Beiträge von Johannes

    Du meinst sicher DsA.


    Aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass wir ruhig alle 3 Indices nehmen sollten. Die Punkte im Messprogramm setzen wir eh und je mehr Indices berücksichtigt werden, desto sicherer die Aussagekraft.


    Gruß Johannes

    ...soweit ich mich daran erinnere, wurde diese eine Königin bewusst am Ligustica-Stand begattet (ist mir sehr Recht, mir kommt es ja auf die Drohnen an, die ja rein sind). Das andere Volk von Johannes sieht richtig dunkel aus...

    LG

    Kai

    Exakt so war es! :)

    Deshalb habe ich diese Königin auch Kai gegeben, weil er damit umzugehen weiß.


    Gruß Johannes

    ...Johannes,mach mal wieder ein Video,bin auf Entzug.:love:

    Das schreiben mir viele! ;) Aber ich schaffe es momentan nicht. Die Verantwortungen bei einer großen Völkerzahl und die Verbandsarbeit brauchen auch ihre Zeit und gehen vor. ... Aber die stressige Saison geht ja unaufhaltsam dem Ende entgegen. Sodass bald mehr Zeit sein wird! :)

    Gruß Johannes

    Hallo Kai,


    1. Wenn ich wie dieses Jahr die Versandköniginnen in bestehende, weisellose BGK gebe, nehme ich die ZSZ. Wenn ich mit einer Schöpfkelle Bienen starte, den Käfig. Es erscheint mir einfach völlig widersinnig und unnatürlich, dass in einem KS eine Königin schlüpft.... Hab es aber auch noch nie anders versucht.


    2. Bei meinen eigenen F1 warte ich ab und an auch nur 1 h. Das klappt auch nahezu immer. Zumindest ab August.

    Für wertvolle Zuchtköniginnen will ich aber definitiv kein Risiko eingehen. Daher dort immer 9 Tage warten.


    Gruß Johannes

    Hallo Max,


    du hast ja auch die Segeberger, wie ich jetzt gelesen habe.

    Meine Stockwaage zeigte letzten Herbst an, dass mein Volk mit einem Gesamtgewicht von 30 kg in den Winter ging. Deine 36 kg sind also absolut realistisch. Mehr würde ich aber nicht machen.


    Gruß Johannes

    Hallo Kai und alle anderen,


    mir ist gerade durch einen Beitrag von Kai (kein Versand ins Ausland) aufgefallen, dass offenbar in allen alten Profilen des Land automatisch auf "Österreich" geändert wurde beim Umzug des Forums.


    Überprüft bitte mal alle eure Profile! Das ist nämlich gerade bei Versandanfragen extrem verwirrend. :!:


    Gruß Johannes

    Hallo Max,


    eine volle Wabe 1,5 wiegt mindestens 3 kg. Von daher reichen rein rechnerisch 4-5 volle Futterwaben mit rund 15 kg eigentlich aus. Zumindest bei mir in Mitteldeutschland.

    Ich wintere die Völker optimal auf 8 Waben ein. 6 wäre in meinen Augen das absolute Minimum. Mehr ist aber kein Problem, sondern im schlimmsten Fall nur unnötig.


    LG Johannes

    ...Den ersten Eimer habe ich bereits verfüttert; ich habe ihn mit warmem Wasser 1:1 angemischt, das ergibt mir eine sehr flüssige Lösung. Ich werde es beim nächsten Eimer mit 2:1 versuchen, damit die Lösung etwas dickflüssiger wird....

    Hallo Kai,


    genauso würde ich es auch machen. 1:1 ergibt praktisch Nektar. Denn dieser hat rund 70 % Wassergehalt. ... Knapp 20 % noch im Honig + 50 % vom dazu gegebenen Wasser.... So grob gerechnet.

    Ganz so dünn würde ich es auch nicht machen. Daher ist deine 2:1 Mischung sicher besser. Nur bei schon festem Honig kann es sein, dass du zum Lösen mehr Wasser brauchst.


    Gruß Johannes

    Hallo Kai,


    heute Nachmittag erreichte mich eine Mail, dass mir ein Mitglied hier eine Nachricht gesandt hat. In der Mail kann ich die Nachricht auch lesen, aber dem Mitglied nicht antworten. Hier im Bereich "Konversationen" taucht die Nachricht aber gar nicht auf. Wie und wo kann ich darauf antworten?

    Gruß Johannes

    Ich würde eher sagen es ist ein Schwarmjahr wie selten. Völker quellen aus allen Ritzen, nach der Rapsernte passten sie nicht mehr in zwei Bruträume, einige nichtvmal in 2,5 Zargen.


    Die Annahme der Zellen ist sehr verschieden, je nach Witterung, teilweise werden die Zellen aber nicht besonders gut zu gepflegt, hat jetzt schon gut 120 Zellen wegen schlechter Pflege abgedrückt.


    Begattungsergebnis ist aber so ne Sache, erst war es gut, dann im Mai sehr hohe Königinnenverluste wegen dem Wetter und jetzt wieder besser.


    Exakt so auch bei mir. Die Völker sind gewaltig groß und man kann dieses Jahr so viele Ableger und Kunstschwärme bilden wie selten.
    Der Honig strömt in Massen, die ich so noch nicht kannte. Bin mit der Menge an Honig bisher von rund 1000 kg schon echt am Limit meiner Logistik und es kommt ja noch die Sommertracht. :shock:
    Mit den Königinnenverlusten hatte ich am Wochenende nach Himmelfahrt so meinen Ärger. Da sind 50 Einheiten durch den Garten geschwärmt und fast alle Königinnen sind dabei drauf gegangen. :( Aber mittlerweile hab ich das Thema auch wieder im Griff, dank der Abkühlung seit Mittwoch. Jetzt regnet es sogar ab und an. Schön! :)


    LG Johannes

    Viel Erfolg Steve!
    Das klingt bis jetzt alles sehr gut. Wenn man einen Flachboden verwendet, hat man analog zu den HBB dann Bienenbärte vor dem Kasten. Kein Drama, aber bei den aktuellen Temperaturen sicher nicht schön. Von daher ist ein Hochboden auf jeden Fall gut.


    LG Johannes

    Hallo Kai,


    was hast du denn an der Biene vom Titelbild auszusetzen. Das ist eine Dunkle.


    Du solltest wissen, dass viele Imker den Unterschied eben nicht sehen. Das meinte Jan auch. Ich hatte selbst schon langjährige Carnicaimker an meinem Stand und habe zum Spaß ein Reinzuchtvolk der Dunklen neben einem Reinzuchtvolk Carnica stehend geöffnet. Die Imker sollten dann "ihre" Biene oder eben "meine" erkennen. Die haben alle kapituliert! ... Du musst bedenken, dass da nicht alle so geschult sind wie wir. Viele Imker meinen ja auch, dass sie "Die Carnica" zu Hause haben. Aber in Wahrheit haben sie seit vielen Jahren keine Reinzucht mehr im Bestand, sondern nur "Landbienen". ;)


    Gruß Johannes