Bedrohen Buckfast-Züchter die Belegstelle Vorderriß?

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Hartmut Manning
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 22. Februar 2009, 12:34
Postleitzahl: 26826
Ort: Weener-Möhlenwarf
Land: Deutschland
Telefon: o4953-991947
Imker seit: 1. Jun 1976
Völkerzahl ca.: ca. 30
Bienen"rasse": Carnica,
Zuchtlinie/n: Kärntner Biene, Bygdeträsk
Alter: 65

Re: Bedrohen Buckfast-Züchter die Belegstelle Vorderriß?

Beitrag von Hartmut Manning » Donnerstag 23. Juni 2016, 15:52

Na Robert, weiss ja nicht wie du imkerst, aber bei meinen Völkerzahlen will ich schon eine ruhige Biene haben, gerne auch die Dunkle. Neben einer sanften Biene muß meine Biene sich für die Bestäubung eignen, auch Honigertrag bringen und ein guter Vererber sein. Im übrigen wäre ich auch nicht in der Lage, bauaufsichtlich stechende Völker in dcer Nähe von Siedlungen unterzubringen, denn die Bauaufsicht würde hier sofort intervenieren und auf Aufgabe der Standorte bestehen. Wenn ich das alles hier so lese, denke ich gibt es hier viele Phantasten. Auch sie soll es geben. Wie ich schon zu frueheren >Zeiten lam geschrieben habe muß die Biene die ich halten will, ertragreich, ein guter Vererber, Bestsäuber und sanftmütig sein. Für Phantastereien ist meine Zeit mir zu schade, denn sie ist bemessen.
PS :
Habe grade eine Imkerei mit Buckfastbienen, von einem aufgebenden Imker, übernommen und nun teste ich sie mal auf einem Einzelstand. Wenn sie mir gefallen bleiben sie, ansonsten, werde ich meine Crainer ( Zuchtmaterial der österr. Imkerschule Imst) wieder einkreuzen. :D
HaMa

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste