Die Suche ergab 45 Treffer

von bienengral
Sonntag 25. März 2018, 23:32
Forum: Youtube Filme Imkerei und Bienen
Thema: Dr. Liebig - Wie sich Honigbienenvölker entwickeln: Teil 1 - Wie Bienenvölker überwintern
Antworten: 22
Zugriffe: 1497

Re: Dr. Liebig - Wie sich Honigbienenvölker entwickeln: Teil 1 - Wie Bienenvölker überwintern

Hallo Katrin Noch seltener ist ein Volk daran gestorben, auch nicht im Badischen Rheintal im April 2008, als durch die Aussaat von unsachgemäß gebeiztem Mais zwölfeinhalbtausend Bienenvölker geschädigt wurden." Geschädigt? Ernsthaft? Die sind alle eingegangen Woher hast du diese Info das alle Völker...
von bienengral
Sonntag 4. März 2018, 15:50
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Honig
Antworten: 9
Zugriffe: 821

Re: Honig

Hallo Postkugel, da bin ich voll bei dir. Aber leider ist ein Eichgewicht nicht mehr zugelassen seit 01.01.2015. Die meisten Gesetzte und Verordnungen werden von den Großkonzernen über die Politik geschrieben. Diese wollen mit erhöhten Auflagen den Klein- und Mittelstand zur Aufgabe bringen. Für ein...
von bienengral
Samstag 3. März 2018, 19:36
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Honig
Antworten: 9
Zugriffe: 821

Re: Honig

wenn die Kontrolle vor der Tür ist,hast Du Probleme mit einer ungeeichten Waage,egal ob viel oder wenig Honig. Muss jeder Imker eine geeichte Waage besitzen? Beim Abfüllen selbst kann man eine Küchenwaage oder sogar ganze ohne Waage arbeiten, wenn man hinterher eine Stichprobe an Gläsern wiegt und ...
von bienengral
Samstag 3. März 2018, 14:37
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Honig
Antworten: 9
Zugriffe: 821

Re: Honig

Hallo Rene, ich habe meine von: Jürgen Wandert Wägesysteme der-waagen-profi@gmx.de gibt es bei ebay. Koste ca. 200 Euro. Wenn du nur wenig Honig verkaufst reicht es aus eine ungeeichte Waage mit einer geeichten Waage vor der Abwiegung abzugleichen und pro 500 g dann 4 - 5 g mehr in das Glas zu geben...
von bienengral
Donnerstag 1. Februar 2018, 18:23
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Varroabekaempfung mittels Halbzargen-Fangwaben
Antworten: 5
Zugriffe: 638

Re: Varroabekaempfung mittels Halbzargen-Fangwaben

Hallo Postkugel, ich finde das Verfahren was du vorschlägst schlechter da hier mit Chemie (Ox, Milchsäure) gearbeitet werden muss. Wenn schon das Halbzargen Fangverfahren dann ohne Chemie. Die schlüpfende Brut hat Milben, aber diese sollen ja dann in der Halbzargenbrut gefangen werden. Die geschädig...
von bienengral
Freitag 26. Januar 2018, 19:00
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Offener oder geschlossener Boden?
Antworten: 41
Zugriffe: 6370

Re: Offener oder geschlossener Boden?

Die Frage ist ob der Kleine Beutenkäfer durch die handelsüblichen Varroagitter, die man ja für Gitterböden verwendet, schlüpfen könnte? Falls das so sein sollte: So müsste der Gitterboden eigentlich wieder am aussterben sein, zumindest in jenen Ländern, wo dieses Mistvieh wütet. Nach oben Mit dem A...
von bienengral
Freitag 26. Januar 2018, 18:28
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Neu gegen Varroa: Lithiumchlorid
Antworten: 34
Zugriffe: 5465

Re: Neu gegen Varroa: Lithiumchlorid

Bei Dr. Liebig wird ausführlich auf das LiCl eingegangen mit dem Hinweis das die offene Brut dabei abstirbt. Also bisher kein Wundermittel. Mit der Idee das dem Winterfutter beizumischen wird die Brut dann im Frühjahr vernichtet und das Volk stirbt ab. https://www.immelieb.de/lithium-chlorid-mittel-...
von bienengral
Freitag 19. Januar 2018, 23:32
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Ich und mein Holz
Antworten: 17
Zugriffe: 1903

Re: Ich und mein Holz

Hallo padi, Bauanleitung für Zanderbeuten findest du beim Spessartimker. Kosten mit Leimholzbretter 18 mm (die reichen von der Isolierung aus) vom OBI (die schneiden kostenlos zu) pro Zarge unter 10 Euro. Hält bei richtiger Verleimung mit wasserfestem Leim und Verschraubung mind. 5 Jahre. Die Bauanl...
von bienengral
Freitag 29. Dezember 2017, 20:47
Forum: Youtube Filme Imkerei und Bienen
Thema: Kanal Bienenbär: wie sich die Zeiten ändern
Antworten: 35
Zugriffe: 4370

Re: Kanal Bienenbär: wie sich die Zeiten ändern

Wieder einer mit Brot statt Böller. Immer mit der erhobenen moralischen Gutsmenschenkeule. Als Gedankenhinweis vielleicht noch in Ordnung. Aber nicht diese moralische Keule. Lasst doch die Leute für das Ihr Geld ausgeben womit diese Freude haben. Es sollte sich nur keiner hinterher beklagen dass im ...
von bienengral
Montag 25. Dezember 2017, 19:33
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Bedienungsanleitung Varomor - Verdampfer
Antworten: 22
Zugriffe: 2533

Re: Bedienungsanleitung Varomor - Verdampfer

Ich habe mal gelesen, dass Oxalsäure sich aufspaltet und zB eines der Nachfolger dann Gips ist. Also ich bin zumindest vorsichtig. Muss aber nix heißen. Hallo Kai, Gips kann nur entstehen wenn Calciumsulfat vorhanden ist. Calcium und Sulfat ist weder in der Oxalsäure (bei reinem Produkt also zur An...
von bienengral
Freitag 8. Dezember 2017, 20:16
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Alternative gegen Varroa
Antworten: 5
Zugriffe: 938

Re: Alternative gegen Varroa

Meiner Meinung nach finde ich die behandlung sehr effektiv und einfach, muss nicht aufpassen auf Honig, Wachs und Brut da die ätherische Öle nichts verunreinigen können oder der Brut schaden können. Hallo Vlado, das die ätherischen Öle nichts verunreinigen können glaube ich nicht. Die ätherischen Ö...
von bienengral
Sonntag 19. November 2017, 22:43
Forum: Belegstelle Nordstrandischmoor
Thema: Inselbelegstelle Dunkle Biene Nordstrandischmoor
Antworten: 124
Zugriffe: 22902

Re: Inselbelegstelle Dunkle Biene Nordstrandischmoor

Hallo robirot,

danke für die Antwort. Ich verstehe nur jetzt nicht ganz welcher Landesverband. Der Landesverband für Dunkle Bienen oder beim DIB?
Sucht der Landesverband einen neuen Betreiber der Belegstelle?

Hier im Forum gab es mal Angebote von Mitgliedern sich zu beteiligen.

Grüße Thomas
von bienengral
Sonntag 19. November 2017, 16:08
Forum: Belegstelle Nordstrandischmoor
Thema: Inselbelegstelle Dunkle Biene Nordstrandischmoor
Antworten: 124
Zugriffe: 22902

Re: Inselbelegstelle Dunkle Biene Nordstrandischmoor

Hallo robirot,

was heißt es ist gerade in der Diskussion. Bei wem und wie?

Grüße Thomas
von bienengral
Montag 9. Oktober 2017, 18:37
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Video: Unwetter und Nachlese Ameisensäure
Antworten: 5
Zugriffe: 965

Re: Video: Unwetter und Nachlese Ameisensäure

Hallo Christian, die Empfehlung der 10 bis 14 Tage ist ein kompletter Brutzyklus. Dieser ist als Sicherheit angegeben vom Erfinder des Nassenheiders, falls die Konzentration an Ameisensäure in der Stockluft etwas zu gering sein sollte um in der Brut zu wirken. Das die Ameisensäure in der Verdeckelte...
von bienengral
Freitag 22. September 2017, 20:33
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nassenheider: Starker Totenfall - Behandlungsabbruch
Antworten: 68
Zugriffe: 10460

Re: Nassenheider: Starker Totenfall - Behandlungsabbruch

Bitte mal um die Ecke denken. Das System will narrensicher sein. Also muss es auch unter unguenstigen Bedingungen funktionieren. Wenn ich auf die Abwaerme der Bienen, Beutengroesse, Leerraum, eingeengtes Flugloch usw. angewiesen bin, wird die Sache fehleranfaellig. Wohlan! Hallo Herr Postkugel, es ...

Zur erweiterten Suche