Brutmaschine

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 507
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 71

Brutmaschine

Beitrag von Didi » Samstag 9. Januar 2016, 17:32

Hallo Johannes,
ich nehme deinen Beitrag einmal um meinen Versuch für die Nachzucht von Königinnen für dieses Jahr vorzustellen.
Ich habe vor, große Schwarmzelllen in einer Brutmaschine auszubrüten. Wenn das funktioniert, so geht das in 2017 so Gott will, mit der Dunklen weiter. Was meinst du, wie sind die Chancen für ein Gelingen?
LG Dieter

Bild
DSCI0099.JPG

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Samstag 9. Januar 2016, 17:43

Hallo Dieter,

ich hoffe ja, dass das ein längeres Thema von dir wird. Vielleicht mache ich später mal ein eigenes Thema draus. Aber ist schon okay, dass du es hier schreibst. 8)

Also ich bin mir sicher, dass das Ausbrüten in der Brutmaschine klappt. Das haben schon viele gemacht. Hier im Forum mindestens Basti.
Die Frage ist eher, wie und in welchem Stadium du die wilden Schwarmzellen entnehmen und im Brutschrank ausbrüten lassen möchtest. Ab der Verdecklung sind sie nämlich höchst empfindlich. Ich würde Zuchtzellen nehmen. Die hängen direkt an Stopfen und brauchen nicht erst ausgeschnitten und irgendwo befestigt werden. Machbar ist es sicher trotzdem!

Was hindert dich am gezielten Vermehren / Züchten?

Ich möchte mal meine persönliche Meinung zur Verwendung von Schwarmzellen schildern:
Ich vermehre bewusst nicht darüber. Denn man selektiert ungewollt auf Schwarmbereitschaft. Damit meine ich, dass nur die schwarmfreudigen Völker ihre Gene (mütterlicherseits) weitergeben. Das kann auf Dauer nach Hinten losgehen. So hat sich mein Opa früher seine schwarmfreudigen Völker "gezüchtet". Er machte immer Ableger mit Schwarmzellen. :mrgreen:
Wenn du umlarvst und einen SBA bildest, brauchst du für den "Hausgebrauch " auch keine Brutmaschine. Aber schaden kann sie auch nicht!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 507
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 71

Re: Brutmaschine

Beitrag von Didi » Samstag 9. Januar 2016, 17:52

Hallo Johannes,
ich habe nur 4 Völker und wollte das eigentlich erstmal ausprobieren, wie das mit der Maschine klappt. Die Idee dahinter ist, nur ein paar Reserveköniginnen zu haben. Wenn Basti das Glück dieses Jahr gewogener ist, werde ich von ihm 3 Königinnen beziehen. Er weiß aber noch nichts von seinem Glück. :wink:
LG Dieter

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Samstag 9. Januar 2016, 20:56

Hallo Dieter,

gut, bei 4 Völkern ist die Bienenmasse ja wirklich überschaubar. Da würde ICH dann aber mit den Schwarmzellen direkt Ableger bilden. Das erscheint mir einfacher (und natürlicher) als der Umweg mit der Brutmaschine. Denn wenn die Königinnen geschlüpft sind, musst du eh Ableger bilden. Wenn du die mit Völkern in Schwarmstimmung machst, kannst du kaum eine unbegattete Königin zusetzen. Wenn sie direkt im Ableger schlüpft, klappt es dagegen sicher.

Aber ich will dir deine Idee nicht ausreden. Vielleicht bist du ja am Ende wirklich zufrieden!
Ich habe (wegen meiner Hühner) auch 2 Brutmaschinen hier stehen und bin noch nie in die Verlegenheit gekommen, sie für die Bienen zu benutzen. ... Aber versprich mir, dass du hier berichtest, wenn du es tatsächlich machst! Lernen können wir dabei sicher alle was! :)

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 507
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 71

Re: Brutmaschine

Beitrag von Didi » Sonntag 10. Januar 2016, 10:01

Hallo Johannes,
natürlich hast du recht mit der Ablegerbildung mit Schwarmzellen.
Da ich eine Brutmaschine hier rumstehen habe, will ich einfach mal ausprobieren. Die eventuell geschlüpften Königinnen will ich dann erst mal in Begattungseinheiten parken. Ich bin ja immer noch in der Lernphase.
LG Dieter

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Sonntag 10. Januar 2016, 10:11

Na ich muss gestehen, Dieter, dass es schon plausibel und machbar klingt. :)

Ich wünsche dir gutes Gelingen und hoffe auf weitere Berichte zum Thema!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Samstag 1. Oktober 2016, 15:44

Hallo Dieter,

hast du das denn dieses Jahr mit deiner Brutmaschine versucht?

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 507
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 71

Re: Brutmaschine

Beitrag von Didi » Samstag 1. Oktober 2016, 16:21

Hallo Johannes,
ja ich habe 2 Weiselzellen in der Brutmaschine schlüpfen lassen. Es funktioniert also damit, daher werde ich das in 2017 verstärkt anwenden.
LG Dieter

ck1
Beiträge: 245
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Brutmaschine

Beitrag von ck1 » Sonntag 30. Oktober 2016, 06:41

Zur Brutmaschine eine Frage: Sind Königinnen, die sich allein befreien mussten, nicht sofort gefüttert wurden und über Stunden allein waren- gleichwertig mit Königinnen die direkt im Volk schlüpfen könnten?

VG Christian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Sonntag 30. Oktober 2016, 11:44

Hallo Christian,

es können ja auch vor dem Schlupf Begleitbienen zugegeben werden. Für die Qualität der Königinnen ist in meinen Augen die Aufzuchtbedingung vor der Verdecklung wichtiger als die erste Fütterung nach dem Schlupf. Wenn eine hochwertige Königin schlüpft, dann wird die nicht innerhalb weniger Stunden minderwertig. :wink: Natürlich sollte man die Königin nicht länger als irgend nötig in einem Käfig auf Diät setzen. Das versteht sich von selbst.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

ck1
Beiträge: 245
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Brutmaschine

Beitrag von ck1 » Sonntag 30. Oktober 2016, 11:56

Hallo Johannes,

wie käfigst du die Zellen? Ich kenne nur diese kleinen Röhrchen von Nicot und alte Lockenwickler ... Passen da noch Begleitbienen mit rein?

Wie ist dies, wenn die Weiseln gekäfigt im Pflegevolk schlüpfen, werden die dann sofort gefüttert und gepflegt oder auch erst, wenn sie befreit und im Volk unterwegs sind?

VG Christian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Sonntag 30. Oktober 2016, 12:30

Hallo Christian,

die Röhrchen von Nicot oder Lockenwickler sind für den Schlupf im Volk nicht gut geeignet. Die Bienen haben zu allen Seiten Kontakt zur Königin. Da sie nicht mehr als eine brauchen, knabbern sie gerne mal paar Füße ab. Für den Schlupf im Volk ziehe ich Holzkäfige mit nur einseitiger Gitterfläche vor. 2-3 Begleitbienen passen so ziemlich in jeden Käfig.

Ich gebe immer etwas cremigen Honig in den Käfig und damit gibt es keine Probleme.

Alle größeren Züchter arbeiten mit dem Brutschrank. Ein großes Plus ist die genaue Temperaturkontrolle. Ein Verkühlen ist bei richtiger Handhabung ausgeschlossen. Im Volk kann es bei Zuchtlatten mitunter den äußeren Zellen zu kalt werden.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Brutmaschine

Beitrag von Johannes » Sonntag 30. Oktober 2016, 13:04

Hier findest du deine Frage vielleicht kurz und bündig beantwortet.
Sind im Brutschrank geschlüpfte Königinnen vollwertig?

Frage: Ist es wissenschaftlich bewiesen, dass Königinnen, die im Brutschrank schlüpfen, gegenüber denen, die im Volk schlüpfen, nicht vollwertig sind? Dieser Hinweis wurde mir im Internet mitgeteilt, als ich eine Frage zum Brutschrank beantwortete.


Antwort:
Wenn man unter „Vollwertigkeit“ versteht, dass die Königin ausreichend ernährt – also voll ausgebildet – ist und ausreichend Pheromone erzeugen kann, um ein Volk zu „beherrschen“, so ist bisher kein Unterschied zwischen im Brutschrank oder im Volk geschlüpften Königinnen wissenschaftlich belegt. Diese Eigenschaften sind von der Ernährung der Larve vor der Verdeckelung abhängig.
Voraussetzung ist allerdings, dass im Brutschrank über die ganze Zeit die richtige Temperatur (35 °C) und insbesondere eine ausreichende Luftfeuchtigkeit (60 bis 70 %) eingehalten werden. Sonst werden die Königinnen kleiner und dunkler, können somit nicht mehr als vollwertig angesehen werden.
Darüber hinaus sind viele Imker überzeugt, dass eine im Volk oder zumindest mit Begleitbienen geschlüpfte Königin sich besser entwickelt als eine im Brutschrank ohne Begleitbienen geschlüpfte. Im ersten Moment scheint das auch richtig. In Erlangen wurden dazu einmal Versuche angestellt und dabei festgestellt, dass eine Königin deutlich weniger Arbeit beim Schlüpfen hat, wenn Begleitbienen ihr helfen. Kurz nach dem Schlupf ist daher die Brutschrankkönigin ohne Begleitbienen erst einmal ermattet und im Rivalenkampf gegen eine im Volk geschlüpfte Königin immer unterlegen. Diese Unterlegenheit ist aber schon ein paar Stunden später nicht mehr gegeben. Auch die Brutschrankkönigin hat sich dann erholt und ist nicht zwangsläufig die Unterlegene.
Die weitere Entwicklung der Königin (nach dem Schlupf) und des Volkes, dem sie in Zukunft vorstehen soll, ist meiner Meinung nach wieder ein ganz anderes Thema, weil dabei die Situation des jeweiligen Volkes und die damit erreichbare „Harmonie“ auch eine große Rolle spielen.
Quelle: https://bienenzuchtimkerei.jimdo.com/k% ... naufzucht/

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

ck1
Beiträge: 245
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Brutmaschine

Beitrag von ck1 » Sonntag 30. Oktober 2016, 14:13

Ah... Danke, guter Artikel.

VG Christian

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast