Königinnen zeichnen - womit?

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6525
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 9. Februar 2016, 12:40

Hallo allerseits,

Zuchtköniginnen werden in der Regel gezeichnet, um ihren Wiedererkennungswert zu garantieren. Möglichkeiten gibt es einige ( siehe http://www.imkereibedarf-bienenweber.de ... und_Stifte zum Beispiel): Farbstifte, Opalithplättchen, farblich, mit und ohne Nummern. Hierzu kann man die verschiedensten Leime verwenden.

Wie und womit macht Ihr das? Wer hat gute und schlechte Erfahrungen?

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von tinafalke » Dienstag 9. Februar 2016, 13:40

Hallo!
Einst habe ich auch Plättchen
benutzt.
Heute benutze ich den Zeichenstift.
Auch sehr gut, um Bienen zu
verfolgen, wo sie ihr Diebesgut abliefern
Gruß Fooke

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Johannes » Dienstag 9. Februar 2016, 16:45

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:...Wie und womit macht Ihr das? Wer hat gute und schlechte Erfahrungen?...
Hallo Kai,

in den letzten Jahren habe ich mit 3 Möglichkeiten Erfahrungen gesammelt. Und ich habe meinen Favoriten gefunden! 8)

Aber der Reihe nach.

Also angefangen habe ich ganz traditionell mit Schellack und den Plättchen. Geklappt hat das Zeichnen immer echt gut. Nur der Leim trocknete manchmal nicht schnell genug, sodass das Plättchen verrutschte. Das wirkliche Problem war aber, dass immer mal wieder eine Königin ihr Plättchen verloren hat.

Als nächstes habe ich die handlichen Zeichenstifte probiert. Die sind echt klasse, wenn man nur wenige Königinnen zeichnen muss und genug Zeit zum Trocknen hat. Aber für das rasche Überführen in den Versandkäfig zu den Begleitbienen, oder zurück in ein Volk, ist der Stift nur mäßig geeignet. Denn die Bienen putzen den noch nicht ganz ausgetrockneten Farbfleck ganz schnell wieder ab. :P Auch nutzt sich ein optimal getrockneter Fleck über die Jahre ab. (Bei einer Königin aus 2012 habe ich letztes Jahr nur noch eine schmale Sichel erkannt.)

Nun zu meinem Favorit:
Als "Kleber" benutze ich diese Farbe. http://www.imkereibedarf-bienenweber.de ... ts/08000-A Die reicht eigentlich auch schon und hält ewig. Ich setze dennoch ein Nummernplättchen drauf. Das klebt bombenfest und selbst wenn es doch mal abfallen sollte, ist die Königin immer noch durch den Lack gezeichnet. Quasi doppelte Sicherheit!

LG Johannes

PS: Viele Grüße an Basti, der mir den Tipp dafür gab! :D

Bild
Dateianhänge
Screenshot_2016-02-09-13-18-32.png

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
darkbee
Beiträge: 145
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 01:05
Postleitzahl: 5656
Ort: BW
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1990
Völkerzahl ca.: 23
Bienen"rasse": Landbiene (Carnica+Buckfast), Bjurholm F1/F2
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von darkbee » Dienstag 9. Februar 2016, 18:23

Hallo,

ich benutze die Leuchtopalith Plättchen zum markieren der Königin. Den in der Packung befindenen Leim nehm ich nicht sondern Ponal Express. Trocknet schnell und hält auch.... :mrgreen:

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 72
Registriert: Montag 21. September 2015, 13:36
Postleitzahl: 89143
Ort: Blaubeuren
Land: Deutschland
Telefon: 015125201154
Imker seit: 0- 0-1993
Völkerzahl ca.: 100
Homepage: http://www.bienentraum.de
Bienen"rasse": Mellifera, Carnica, Mix
Zuchtlinie/n: Die Dunkle Biene aus dem Blautal
Wohnort: Blaubeuren - München
Einverständniserklärung: _
Alter: 44

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Stefan » Mittwoch 10. Februar 2016, 22:23

@ Johannes

Sehr sehr geiler Tipp!!!

Gibt doch immer was zu optimieren und werd ich ab jetzt auch so machen.

Schöne Grüße, Stefan
Bei Interesse an Königinnen oder Völkern der Dunklen Biene bitte eMail an stefan@bienentraum.de - Linie über Belegstelle Salzburger Alpenland nachgezogen.

Herbert
Beiträge: 738
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Herbert » Donnerstag 11. Februar 2016, 09:54

Moin Johannes,
wie schnell trocknet der Lack? sieht zwar nicht besonders schön aus,aber die Königin ist sicher in
einem starken Volk sehr gut zu finden.
Habe bis jetzt immer Schellack mit Plättchen genommen,wobei auch ca.1 von 10 ihr Plättchen verloren
haben.Habe sie immer nach dem begatten gezeichnet.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Johannes » Donnerstag 11. Februar 2016, 10:19

Herbert hat geschrieben:Moin Johannes,
wie schnell trocknet der Lack? ...
Hallo Herbert,

das geht echt sehr schnell. Keine Ahnung, ich stoppe nie die Zeit, aber das Plättchen sollte schon griffbereit liegen. :P

Wie "schön" das Ergebnis aussieht, hängt auch immer vom Bewegungsdrang der Königin ab. Und man darf nur ganz wenig von dem Lack nehmen, da er durch das Auflegen des Plättchens breit gedrückt wird.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6525
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 17. Juni 2016, 10:08

Johannes hat geschrieben:...
Nun zu meinem Favorit:
Als "Kleber" benutze ich diese Farbe. http://www.imkereibedarf-bienenweber.de ... ts/08000-A Die reicht eigentlich auch schon und hält ewig. Ich setze dennoch ein Nummernplättchen drauf. Das klebt bombenfest und selbst wenn es doch mal abfallen sollte, ist die Königin immer noch durch den Lack gezeichnet. Quasi doppelte Sicherheit!

