeugt, dass die Königin im Juli 1949 in Eilage war :lol:


    Besetzen werde ich sich von den einzargig geführten Völkern, welche ich demnächst Schröpfen muss. Dort habe ich bereits Rähmchen vorbereitet / eingesetzt, welche angeschrägte Seitenteile und stark gekürzte Ohren haben. Ich hoffe diese Kompromisslösung lässt ein Imkern im Blätterstock zu. Passt af jeden Fall beim Schließen und Öffnen des Blätterstocks. Ansonsten werde ich die vorgesehenen Blätterstock-Rähmchen verwenden, dann muss ich natürlich anders einlogieren. Wenn jemand hier vielleicht Erfahrung hat...gerne Erfahrungen mitteilen.


    Viele Grüße

  • Hallo Christian interessiere mich auch sehr für den Blätterstock .... aus welcher Ecke der Eifel kommst du ? .... bin selber auch Eifler ... dürfte ich eventuell mal bei dir reinschauen ?


    Gruß Lars


  • Hallo Christian interessiere mich auch sehr für den Blätterstock .... aus welcher Ecke der Eifel kommst du ? .... bin selber auch Eifler ... dürfte ich eventuell mal bei dir reinschauen ?


    Gruß Lars


    Hallo Lars,


    Christian wird hier wohl leider nicht mehr antworten können. :shock:
    LG
    Kai