Die Suche ergab 892 Treffer

von elk030
Dienstag 10. Oktober 2017, 11:15
Forum: September
Thema: Jetzt schon Mäusegitter einsetzen?
Antworten: 41
Zugriffe: 2346

Re: Jetzt schon Mäusegitter einsetzen?

Erfahrung,
Beimir sind noch keine Mäuse über den Fluglochkeil eingedrungen.
Wichtig ist das das Bodengitter dicht und unbeschädigt ist.
Elk
von elk030
Dienstag 10. Oktober 2017, 05:43
Forum: September
Thema: Jetzt schon Mäusegitter einsetzen?
Antworten: 41
Zugriffe: 2346

Re: Jetzt schon Mäusegitter einsetzen?

Ich arbeite bie Holzbeuten nur mit Fluglochkeil.
Bei den Taunus Styroporbeuten ist der Eingangsschlitz so eng, das ich nichts davor machen muß.
Elk
von elk030
Freitag 6. Oktober 2017, 20:35
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Video: Unwetter und Nachlese Ameisensäure
Antworten: 5
Zugriffe: 474

Re: Video: Unwetter und Nachlese Ameisensäure

Bei mir hat ein schwerer Baum mein bestes Volk um Millimeter verfehlt.
Das Haus wurde dabei um einen halben Meter verschoben, ist aber intakt.
Elk
von elk030
Donnerstag 5. Oktober 2017, 18:34
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Folie bzw. Wachstuch
Antworten: 16
Zugriffe: 3170

Re: Folie bzw. Wachstuch

Für das Trennen von Propolis legt man das Tuch in die Tiefkühltruhe.
Wenn es dann geknittert wird, löst sich das Propolis.
Habe ich gelesen, Elk
von elk030
Mittwoch 4. Oktober 2017, 20:30
Forum: Imkerliches allgemein
Thema: Folie bzw. Wachstuch
Antworten: 16
Zugriffe: 3170

Re: Folie bzw. Wachstuch

Hallo Johannes
Danke für den Tipp. Das klingt gut.
Wäre ich allerdings auf Propolis aus, wäre wohl ein grober Sackleinen das beste, da sie diesen wohl verkitten würden.
Hat da jemand Erfahrung?
Elk
von elk030
Samstag 30. September 2017, 12:43
Forum: Klotzbeuten und Beobachtungsstöcke
Thema: Bienenvolk im Hornissenkasten
Antworten: 12
Zugriffe: 745

Re: Bienenvolk im Hornissenkasten

Alles Glück der Welt dir, Johannes
Elk
von elk030
Samstag 30. September 2017, 11:13
Forum: Klotzbeuten und Beobachtungsstöcke
Thema: Bienenvolk im Hornissenkasten
Antworten: 12
Zugriffe: 745

Re: Bienenvolk im Hornissenkasten

Hallo Johannes
Bin etwas überrascht, das Flüssigfüttern gefährlich sein sollte.
Sollten sie aber dann noch mal richtig loslegen, würde ich den Kasten zum Winter hin noch zusetzlich isolieren.
Ich weiß, das ist Spielerei, Elk
von elk030
Samstag 30. September 2017, 06:38
Forum: Klotzbeuten und Beobachtungsstöcke
Thema: Bienenvolk im Hornissenkasten
Antworten: 12
Zugriffe: 745

Re: Bienenvolk im Hornissenkasten

Hallo Johannes
Da die Futterabnahme inzwischen deutlich langsamer voran geht, würde ich auch flüssig füttern;evtl. sogar Honig.
Haben sie denn bereits verdeckelte Brut?
Elk
von elk030
Freitag 29. September 2017, 10:49
Forum: September
Thema: Jetzt schon Mäusegitter einsetzen?
Antworten: 41
Zugriffe: 2346

Re: Jetzt schon Mäusegitter einsetzen?

Hallo Kai
Die Wetterprognose deutet erstmal auf schönes Wetter, insofern halte ich ein Mäusegitter jetzt für verfrüht.
Schönen Gruss, Elk
von elk030
Montag 25. September 2017, 13:24
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nicht behandeln, sondern auslesen?
Antworten: 22
Zugriffe: 1382

Re: Nicht behandeln, sondern auslesen?

Hab ich was vergessen?
Ich führe meine Imkerei so nicht aus Faulheit oder Mangel an Verantwortungsbewußtsein,sondern aus tiefster Überzeugung, das es der richtige Weg ist.
Das ich darüber bisher geschwiegen habe, dient dem Schutz meiner Person und meiner Bienen.
Elk
von elk030
Montag 25. September 2017, 13:16
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nicht behandeln, sondern auslesen?
Antworten: 22
Zugriffe: 1382

Re: Nicht behandeln, sondern auslesen?

Hallo Tine Zu deinen Fragen: Kleinere Zellgrössen vorzugeben halte ich nicht für relevant, aber ein Brutraum in Naturbau, den die Bienen nach ihren eigenen Vorstellungen ausbauen können, halte ich für vorteilhaft. Microklima im Stock kann man schützen, indem frau nicht unnötig häufig kontrolliert, s...
von elk030
Montag 25. September 2017, 08:40
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nicht behandeln, sondern auslesen?
Antworten: 22
Zugriffe: 1382

Re: Nicht behandeln, sondern auslesen?

Somit gabe ich den schwazen Peter zurück und behaupte,
das Behandler über ihre Einmischung künstlich Erbgut erlauben, das dem Fortschritt des Biens im Wege steht.
nicht zu sprechen von vielen wertvollen Völkern, die bei diesem Prozess einfach verloren gehen.

Elk
von elk030
Montag 25. September 2017, 08:16
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nicht behandeln, sondern auslesen?
Antworten: 22
Zugriffe: 1382

Re: Nicht behandeln, sondern auslesen?

Moin

Es wird hier selbtverständlichst davon ausgegangen, das Nichtbehandeln bedeutet, mehr Milben in den Völkern zu haben.
Das kann ich nicht bestätigen. Ich befürchte sogar, das es andersherum ist, warum auch immer.

Elk
von elk030
Sonntag 24. September 2017, 13:04
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nicht behandeln, sondern auslesen?
Antworten: 22
Zugriffe: 1382

Re: Nicht behandeln, sondern auslesen?

Micha
2017 ist die Akazienblüte bei mir erfroren.
Alle anderen Blüten waren geschädigt, so das ich insgesamt deutlich weniger Honig geerntet habe.
Elk
von elk030
Sonntag 24. September 2017, 08:20
Forum: Bienenkrankheiten und -parasiten
Thema: Nicht behandeln, sondern auslesen?
Antworten: 22
Zugriffe: 1382

Re: Nicht behandeln, sondern auslesen?

Hallo Kai Vielleicht kann ich hier weiterhelfen. Ich habe vor knapp 6 Jahren jegliche Maßnahmen gegen die Varroa eingestellt. Eigentlich wollte ich 10 Jahre warten, bevor ich das öffentlich mache. Meine Verlustraten bewegten sich in dieser Zeit zwischen 10% und 20%. Letzten Winter waren es 25%, weil...

Zur erweiterten Suche