Die Suche ergab 25 Treffer

von nefesch
Freitag 9. Februar 2018, 19:50
Forum: Bäume
Thema: Mein Bienenbaum
Antworten: 31
Zugriffe: 4409

Re: Mein Bienenbaum

Letztes Frühjahr habe ich etliche der winzigen Samen in ein Gefäß gesät und im ungeheizten Treibhaus feucht gehalten. Als sie wenige zentimeter "groß" waren, habe ich sie einzeln in Blumentöpfe gesetzt - und jetzt warten sie im selben kalten Treibhaus auf den Frühling. Ich muss die Tür etwas offen l...
von nefesch
Montag 25. September 2017, 17:03
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nassenheider: Starker Totenfall - Behandlungsabbruch
Antworten: 121
Zugriffe: 14744

Re: Nassenheider: Starker Totenfall - Behandlungsabbruch

Nassenheider: Entwarnung Die Sorge um die Bienenvölker - mit reichlichem Totenfall ab dem sechsten Tag der Behandlung mit AS im Nassenheider Verdunster - hat sich in Wohlgefallen aufgelöst. Nachdem ich nicht 14 Tage, sondern 3 Wochen behandelt hatte bis KEINE Milbe mehr fiel, war auch keine Brut meh...
von nefesch
Donnerstag 14. September 2017, 21:47
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nassenheider: Starker Totenfall - Behandlungsabbruch
Antworten: 121
Zugriffe: 14744

Re: Nassenheider: Starker Totenfall - Behandlungsabbruch

Dasselbe Problem hatte ich dieses Jahr auch: ab dem sechsten Tag der Behandlung mit AS und dem Nassenheider professional hatten die Völker hunderte von Toten vor dem Flugloch. Ich habe jedoch weiterbehandelt bis keine Milbe mehr fiel. In der Beschreibung für den Verdunster stand: Behandlung mindeste...
von nefesch
Samstag 6. Mai 2017, 08:32
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Danke. Antwort war sehnlich erwartet. Quintessenz: Jedes Volk ist anders.
Meines hatte Brut - ohne ASG - in allen drei Zargen. Letztes Jahr hatte es kaum Milben, jetzt fallen 12 in 24 Stunden. Also - ich werde wieder nach meinem geliebten Berlin umziehen.
von nefesch
Freitag 5. Mai 2017, 09:45
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Moin Nevesch Ich habe diese Tage 25 kg feinsten Lindenhonig abgeschleudert. Waben stammen aus einem Volk, das nicht geerntet wurde und waren komplett verdeckelt. Morgen wird abgefüllt und ausgeliefert. Elk Nun würde mich noch interessieren, ob du im Herbst dieses Volk nicht gegen Varroa behandelt h...
von nefesch
Donnerstag 4. Mai 2017, 10:41
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Rausnehmen und einlagern für Ableger, Schwärme, Notfälle, ect. Sei aber sicher, das sie ausreichend Honig für das Durchlenzen haben. Elk Hallo Elk, mein Experiment mit dem Vorjahreshonig hat Ergebnisse gebracht - bessere, wenn ich deinen Rat befolgt hätte: Nun sind alle drei Zargen - einschließlich...
von nefesch
Mittwoch 29. März 2017, 11:06
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Ein Anfänger antwortet dir, weil er dein Mitleid mit den Bienen verstehen kann. Der Honig ist unbelastet und du kannst ihn verwerten. Varroen gehen nicht an den Honig. Bedenke: wenn du eine lebensgefährliche Krankheit oder große Schmerzen hast, dann bist du dankbar für eine rettende Behandlung - auc...
von nefesch
Sonntag 26. März 2017, 11:27
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Danke Johannes für den Tipp. "Das 1 x1 des Imkerns" von Friedrich Pohl habe ich. Dort wird auch sein "Moderne Imkerpraxis" aufgeführt, das ich jetzt bestellen werde. Doch eins nach dem anderen: den Meisterbrief bekommt man auch nicht im zweiten Lehrjahr. Und dann gibt es das berühmte: probieren geht...
von nefesch
Samstag 25. März 2017, 11:20
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Bei einem Anfänger kommst du aus dem Kopf schütteln nicht heraus. Unsere (wir sind drei Anfänger) Völker leben jedenfalls, während genug andere in der nahen Umgebung eingingen! Völker bremsen ist schwierig - na siehst du - dann also Ableger verschenken oder - mal sehen, was wir machen. Danke. Dann w...
von nefesch
Samstag 25. März 2017, 10:45
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

... Segeberger Beute und DM. Unten im Brutraum ist noch Platz. Aber wenn sie auch die zweite Zarge mit Brut belegen wollen, dann nehme ich das Futter raus und bewahre es im Keller auf im Zargenturm. Richtig? Und was stelle ich an, damit das Volk nicht so groß wird? Ich will nicht ständig Ableger mac...
von nefesch
Freitag 24. März 2017, 22:00
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Re: Vorjahreshonig in der Beute

Danke - Ja, das wäre das Übliche. Ich möchte jedoch ausprobieren, ob ich den Honig im Bau lassen kann, wenn es nicht schadet. Ich hoffe, dass die Bienen den neuen Honig dann oben einlagern.
von nefesch
Freitag 24. März 2017, 21:18
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Vorjahreshonig in der Beute
Antworten: 20
Zugriffe: 2891

Vorjahreshonig in der Beute

Wie muss ich es machen? Aus meinem Ableger vom letztem Jahr ist ein starkes Volk geworden, so dass ich es schon jetzt im März auf drei Zargen setzen musste. Unten sind vier oder fünf Waben mit meist verdeckelter Brut und Waben mit offenem Honig und verdeckeltem Honig vom Vorjahr und Pollen. Dort hab...
von nefesch
Sonntag 12. März 2017, 19:10
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Drohnen - nochmal
Antworten: 9
Zugriffe: 1774

Re: Drohnen - nochmal

... ich bin zwar nicht robirot, antworte aber mal vorlaut für ihn: "weil sich die Stichlinge nicht über die Drohnen vermehren sollen!"
von nefesch
Montag 30. Januar 2017, 09:18
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Drohnen - nochmal
Antworten: 9
Zugriffe: 1774

Re: Drohnen - nochmal

Danke robirot - Antworten gut zu gebrauchen. Aha, selektiert auf Arbeiterinnen.

nefesch
von nefesch
Sonntag 29. Januar 2017, 17:47
Forum: Fragen von Einsteigern / Umsteigern zur Dunklen Biene
Thema: Drohnen - nochmal
Antworten: 9
Zugriffe: 1774

Re: Drohnen - nochmal

Danke Johannes. Verstanden: Jedes Volk will Drohnen! Dann sollen sie die auch haben - und man muss die Varroaplage im Blick behalten. Beim Imkerkurs Osnabrück gehen sie ganz selbstverständlich davon aus, dass Drohnen vernichtet werden müssen. Und trotzdem berichtete der Vortragende, dass bei ihnen i...

Zur erweiterten Suche