LG Johannes

PS: Viele Grüße an Basti, der mir den Tipp dafür gab! :D

Bild
HAllo Johannes,

danke für den Tipp. Da ich Holtermann-Kunde bin: wäre der Lack baugleich mit dem Lack (Bestellnr. 4800 ff) auf dieser Seite: http://www.holtermann-shop.de/index.php ... chnen.html ??? :P Und als Plättchen die Nr. 4778 sowie den Griffel 4791?

Ich gestehe: ich habe noch nie eine Königin gezeichnet. :shock:

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Johannes » Freitag 17. Juni 2016, 12:35

Ja alles richtig, Kai.
Aber nimm die Leuchtplättchen. Sind billiger und schöner. :wink:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

robirot
Beiträge: 380
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von robirot » Mittwoch 12. Oktober 2016, 01:37

Opalithplättchen mit Sekundenkleber. Funktioniert super.
Kann nur empfehlen die Plätchen auf der Karte zu nehmen und nicht im Röhrchen.
Alles bereitlegen, Zeichengriffel einseitig einmal in eine Honigzelle stoßen oder in Futterteig/Sirup, Königen abfangen/in das Rohr bugsieren. Fixieren und ein Tropfen Kleber auf dke Rückseite des Plätchens. Was zu viel an Kleber ist, kann seitlich auf die Platte geschoben werden, und die Kö bekommt auch schonmal n kleinen Punkt aufgetragen (mit dem Griffel aus dem Tropfen abnehmen). Jetzt den Griffel umdrehen die Zuckerseite auf der Nummer ansetzen und das Plätchen aus der Platte drücken indem der Griffel ganz durchgezogen wird. Auf die Kö aufsetzen, ca. 30 s später sitzt das Plätchen so fest das es nicht mehr durch die Königin verschoben wird, jetzt den Kolben lockern und noch mal 2 min Trocknen lassen. Dann Käfigen.
Als Griffel kann ich den Zeichengriffel von Voigt empfehlen, passt super durch die Karte und lösst sich sehr gut vom Plätchen. Nachteil ist aber eindeutig, das er nur auf (hellen) Tischen zu gebrauchen ist. Da er nur ca. 2mm dick ist, ist er sonst ganz (ganz ganz) schnell weg. Alternativ geht auch ein Streichholz, den Kopf sauber abtrennen, und mit einem Messer die vier ecken ein wenig glätten, dann passt das auch durch die Karte ohne sich zu verhaken.

Benutzeravatar
Rene

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Rene » Mittwoch 12. Oktober 2016, 06:11

Hallo.

Ich nehme die Farbe aus solch einem kleinen Fläschchen das aussieht wie Nagellack als Kleber. Kann jetzt leider den Link von Johannes nicht öffnen mit dem Handy... Keine Ahnung warum. Vielleicht ist es das Gleiche. Vor einem halben oder 3/4 Jahr wurde das hier mal empfohlen. Hält. Die Farbe als Kleber und, wie Johannes schon schrieb, selbst wenn das draufgeklebte Plättchen abfallen sollte, hat man immernoch die gezeichnete Königin, nur ohne Nummer :)
L.G. Rene

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Johannes » Mittwoch 12. Oktober 2016, 06:20

Richtig, Rene! Genau so mache ich das. Es geht in meinen Augen schneller als mit Sekundenkleber und im aller schlimmsten Fall ist die Königin nach Verlust des Plättchens noch gezeichnet.

Aber es gibt mehrere Möglichkeiten und jeder muss seine persönliche finden! :wink:



LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Rene

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Rene » Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:40

Jetzt habe ich doch noch meine erste gezeichnete Königin gefunden und das mal ausprobiert, mit dem Foto einfügen...
Hoffe es gelingt auch ....
WP_20160719_10_27_54_Pro.jpg

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Johannes » Donnerstag 13. Oktober 2016, 07:05

Na funktioniert hat das schon mal mit dem Foto! Sehr schön.
Jetzt solltest du nur noch den Link in den "Img"-Befehl einfügen und ich brauche keine Lupe mehr. :P

Dein Bild in Originalgöße:
Bild

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Rene

Re: Königinnen zeichnen - womit?

Beitrag von Rene » Donnerstag 13. Oktober 2016, 07:27

:D :D :D ja so ist das, wenn man den Link nicht zu Ende verfolgt. Als ich ihn zu Ende gesehen habe, konnte ich nichts mehr bearbeiten :D
Egal. Das erste mal gings schonmal fast gut. Beim nächsten mal wirds besser....hoffe ich :D

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast