Versandkäfig - Mein Favorit

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Johannes » Sonntag 12. Juli 2015, 15:09

Hallo zusammen,

in diesem Thema möchte ich mal den von mir genutzten Versandkäfig vorstellen, da ich ihn absolut klasse finde und er paar Besonderheiten bietet, die manche Kollegen nicht kennen. Folglich erreichen mir gelegentlich Mails diesbezüglich.

Es handelt sich um den "Imgut-Versand- & Zusetzkäfig" von Holtermann.

Zur Rückansicht:

Bild

Hier sind im Wesentlichen 2 Futterkammern zu sehen. Die kurze Kammer hat einen schmalen Durchgang (grünes Viereck), der für die Königin zu klein ist. Durch diese Kammer gelangen nach Ausfressen einzelne Bienen aus dem Volk / Ableger zur Königin.
Erst wenn die große Kammer mit dem großen Durchschlupf (blaues Viereck) frei gefressen wurde, kann die Königin den Käfig verlassen.

Dann sieht man am anderen Ende des Käfigs noch eine Aussparung (rotes Viereck) im Käfig. Diese erleichtert mir als Versender die Arbeit des Einsetzens der Bienen / Königin in den Käfig. Man kann nämlich den Schieber hinten zurück ziehen, sodass nur diese Aussparung offen ist. Dort können dann Bienen und Königin vorsichtig hinein geschoben werden. Die kleine Öffnung lässt sich dabei leicht mit einem Finger verschließen. Dies ist bedeutend einfacher als bei den anderen Käfigen, wo immer gleich die gesamte Breite des Käfigs offen ist. Da kommt es schon mal vor, dass man eine Biene rein schiebt und 2 Stück rauslaufen. :P

Außerdem finde ich bei dem Käfig, verglichen mit vielen anderen, den durchsichtigen Schieber hinten so toll. Dadurch sieht man immer ganz genau, wo die Königin sitzt. Ein Verletzen der Füße durch das Zuschieben kann somit ausgeschlossen werden. Auch ist für den Empfänger viel leichter ersichtlich, ob Königin und Begleitbienen in guter Verfassung sind. Bei den anderen Käfigen muss man immer durch die Gitterstäbe schauen, um zu sehen, was Sache ist.



Zur Vorderansicht:

Bild

Hier ist die Lasche (violettes Viereck) zu sehen, die entfernt werden muss, um beide Futterkammern freizugeben.

LG Johannes
Dateianhänge
CIMG5433 - Kopie.JPG
CIMG5412 - Kopie.JPG

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Johannes » Sonntag 12. Juli 2015, 17:02

Noch ein kleiner Rat von mir für alle, die den Käfig auch zum Zusetzen benutzen wollen.
Das geht natürlich und ich habe auch gute Erfahrungen damit. Voraussetzung ist nur, dass das Volk / der Ableger absolut brutfrei und gute vorbereitet ist. Allerdings ist der von mir verwendete Königinnenfutterteig recht weich. Dadurch wird er etwas zu schnell ausgefressen. Deshalb empfehle ich zusätzlich "normalen" Teig (also Apifonda u.d.g.) durch die ausgebrochene Lasche hinein zu drücken. Aber nur bis beide Futterkammern wieder voll gefüllt sind.
Der normale Teig ist trockener und wird langsamer ausgefressen.


Ob man nun mit Begleitbienen oder ohne zusetzt, ist in meinen Augen übrigens eine Glaubensfrage. Ich mache es immer ohne. Aber ich kenne Kollegen, die die Begleitbienen drinne lassen. :P

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6409
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 4. Februar 2016, 17:15

Johannes hat geschrieben:Hallo zusammen,

in diesem Thema möchte ich mal den von mir genutzten Versandkäfig vorstellen, da ich ihn absolut klasse finde und er paar Besonderheiten bietet, die manche Kollegen nicht kennen. Folglich erreichen mir gelegentlich Mails diesbezüglich.

Es handelt sich um den "Imgut-Versand- & Zusetzkäfig" von Holtermann.

Zur Rückansicht:

Bild

Hier sind im Wesentlichen 2 Futterkammern zu sehen. Die kurze Kammer hat einen schmalen Durchgang (grünes Viereck), der für die Königin zu klein ist. Durch diese Kammer gelangen nach Ausfressen einzelne Bienen aus dem Volk / Ableger zur Königin.
Erst wenn die große Kammer mit dem großen Durchschlupf (blaues Viereck) frei gefressen wurde, kann die Königin den Käfig verlassen.

Dann sieht man am anderen Ende des Käfigs noch eine Aussparung (rotes Viereck) im Käfig. Diese erleichtert mir als Versender die Arbeit des Einsetzens der Bienen / Königin in den Käfig. Man kann nämlich den Schieber hinten zurück ziehen, sodass nur diese Aussparung offen ist. Dort können dann Bienen und Königin vorsichtig hinein geschoben werden. Die kleine Öffnung lässt sich dabei leicht mit einem Finger verschließen. Dies ist bedeutend einfacher als bei den anderen Käfigen, wo immer gleich die gesamte Breite des Käfigs offen ist. Da kommt es schon mal vor, dass man eine Biene rein schiebt und 2 Stück rauslaufen. :P

Außerdem finde ich bei dem Käfig, verglichen mit vielen anderen, den durchsichtigen Schieber hinten so toll. Dadurch sieht man immer ganz genau, wo die Königin sitzt. Ein Verletzen der Füße durch das Zuschieben kann somit ausgeschlossen werden. Auch ist für den Empfänger viel leichter ersichtlich, ob Königin und Begleitbienen in guter Verfassung sind. Bei den anderen Käfigen muss man immer durch die Gitterstäbe schauen, um zu sehen, was Sache ist.



Zur Vorderansicht:

Bild

Hier ist die Lasche (violettes Viereck) zu sehen, die entfernt werden muss, um beide Futterkammern freizugeben.

LG Johannes
HAllo Johannes,

den Artikel von Dir habe ich gesucht! :P Live durfte ich diesen Käfig bislang nie kennenlernen, aber nach Deiner Beschreibung und meiner näheren Ansicht muss ich sagen, gefällt er mir gut. Bislang verwende ich zum Versand die gelb-durchsichtigen Nicot-Käfig; eine Massenware sozusagen. Daher auch recht billig in der Anschaffung.

Sind die Imgut-Käfige eigentlich deutlich größer oder klobiger? Gibt es auch einen Nachteil?

LG
Kai

Foto: Nicot-Versandkäfige

Bild
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Johannes » Donnerstag 4. Februar 2016, 17:34

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:...Bislang verwende ich zum Versand die gelb-durchsichtigen Nicot-Käfig; eine Massenware sozusagen. Daher auch recht billig in der Anschaffung.
Sind die Imgut-Käfige eigentlich deutlich größer oder klobiger? Gibt es auch einen Nachteil?...
Hallo Kai,

also bei Holtermann kosten der Nicot- und mein Imgut-Käfig exakt gleich viel.
Größer sind die Käfige nicht.

Hier die Maße: (Quelle: Holtermann)
Versand- und Zusetzkäfig nach Nicot, mit Befestigungsöse
Maße ca: 80 x 35 x 15 mm


Imgut® Versand + Zusetzkäfig mit neuem Mehrkammersystem, Verbindungsösen an den Längsseiten, Befestigungsöse und Klarsichtabdeckung
Maße ca. 75 x 40 x 15 mm
Nachteile hat der Imgut-Käfig nicht. Nur ein paar Vorteile zum Nicot-Käfig. 8)

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Johannes » Samstag 6. Februar 2016, 16:19

Nachtrag:
Hier die bildhafte Gegenüberstellung :D

LG Johannes

Bild
Bild
Dateianhänge
20160206_150326.jpg
20160206_150316.jpg

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
darkbee
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 01:05
Postleitzahl: 5656
Ort: BW
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1990
Völkerzahl ca.: 23
Bienen"rasse": Landbiene (Carnica+Buckfast), Bjurholm F1/F2
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von darkbee » Sonntag 7. Februar 2016, 20:52

Johannes hat geschrieben:Ob man nun mit Begleitbienen oder ohne zusetzt, ist in meinen Augen übrigens eine Glaubensfrage. Ich mache es immer ohne. Aber ich kenne Kollegen, die die Begleitbienen drinne lassen.
Dazu kann ich was erzählen.
Ich habe im September eine Königin bekommen mit der ich ein Volk umweiseln wollte.
Nachdem ich die "alte" Königin gefunden hatte habe ich sie raus genommen, kräftig Rauch gegeben und den Käfig mit Begleitbienen für drei Tage ins Volk gehängt. Nach den drei tagen habe ich den Käfig mit Futterteigverschluss zum "ausfressen" freigegeben.
Dachte die Bienen wären nach einen Tag fertig jedoch waren sie es doch nicht. Habe den Käfig dann geöffnet und die Königin und Begleitbienen ins Volk laufen lassen. Königin gleich in eine Wabengasse gelaufen aber die Bienen haben die Begleitbienen gleich attackiert und tot gestochen. Dachte mit der Königin würde sie es auch machen :?
Nach paar Tagen habe ich geschaut und die Königin war da! ..... Dusel gehabt....

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Johannes » Montag 8. Februar 2016, 07:54

darkbee hat geschrieben:... die Bienen haben die Begleitbienen gleich attackiert und tot gestochen. Dachte mit der Königin würde sie es auch machen :?
Nach paar Tagen habe ich geschaut und die Königin war da! ..... Dusel gehabt....

Grüße
Michael
Na etwas Glück gehört eben auch immer dazu! :P

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Einverständniserklärung: _
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Neuer Drohn » Samstag 20. Februar 2016, 09:24

Johannes hat geschrieben:Nachteile hat der Imgut-Käfig nicht. Nur ein paar Vorteile zum Nicot-Käfig. 8)

LG Johannes
Hallo Johannes

Einen in meinen Augen doch recht großen Nachteil der Versandkäfig doch. :oops:

Da ich diesen Versandkäfige ebenfalls kenne nicht nur von dir.

Fällt mir immer wieder auf... Das sich die Königin sehr häufig in der großen Futterkammer einklemmt. Den warum auch immer sobald die Königin auch im geringsten dort rein past. Wird sie es auch tun. Leider kommt sie da nicht immer von alleine wieder raus... Klar kann das bei den anderen Käfigen auch passieren. Aber nicht ganz so häufig.

So finde ich den Käfig gar nicht so schlecht. Gerade der gute Einblick gefällt mir sehr gut...

Mfg Basti
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Johannes » Samstag 20. Februar 2016, 09:54

Hallo Basti,

okay, das ist mir noch nicht aufgefallen. Mag daran liegen, dass ich noch nie eine Königin in diesem Käfig bekommen habe. In den paar Stunden, die sie bei mir zu Hause in dem Käfig sitzt, schafft sie es natürlich nicht in die Futterkammer. Aber nach paar Tagen im Versand, kann ich mir schon vorstellen, dass das wirklich ein Problem ist.

Allerdings sehe ich keinen Grund, warum das Problem hier bei dem Käfig ausgeprägter ist, als bei den anderen Käfigen. :| ... Aber das dürfte wohl das Geheimnis der Königinnen bleiben. :wink:

Aber zumindest der Vorteil mit der Klarsichtabdeckung bleibt. 8) Danke für deine Einschätzung! :D

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Einverständniserklärung: _
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Versandkäfig - Mein Favorit

Beitrag von Neuer Drohn » Samstag 20. Februar 2016, 10:12

Moin moin Johannes

Oft relativ oft schafft sie es auch wieder raus. Ich kann mir das nur damit erklären, dass die Futterkammer in den Nicot-Käfigen etwas breiter ist und so in den meisten Fällen etwas mehr Platz zum Wenden vorhanden ist...

Mfg Basti
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste