Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4323
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von Johannes » Donnerstag 29. September 2016, 15:07

Hallo zusammen,

ich wurde dieses Jahr einige male gefragt, wie mit den erhaltenen Königinnen umzugehen ist.
Jetzt will hier meine Vorgehensweise erklären. Vielleicht habt ihr ja auch Meinungen zu dem Thema.

Ich öffne den Briefumschlag und lege einen mit Wasser getränkten Zellstoff auf. Wasser ist für die Bienen in dem Käfig sehr nützlich, um den Teig besser aufnehmen zu können. Der Futterteig in der vorderen Kammer reicht vom Prinzip her mehrere Tage bis wenige Wochen. Aber er wird mit der Zeit fest und unverwertbar für die Bienen.

Die so versorgten Bienen im Käfig lassen sich gut und gerne noch paar Tage im abgedunkelten Raum (Schrank) zwischenparken.
Bei mir ist das regelmäßig nötig, wenn die Königinnen unter der Woche ankommen und ich aber erst am Freitag wieder heim zu den Bienen fahre. Wichtig ist hierbei nur, dass der Käfig nie direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und die Temperaturen auch nicht zu niedrig sind. Ich halte eine normale Raumtemperatur um die 20 °C für sehr günstig.

LG Johannes


Bild aus der Galerie:

Bild

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6470
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 30. September 2016, 10:17

HAllo Johannes,

danke schön. :P Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

Ich habe auf diese Weise schon mal Königinnen drei Wochen lang geparkt. Geht alles. Die größte Gefahr sind zu hohe Temperaturen und das Austrocknen.

LG an Deinem Geburtstag, auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute. :P :P

Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Rene

Re: Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von Rene » Freitag 30. September 2016, 10:35

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
auch von mir.
Viel Gesundheit, Erfolg und auch ein paar ganz persönliche erfüllte Wünsche!
L.G. Rene

Herbert
Beiträge: 732
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von Herbert » Freitag 30. September 2016, 13:14

Moin Johannes,
auch von mir natürlich einen Herzlichen Glückwunsch.

mit den Königinnen,gute Lösung und schnellstmöglich einweiseln.

HG Herbert

Benutzeravatar
Rene

Re: Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von Rene » Freitag 30. September 2016, 21:38

Ein Hoch und Dank dem Geburtstagskind!

Heute habe ich so manche Ratschläge beherzigt. Sowohl das rasche Einweiseln, als auch die Fürsorge mit einem Tröpfchen Wasser und auch die Zweitschlupfzelle probierte ich das erste Mal.
Dabei zeigte sich die Königin außerdordentlich kooperationsbereit. :D
Meine auf sie lauernden Finger waren ihr nicht so angenehm, man weiß ja auch nie was der da will mit seinen Wurschfingern :D aber als ich einfach die Schlupfzelle an den Käfig hielt, marschierte sie gleich hinein.
Sie weiß halt was das Beste für sie ist. :)
Jetzt hoffe ich, dass sie sich alsbald durchgeknabbert hat und auch gut angenommen wird. Die angesetzten Weiselzellen habe ich entfernt und natürlich auch nicht vergessen mit einer Nadel Löcher durch das Wachs zu stechen. Vielleicht helfen die Bienen ihr ja von außen auch etwas...
nun hängt sie da zwischen den Waben....
Jetzt erstmal ein paar Tage Ruhe, um sie nicht zu gefährden mit meiner Neugier.
Wenn das Wetter stabil und halbwegs warm ist, würde ich so Mitte der Woche schon gerne mal schauen.... Ich hoffe, dass ich gleich ein paar Stifte finde,,,, dann wäre ja alles in Ordnung und man kann wieder zu machen...
L.G. Rene

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4323
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von Johannes » Freitag 30. September 2016, 21:54

Hallo Rene,

Danke für die Rückmeldung. Das klingt doch ziemlich gut! :D
Durch die dünne Wachsabdeckung der Zweitschlupfzelle kommt jede Königin verdammt fix alleine durch. Das dauert mitunter kaum 10 Minuten. Ich hab schon öfter eine krabbelnde Königin in der Hemdtasche gehabt, weil ich sie nicht schnell genug ins Volk bekommen habe. :P
Mitte nächster Woche solltest du schon Stifte sehen können. Sie war ja nur 24 Stunden im Käfig. Davon erholt sie sich sicher rasch.

LG Johannes

PS: Danke an alle hier für die Glückwünsche :D

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Katrin
Beiträge: 272
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 06:24
Postleitzahl: 83278
Ort: Traunstein
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 25. Mär 2017
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 38

Re: Erste Maßnahmen bei Versandköniginnen

Beitrag von Katrin » Samstag 1. Oktober 2016, 06:27

Hallo Johannes,

von mir auch alles Gute zum Geburtstag nachträglich. :)

LG Katrin

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste