Bienen und Wetter September 2019

  • Hallo allerseits,


    meine Blicke aus dem Bürofenster verraten mir: es ist Herbst geworden. Die Temperaturen sind um fast 20 Grad gefallen innerhalb von nur 5 Tagen, nämlich von 32 auf jetzt 14 Grad. Dazu Starkregen, Dauerregen von der heftigsten Sorte. Endlich Regen!


    Kräftige Tiefausläufer aus dem Nordwesten bescheren uns feuchte Kaltluft polaren Ursprunges, mit sehr viel Regen. 14-15 Grad soll es in der Spitze auch die nächsten Tage und Wochen werden. Für's Wochenende sind sogar die ersten Schneeflocken angesagt. Und bei Penny gibt's bereits Christstollen. ;)


    Die Bienen sollten zumindest jetzt hier im Norden aufgefüttert sein. Der Wintersitz ist hergerichtet. Den Herbst merken auch die Bienen. Bienenflug findet nur noch eingeschränkt statt; die Bruttätigkeit wird massiv reduziert.


    Wie sieht es bei Euch aus?


    LG

    Kai


    Foto: von eben. :)


  • Gestern Abend etwas Regen, das war aber auch alles die letzten 3 Wochen. Hoffe da kommt noch was, denn die ersten großen Schäden im Wald sind schon zu erkennen.

  • Temperatursturz hatten wir ebenfalls, pendelt sich tagsüber jetzt bei 16 - 18 Grad ein und windig ist es. Nennenswerter Regen abgesehen von den letzten Hitzegewittern bisher Fehlanzeige.


    VG aus NRW

    Tom

  • im Moment fehlen nach Angaben des Hessenforsts 220l Wasser pro qm ohne (!!) das Defizit vom letzten Jahr zu berücksichtigen. Also mehr Regen wäre richtig gut.

  • Auch hier Temperatursturz und Regen mit gelegentlich Sonne. Bienen sind behandelt und eingefüttert. Der Winter kann kommen.


    LG

    Dieter

  • Regen, was ist denn das,


    ich weiß schon gar nicht mehr wie das aussieht. Unser Bauer hat mir schon verklickert, wenn es nicht endlich bald Regnet, richtig tolle Regnet dann wird für nächstes Jahr kein Raps angebaut, was mich sehr traurig macht.


    Was Kai zu viel an Regen hat, habe ich hier zu wenig, solche Unterschiede man glaubt es kaum.
    Meine Bienen sind auch fertig Behandelt und das Winterfutter ist auch fast durch. Ich bin in diesem Jahr wieder sehr zufrieden mit den Bienen, das sagt mir, ich habe wieder alles richtig gemacht.

  • Jedes Jahr, wenn sich mein Geburtstag nähert, bin ich gespannt, ob ich mit T-Shirt vorm Grill stehen werde, oder alle schon mit Pullovern im Esszimmer um die Kaffeetafel sitzen.

    Das war noch nie anders, daher empfinde ich das von Kai beschriebene Wetter als durchaus normal. Und ja, die Temperatur stürzt auch so regelmäßig in den Keller, dass ich späte AS-Behandlungen mit Verdunstern in SH für aussichtslos halte. Daher ist bei mir die Behandlung spätestens Mitte August dran.

    Ich habe ein Jungvolk noch nicht richtig aufgefüttert, sollte aber noch klappen. Falls nicht, wird es aufgesetzt / vereinigt.

    Ansonsten bin ich recht gelassen.


    In der Region Hannover hat es die letzten 2 Wochen auch immer mal geregnet, allerdings deutlich weniger als zuhause. Kühler wurde es erst diese Woche. Endlich nicht mehr bei laufendem Ventilator schlafen!


    VG, Heiko

  • ... Und ja, die Temperatur stürzt auch so regelmäßig in den Keller, dass ich späte AS-Behandlungen mit Verdunstern in SH für aussichtslos halte. Daher ist bei mir die Behandlung spätestens Mitte August dran.

    Ich habe ein Jungvolk noch nicht richtig aufgefüttert, sollte aber noch klappen. Falls nicht, wird es aufgesetzt / vereinigt.

    Ansonsten bin ich recht gelassen....

    HAllo Heiko,


    ich bin da auch sehr gelassen. Manchen Völkern fehlt noch etwas Futter. Auch sind noch Königinnen in den BGKs, und die neuen RZ-Königinnen sind noch nicht untergebracht.


    JJetzt am Wochenende geht's aber weiter.


    LG

    Kai


    WetterOnline
    Das Wetter für
    Flintbek
  • Ich war heute doch sehr erschrocken, wie wenig Tracht in den vergangenen 3-4 Wochen noch hereingekommen ist. Obwohl es hier und da immer noch blueht (Reste vom Weidenroesschen, Springkraut, sogar etwas Heide), musste ich heute mit Entsetzen feststellen, dass saemtliche Miniplus mit den Weiseln fuer die Vatervoelker der kommenden Zuchtsaison praktisch komplett ohne Futter waren =O


    Zugegeben, ich habe den betreffenden Kaestchen in den vergangenen Wochen ob der Milbenschlacht an den Wirtschaftsvoelkern kaum Beachtung geschenkt, weil die alle im August mit 2 vollen Futterwaben von der Belegstelle zurueck kamen. Und da die Kisten nicht fuer die Ueberwinterung vorgesehen sind, muss ich da normal auch nichts einfuettern. :sleeping:


    Heute nun fand ich an einem Kasten durch Zufall edliche tote Bienen vor dem Flugloch und auf dem Gitterboden...Alarm :huh:


    Ich vermute, aufgrund der momentanen Trockenheit hat die Tracht voellig harzuntypisch nahezu unbemerk ein jaehes Ende gefunden. Nur mal gut, dass ich nicht erst 3 Tage spaeter geschaut habe....pfffff....nochmal gutgegangen. 8o

  • ...musste ich heute mit Entsetzen feststellen, dass saemtliche Miniplus mit den Weiseln fuer die Vatervoelker der kommenden Zuchtsaison praktisch komplett ohne Futter waren =O

    ...


    Heute nun fand ich an einem Kasten durch Zufall edliche tote Bienen vor dem Flugloch und auf dem Gitterboden...Alarm :huh:...

    Ja, das ist leider so. Also: Obacht!


    LG

    Kai

  • Ich habe ein Jungvolk noch nicht richtig aufgefüttert, sollte aber noch klappen. Falls nicht, wird es aufgesetzt / vereinigt.

    Habe noch kein einziges Jungvolk aufgefüttert und bin auch froh darüber. Zwei riesige Phacelia Felder rechts und links der Ableger, das wäre sonst zu viel des guten gewesen.

  • Hallo Marko ,


    ist ja schön mit dem Phacelia, aber was machst du wenn schlechtes Wetter kommt und die Bienen nicht ausfliegen können? Es kann aber auch passieren dass dir die Ableger kein Futter mehr abnehmen, was machst du dann, denk mal darüber nach.


    Das nenne ich schon Risiko Imkerei, aber es kann jeder selbst entscheiden


  • Es ist ja nicht so, das kein Vorrat vorhanden ist, 6-8 kg haben alle schon eigelagert. Sollte keine Gewichtszunahme mehr erfolgen, ist der Rest schnell aufgefüttert. Das Wetter macht mir keine Sorgen, da kommt noch was und Regen gab es endlich auch mal.

  • Hier in Celle ist es immer noch "furztrocken". Wir hatten 1 Wochenende, an dem es wenigstens einmal die Nacht durchregnete. Schon verrückt, wie unterschiedlich es ist. Aber es sind jetzt nochmal Buchweizenfelder aufgegangen und das Springkraut wird auch kräftig angeflogen. Ich habe zu 85% die Völker aufgefüttert und wollte jetzt noch 1-2 Wochen warten mit dem Rest. LEtztes Jahr haben sie bis in den Oktober noch gesammelt wie die verrückten und selbst Ende Oktober kam dann auch noch der Efeu mit viel Nektar, so dass die letzten Brutnester fast verhonigten.

    Durch die Umstellung der Landwirte, im Herbst noch blühende Gründünger auszusäen und dann bis in den Frühling stehen zu lassen, ist -wenigsten hier. ein neues Problem dazu gekommen, da die Bienen gar nicht mehr richtig zur Ruhe kommen.

    Wenn es so weitergeht, dann haben wir bald die ersten Völker, die nicht mehr aus der Brut gehen...

    Ich bin gespannt. VG Rudi.

  • Hier in Giengen hat es gestern Vormittag auch geregnet und die Temperaturen sind ganz schön gefallen.

    Die Mädels kommen aber trotzdem mit gelben Pollenhöschen heim und tragen noch kräftig ein.

    Unsere Völker stehen in der Stadt und da finden sie wohl immer noch gut was zum Heim bringen :)


    Auch wir sind so gut wie mit der Winterfütterung durch.

  • aber was machst du wenn schlechtes Wetter kommt und die Bienen nicht ausfliegen können? Es kann aber auch passieren dass dir die Ableger kein Futter mehr abnehmen, was machst du dann, denk mal darüber nach.


    Das nenne ich schon Risiko Imkerei, aber es kann jeder selbst entscheiden


    Nur nicht so ängstlich: Normales Mitteleuropawetter ist durchaus in der Lage, Bienen(völker) ausreichend zu ernähren. Wenn man ihnen schon den Überschußhonig nicht läßt (ich auch), so sind sie bei satter Auf-/Einfütterung vor dem Verhungern sicher.

  • Sorry,

    aber Marko hätte ja auch erwähnen können das schon 6- 8 Kg eingelagert wurde dann hätte ich mir mein Kommentar ersparen können, aber was Solles.

    Letzte Nacht gab es bei mir Regen bis heute Abend 22 Uhr, Temperatur im Keller 9 Grat, alle Fässer Voll.;)