Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

jelimi
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Oktober 2015, 15:19
Postleitzahl: 59846
Ort: Sundern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von jelimi » Samstag 24. Oktober 2015, 12:47

Hallo Kianoush,
ich habe erst seit zwei Jahren, bin aber bereit, vieles zu testen und habe wahrscheinlich schon mehr Königinnen gezogen als viele
in unserem Verein im ganzen Leben.
Mein Eindruck ist, das viele Imker (warum auch immer) noch nie eine Königin zugekauft haben, sondern alles dem Zufall überlassen.
Daher bin ich gerne bereit, im nächsten Jahr auch mal die einheimische Dunkle Biene bei mir einzuführen.
Wenn mir hier jemand entsprechende Königinnen für das nächste Jahr anbieten kann, dann steht dem nichts im Wege.
Und die "Belegstelle" ist sicherlich nicht durch Buckfast gefährdet, sondern dann schon eher durch Carnica, denn auch ich bin bei uns
im Verein ein "Exot", alle anderen haben Carnica.
Wobei man eigentlich sagen muss alle haben Kreuzungsprodukte, ich habe zwar belegstellenbegattete Buckfast Königinnen, aber alles was hier fliegt
und standbegattet ist, wird sicherlich immer ein Mischmasch aus Carnica und Buckfast und vielleicht auch Dunkler Biene sein.
Gruß
Bernward

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Kianoush » Samstag 24. Oktober 2015, 13:11

Hallo jelima,

Ich selber Imkere noch mit Carnicas, aber wir fangen an nächstes Jahr auf die Dunklen umzusteigen :D . Reine kannst du im Shop von http://www.bastis-imkerei.de , oder auf http://www.nordbi.se bekommen. F1 kannst du auf der Seite von Johannes: www.dunkle-bienen.eu beziehen . Vieleicht kennt noch jemand anderes ein paar weitere Bezugsquellen. :mrgreen:

LG Kianoush

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4095
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Johannes » Samstag 24. Oktober 2015, 13:35

jelimi hat geschrieben:...Mein Eindruck ist, das viele Imker (warum auch immer) noch nie eine Königin zugekauft haben, sondern alles dem Zufall überlassen.
Daher bin ich gerne bereit, im nächsten Jahr auch mal die einheimische Dunkle Biene bei mir einzuführen.
Wenn mir hier jemand entsprechende Königinnen für das nächste Jahr anbieten kann, dann steht dem nichts im Wege....
Hallo Bernward,

dein Eindruck ist garantiert richtig! Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht.

Die beiden genannten Bezugsquellen für reine Dunkle sind sehr gut. Und mit den F1-Königinnen sollte es auch klappen, wenn nichts unvorhersehbares passiert. Ich bin ja zum Glück nicht der einzige, der zu gegebener Zeit welche abgibt. :D

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6143
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 25. Oktober 2015, 20:40

Beehouser hat geschrieben: Hallo Kai,
wie kommst Du an Dunkle Königinnen, hast Du eine eigene Belegstelle?
Ich möchte für niemand eine Verteidigung aufbauen, den ich nicht kenne, ich kenne lediglich Leute aus diesem Zuchtverein, den Du so kritisierst.
Wir in Südbayern mussten unsere Dunklen heuer 150km nach Österreich hineinfahren, damit wir eine saubere Begattung hinkriegen. Es sind so extreme Schwierigkeiten, dass Deine Kritik nicht besonders motivierend ist.
Viele Grüsse,
Christian
Hallo Christian,

meine Königinnen erhalte ich in der Regel aus Schweden. Es ist neben Norwegen die sicherste Bezugsquelle mit reinstem Material der Dunklen Biene. Über eine Belegstelle verfüge ich natürlich nicht (diese wird es auf dem flachen Lande auch niemals geben).

Ich kann Deine Kritik an meiner Kritik verstehen, doch ich gebe zu bedenken, dass ich nun über fast 20 Jahre bereits die wildesten Kuriositäten in Deutschland mit der Dunklen Biene miterelbt habe, die geeignet sind, das gesamte Thema Dunkle Biene in Misskredit zu bringen:
  • Polnische Bezugsquellen Dunkle Biene (Line Pomorska; Institute wie auch Züchter): allesamt graue Bienen
  • Bezug von ca. 70 Kampinoska Königinnen (vor ca. 15 Jahren): allesamt Hybriden, stechwütig
  • TV-Beitrag über Kampinoska-Sammelbestellung in Sendenhorst
  • Einfuhr von fehlgepaarten Augustowska-"Reinzucht-Königinnen"; Ergebnis: Hybriden
  • Verbreitung in 2012 und 2013 von wohl 400 fehlbesamten Königinnen aus der Uchermark
  • Meldung über Buckfast-Bedrohung der Belegstelle Vorderriß
  • usw. usw.
Alle diese Gegebenheiten der letzten Jahre sprechen nicht gerade für unsere Ziele; von daher bin ich auf diesem Gebiet sehr sehr vorsichtig.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Beehouser
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 14:43
Postleitzahl: 83093
Ort: Westlicher Chiemgau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 10. Feb 2011
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Apis Mellifera Mellifera
Zuchtlinie/n: Salzburger Nigra(A), Schweizer AMM(CH), Flekkefjord(Nor)

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Beehouser » Montag 26. Oktober 2015, 12:30

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Beehouser hat geschrieben: Hallo Kai,
wie kommst Du an Dunkle Königinnen, hast Du eine eigene Belegstelle?
Ich möchte für niemand eine Verteidigung aufbauen, den ich nicht kenne, ich kenne lediglich Leute aus diesem Zuchtverein, den Du so kritisierst.
Wir in Südbayern mussten unsere Dunklen heuer 150km nach Österreich hineinfahren, damit wir eine saubere Begattung hinkriegen. Es sind so extreme Schwierigkeiten, dass Deine Kritik nicht besonders motivierend ist.
Viele Grüsse,
Christian
Hallo Christian,

meine Königinnen erhalte ich in der Regel aus Schweden. Es ist neben Norwegen die sicherste Bezugsquelle mit reinstem Material der Dunklen Biene. Über eine Belegstelle verfüge ich natürlich nicht (diese wird es auf dem flachen Lande auch niemals geben).

Ich kann Deine Kritik an meiner Kritik verstehen, doch ich gebe zu bedenken, dass ich nun über fast 20 Jahre bereits die wildesten Kuriositäten in Deutschland mit der Dunklen Biene miterelbt habe, die geeignet sind, das gesamte Thema Dunkle Biene in Misskredit zu bringen:
  • Polnische Bezugsquellen Dunkle Biene (Line Pomorska; Institute wie auch Züchter): allesamt graue Bienen
  • Bezug von ca. 70 Kampinoska Königinnen (vor ca. 15 Jahren): allesamt Hybriden, stechwütig
  • TV-Beitrag über Kampinoska-Sammelbestellung in Sendenhorst
  • Einfuhr von fehlgepaarten Augustowska-"Reinzucht-Königinnen"; Ergebnis: Hybriden
  • Verbreitung in 2012 und 2013 von wohl 400 fehlbesamten Königinnen aus der Uchermark
  • Meldung über Buckfast-Bedrohung der Belegstelle Vorderriß
  • usw. usw.
Alle diese Gegebenheiten der letzten Jahre sprechen nicht gerade für unsere Ziele; von daher bin ich auf diesem Gebiet sehr sehr vorsichtig.

LG
Kai
Ich beobachte Deine Bemühungen für die Dunkle schon länger. Früher über das Imkerforum.de. Weiß gar nicht, ob Du darin noch postest. Ich habe dieses verlassen, da dort viel zuviel auf anderen Imkern/Meinungen unter anderem auch auf der Dunklen herumgehackt wird.
Ich bin jedes Jahr aufs Neue aktiv um meinen Bestand an Dunklen weiter zu erhöhen. Dieses Jahr war wirklich schwierig, da von der Belegstelle Kleinarl wegen Wetterunbilden nur etwa 30% der jungen Königinnen zurückkamen.

Ich bin der Meinung, dass sich die Freunde der Dunklen nicht gegenseitig in Foren zerfetzen sollten, besser sollten sie sich helfen. So haben Deine Äußerungen im Bienenforum.com für Wirbel gesorgt, da der User Kianoush diese abgeschrieben und dort plaziert hat. Inzwischen wurden diese Posts entfernt. Ich bin im Bienenforum aktiv und bin auch seit einiger Zeit hier angemeldet, so dass ich dies sehen konnte. Kianoush hat durch seine unbedachten Postings viel Schaden angerichtet.

Da Du ja sicher hier als Admin meine E-Mail Adresse lesen kannst, könnten wir bei Interesse auch ohne Öffentlichkeit weiter schreiben. Ein PN konnte ich Dir nicht schicken, da Du als Admin da eine Sperre verfügt hast. Nehme ich mal an.

Viele Grüße,
Christian

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6143
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 26. Oktober 2015, 12:44

Beehouser hat geschrieben:..Ich bin der Meinung, dass sich die Freunde der Dunklen nicht gegenseitig in Foren zerfetzen sollten, besser sollten sie sich helfen. So haben Deine Äußerungen im Bienenforum.com für Wirbel gesorgt,
....
Viele Grüße,
Christian
HAllo Christian,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich finde es super, wie Du Dich für die Mellifera einsetzt, unter erschwerten Umständen. So muss das sein, und oft sind im Stillen die wahren Goldkörner versteckt.

So, nun zu Deinen zwei Kritikpunkten, die ich gut nachvollziehen kann.

1. Zerfetzen will sich hier gegenseitig keiner, Kritik (auch pointierte) sollte jedoch erlaubt sein. Klar soll man sich helfen, man muss sich auch helfen lassen, woran ich aber bei manch "dortigen" aus historischen Gegebenheiten heraus (2012) zweifele. Dies will ich aber jetzt nicht ausführen (es sei denn dies wird gewünscht).

2. Ich kenne das "Bienenforum" nicht von innen, kann somit auch nicht mitlesen, grundsätzlich halte ich "Wirbel" immer für gut, weil meistens etwas gutes dabei herauskommt, und sei es auch nur Klärung. Diese Klärung mag dahingehend sein, dass die "Belegstelle" waldeshöhe aus den genannten Gründen nicht mehr als Belegstelle fungieren kann. Da der Betreiber dies nicht von sich aus angestoßen hat, bedurfte es eines externen Anstoßes, und dies ist gut so. Menschen sind nunmal leider so, dass sie oft zu ihrem Glück getrieben werden müssen. :P

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4095
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Johannes » Montag 26. Oktober 2015, 14:14

Beehouser hat geschrieben:...Ich bin der Meinung, dass sich die Freunde der Dunklen nicht gegenseitig in Foren zerfetzen sollten, besser sollten sie sich helfen. So haben Deine Äußerungen im Bienenforum.com für Wirbel gesorgt, da der User Kianoush diese abgeschrieben und dort plaziert hat. Inzwischen wurden diese Posts entfernt. Ich bin im Bienenforum aktiv und bin auch seit einiger Zeit hier angemeldet, so dass ich dies sehen konnte. Kianoush hat durch seine unbedachten Postings viel Schaden angerichtet. ...
Hallo Christian,

bedenk bitte, dass alle Themen hier (außer User-Vorstellung) öffentlich und ohne Anmeldung lesbar sind. Ganz im Gegensatz zu Bienenforum.com, wo ich auch nicht mitlesen kann. Und so wie ich das sehe, lesen hier sowieso (fast) alle mit. Ob Kianoush nun was abschreibt, oder nicht, ist für die Info an sich völlig egal. Was hier geschrieben wird, ist den dortigen Usern eh bekannt, oder zumindest zugänglich! :P Die Tatsache, dass seine Posts dort entfernt wurden, wie du schreibst, spricht irgendwie für sich und gegen die Kritikfähigkeit einiger User im Bienenforum.com. Ich möchte für mich definitiv beanspruchen, hier niemanden zu zerfetzen!
Aber über Fakten (manchmal auch nur Gerüchte) wird in Foren (auf allen Seiten :wink: ) immer gerne diskutiert.

Auch wenn es hier zwar nicht ins Thema gehört, so möchte ich mal meine ganz persönliche Meinung kund tun:
Die "Zersplitterung" der Freunde der Dunklen Biene in mehrere "Lager" im Jahr 2012 finde ich nachträglich sehr schade! Zum Glück war ich damals hier noch nicht so aktiv und hatte selbst auch noch gar keine Dunkle. Der ganze Prozess ging damals an mir spurlos vorüber. Dass er mir und uns allen heute noch die Arbeit erschwert, finde ich sehr traurig! ... Aber das ist Geschichte und menschliches Handeln muss man nicht immer verstehen können. Fakt ist, dass man es niemals allen recht machen kann und dass nicht jeder mit jedem klar kommt.
Aber bei allen unterschiedlichen Ansichten, sollte jeder trotzdem kritikfähig bleiben und sich mal nicht ganz so wichtig nehmen! :!:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Beehouser
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 14:43
Postleitzahl: 83093
Ort: Westlicher Chiemgau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 10. Feb 2011
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Apis Mellifera Mellifera
Zuchtlinie/n: Salzburger Nigra(A), Schweizer AMM(CH), Flekkefjord(Nor)

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Beehouser » Montag 26. Oktober 2015, 20:12

Johannes hat geschrieben:
Beehouser hat geschrieben:...Ich bin der Meinung, dass sich die Freunde der Dunklen nicht gegenseitig in Foren zerfetzen sollten, besser sollten sie sich helfen. So haben Deine Äußerungen im Bienenforum.com für Wirbel gesorgt, da der User Kianoush diese abgeschrieben und dort plaziert hat. Inzwischen wurden diese Posts entfernt. Ich bin im Bienenforum aktiv und bin auch seit einiger Zeit hier angemeldet, so dass ich dies sehen konnte. Kianoush hat durch seine unbedachten Postings viel Schaden angerichtet. ...
Hallo Christian,

bedenk bitte, dass alle Themen hier (außer User-Vorstellung) öffentlich und ohne Anmeldung lesbar sind. Ganz im Gegensatz zu Bienenforum.com, wo ich auch nicht mitlesen kann. Und so wie ich das sehe, lesen hier sowieso (fast) alle mit. Ob Kianoush nun was abschreibt, oder nicht, ist für die Info an sich völlig egal. Was hier geschrieben wird, ist den dortigen Usern eh bekannt, oder zumindest zugänglich! :P Die Tatsache, dass seine Posts dort entfernt wurden, wie du schreibst, spricht irgendwie für sich und gegen die Kritikfähigkeit einiger User im Bienenforum.com. Ich möchte für mich definitiv beanspruchen, hier niemanden zu zerfetzen!
Aber über Fakten (manchmal auch nur Gerüchte) wird in Foren (auf allen Seiten :wink: ) immer gerne diskutiert.

Auch wenn es hier zwar nicht ins Thema gehört, so möchte ich mal meine ganz persönliche Meinung kund tun:
Die "Zersplitterung" der Freunde der Dunklen Biene in mehrere "Lager" im Jahr 2012 finde ich nachträglich sehr schade! Zum Glück war ich damals hier noch nicht so aktiv und hatte selbst auch noch gar keine Dunkle. Der ganze Prozess ging damals an mir spurlos vorüber. Dass er mir und uns allen heute noch die Arbeit erschwert, finde ich sehr traurig! ... Aber das ist Geschichte und menschliches Handeln muss man nicht immer verstehen können. Fakt ist, dass man es niemals allen recht machen kann und dass nicht jeder mit jedem klar kommt.
Aber bei allen unterschiedlichen Ansichten, sollte jeder trotzdem kritikfähig bleiben und sich mal nicht ganz so wichtig nehmen! :!:

LG Johannes
Hallo Johannes,
im Bienenforum habe ich als Moderator die Beiträge entfernt, da diese durch die chaotische Schreibweise des Users zur Eskalation geführt haben. Es war schnell klar,
dass die Beiträge kopiert waren. Inzwischen ist alles ruhig und der Beitrag zur Belegstelle ist weiter in sachlicher Diskussion.
Im Bienenforum (Standort Österreich) könntest Du Dich gerne auch anmelden. Ich hoffe Ihr seht das Bienenforum nicht als Konkurrenz. Seht es als Ergänzung.
Viele Grüße, Christian

jelimi
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Oktober 2015, 15:19
Postleitzahl: 59846
Ort: Sundern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von jelimi » Sonntag 25. September 2016, 13:53

Hallo
Ich möchte nun nach fast einem Jahr einmal eine Erfahrungen hier schreiben.
Wie ja bekannt ist habe ich reine Buckfastköniginnen, aus denen ich dieses Jahr mehr als 50 Königinnen nachgezogen habe. Mein Heimatstand ist Luftlinie ca. 10km von der sogenannten Belegstelle Waldeshöhe entfernt. Wenn ich jetzt die Völker meiner F1 Nachzuchten anschauen, habe ich doch einen erheblichen Anteil von sehr dunklen Bienen dabei. Auch Vereinskollegen haben die gleiche Erfahrung gemacht. Was besonders auffällt, meine Begattungskästen werden manchmal geräubert, und hier extrem von völlig schwarzen Bienen. Im Verein wird im Moment auch stark diskutiert, da Völker von extrem dunklen Bienen beräubert werden. Ich kann nicht beurteilen, ob dieses mit der Belegstelle zu tun hat, doch glaube ich mittlerweile auch, das die Königin sehr weit fliegt, um sich begatten zu lassen. Wenn das aber so sein sollte, bedeutet das ja im Umkehrschluss, das die Königinnen, die auf der Belegstelle stehen, sicherlich auch häufig von meinen Drohnen begattet werden. So viel von mir, würde mich über Antworten, ob ich richtig liege, freuen.
Jedenfalls sind die Kollegen im Verein im Moment recht unzufrieden, da hier nur Carnica und Buckfast angesiedelt sind und der dunkle Einschlag enorm zugenommen hat.
Gruss
Bernward

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4095
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Johannes » Sonntag 25. September 2016, 15:31

Hallo Berwand,

zu den Betreibern der dortigen "Belegstelle" habe ich (haben wir hier) keinen nennenswerten Kontakt.
Daher kann ich keine so eindrucksvollen Erlebnisse beisteuern wie du.

Nur sein mal erwähnt, dass vernünftige Dunkle (also das, was ich darunter verstehe) keinesfalls zur Räuberei neigen. Sogar weniger als die Carnicavölker meiner früheren Jahre. Ich habe jetzt noch einige BGK in Reserve am Stand stehen und keines wird beraubt. Natürlich kann eine Dunkle auch räubern, aber halt nicht mehr oder gar weniger als andere Rassen. ... So meine praktische Erfahrung der letzten Jahre.

Wenn du von "extrem dunklen Bienen" sprichst, werde ich immer etwas hellhörig. Das sind nur zu oft Carnicabienen, die aufgrund von Räuberei ihre Behaarung verloren haben. Die gibt es schon immer, nur es hat nie jemanden weiter interessiert. Erst jetzt, wo die Dunkle zunehmend in der Nachbarschaft vertreten ist, wird gerne ein Schuldiger gesucht.

Wer es genau wissen will, soll doch mal paar schwarze Räuber fangen und den Flügelindex bestimmen.

Aber bei allem Unmut bitte immer bedenken, dass nur die Dunkle hier her gehört und alle anderen Rassen eingeführt wurden! :wink:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

jelimi
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Oktober 2015, 15:19
Postleitzahl: 59846
Ort: Sundern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von jelimi » Sonntag 25. September 2016, 16:57

Hallo Johannes
Wäre es ok wenn ich mal ein paar schwarze Bienen einfangen und dir zuschicken.
Gruss
Bernward

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4095
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Johannes » Sonntag 25. September 2016, 17:05

Ja, das ist okay. Adresse gibt es per PN.

Egal was raus kommt, ich werde berichten.


LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4095
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Johannes » Dienstag 27. September 2016, 17:03

Auch Vereinskollegen haben die gleiche Erfahrung gemacht. Was besonders auffällt, meine Begattungskästen werden manchmal geräubert, und hier extrem von völlig schwarzen Bienen. Im Verein wird im Moment auch stark diskutiert, da Völker von extrem dunklen Bienen beräubert werden.
Heute erhielt ich von Bernward 6 wunderschön schwarze Bienen. :) Die habe ich sofort entsprechend präpariert und vermessen.
Und was soll ich sagen? ... Meine Vermutung trifft voll zu. Diese blanken, schlanken, schwarzen Bienen sind alles samt Carnicabienen, die aufgrund von Räuberei ihr Haarkleid verloren haben. Zumindest jeder Carnicaimker sollte das wissen. :wink: Diese "Räuber" gab und gibt es jedes Jahr und niemand fühlt sich bedroht. Aber wenn irgendwo in der Nähe wissentlich die Dunkle heimisch wird, dann ich der Schuldige schnell gefunden. :roll: Da wundert mich doch etwas das Verhalten der jammernden Vereinsimker. ... Kennen die sich nicht aus? ... Können / Wollen die nicht Flügel vermessen?

Ich habe für derartige Schnellschüsse wenig Verständnis. Denn die Wahrheit lässt sich mit imkerlicher Erfahrung und Flügelmessung mehr als einfach und vor allem eindeutig beantworten.

Bernward, ich danke dir vielmals, dass du das Problem hier angesprochen hast und dass du mir so rasch eine Probe schicken konntest! Damit hast du maßgeblich zur Klärung beigetragen! :D Bestell deinen Kollegen bitte schöne Grüße von mir. Sie sollen etwas toleranter und selbstkritischer werden. Dann ist ein Zusammenleben / -arbeiten unter Imkern auch viel entspannter. :P

LG Johannes

Bild

Bild
Dateianhänge
DSC_0447.JPG
Bernward.jpg
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

jelimi
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 23. Oktober 2015, 15:19
Postleitzahl: 59846
Ort: Sundern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von jelimi » Dienstag 27. September 2016, 17:53

Hallo Johannes
Danke für die ausführliche Antwort. Jetzt bin ich auf jeden Fall schlauer und
Werde das auch so beim nächsten Imkertreff weitergeben. Dann muss ich auf jeden Fall
auch meine falschen Verdächtigungen revidieren ;-)
Grüße
Bernward

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4095
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Belegstelle Waldeshöhe durch Buckfast bedroht?

Beitrag von Johannes » Dienstag 27. September 2016, 18:15

Gern geschehen Bernward! :D

Du bist Buckfastimker. Da drücke ich diesbezüglich ein Auge zu! :lol: Aber Carnicaimker sollten sowas wissen!


Ich will ja auch keinesfalls gegen die Carnica hetzen oder so, aber ich hatte sie lange genug und kenne die Rasse. Ich hatte immer mehr oder weniger große Probleme mit Räuberei. Seit ich die Dunkle am Stand habe, ist Ruhe. Das hat in erster Linie den Grund, dass die Dunkle eine ziemlich effektive Fluglochwache hat. Außerdem scheint mir ihre eigene Räubereitendenz deutlich geringer. Zumindest habe ich jetzt noch BGK stehen, die absolut in Ruhe gelassen werde. Auch meine lammfromme Ligustica, die einer Räuberei sicher auch nicht viel Gegenwehr entgegen setzen würde, bleibt unbehelligt.

Auch mit der Buckfast konnte ich ja schon einige Jahre Erfahrung sammeln. Dass diese Rasse (gerade im BGK) "verwundbar" ist, habe ich auch schon am eigenen Leib gespürt. Die sind einfach zu allem und jedem zu lieb. :wink:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste