„Mondscheinbegattung“

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Richthofen
Beiträge: 320
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: „Mondscheinbegattung“

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 1. November 2017, 11:09

Hallo Klaus

Vielen Dank ,
das wird Königinnenseitig so wohl in etwa funktionieren . Daran , mit deinen Ergänzungen wird es nicht scheitern .
Die eigentliche Knacknuss sind die Drohnen und deren Qualität, daran scheitert das ganze wohl meist nebst dem Wetter -
wie auf der Belegstelle eben auch .
Ich hatte im letzten Jahr einen Züchter bei mir , da flogen ca. um 15,00Uhr in grosser Anzahl Drohnen bei mir in die Beuten ein - er meinte das sei ein sicheres Indiz dass der lokale Drohnensammelplatz ganz in der Nähe sein muss . Naja , einige Imker bestreiten ja die Existenz solcher Paarungsplätze grundsätzlich .
Wäre dem so , wäre ich um 18,00 schon oder wie Du vorschlägst ab 19,00 auf der absolut sicheren Seite .


Gruss Markus

Richthofen
Beiträge: 320
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: „Mondscheinbegattung“

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 1. November 2017, 20:00

Wettbewerb der Ideen
An verschieden Stellen lese ich Informationen zum Thema , doch verlässliche Erfolgsmeldungen oder gar einen persönlichen Besuch bei einem Imker der das Verfahren erfolgreich anwendet hat sich leider noch nicht ergeben .
Alle Berichte wurden nicht von Erfolg gekrönt , verliefen im Sand oder sind nicht überprüfbar .
Weil alle in etwa das selbe versuchten ?
Das müsste auch nicht ich sein , wenn ich das deshalb nicht auch bewusst anders angegangen bin .
Ab jetzt hülle ich mich deshalb auch über meine weiteren Ideen in Schweigen - sonst machen wieder alle die es versuchen wollen meinen Blödsinn der dann womöglich scheitert nach .
Anregen möchte ich an dieser Stelle jedoch , dass es andere auch versuchen . Kein Imker der nicht mal umgelarvt hat oder
eben gar sowas versucht hat .
Bringt einem allemal dem Wesen des Bien näher .
Gruss Markus

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast