VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Alles zur Zucht, Aufzucht, Königinnen- und Völkervermehrung

Moderator: Johannes

Antworten
ck1
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: 8
Bienen"rasse": Landbiene mit starkem Buckfast-Einschlag
Zuchtlinie/n:

VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von ck1 » Dienstag 14. März 2017, 19:14

Hallo Zusammen,

ich war am Wochenende bei einer Veranstaltung unserer Amtstierärztin. Dort hat ein Züchter von seinen VSH-Projekten erzählt (varroa sensitive hygiene) ... allerdings mit Buckfast-Bienen, wobei die nach seiner Erzählung ja immer noch alles wild hineinkreuzen, was gutes Ausräumverhalten zeigt.

Was mich nun interessiert:

1. der Züchter will Zuchtstoff und Königinnen in seinem Umkreis günstig und/oder umsonst abgeben. ==> soweit ok
2. er hat die Unterstützung der Amtstierärztin für dieses Projekt (keine Belegstelle o.ä.), sie hat sich sehr schwammig ausgedrückt ... was bei mir jetzt im Nachgang eher Verwirrung stiftet.

Kann eine Amtstierärztin eine Rassefestlegung treffen und durchsetzen?
Gibt es so etwas irgendwo in einer normal bewohnten Gegend in Deutschland, dass eine Bienenrasse zwingend vorgeschrieben ist? (Land-Belegstellen mal ausgenommen)?
Wenn ja, wie wird dies kontrolliert und durchgesetzt? Welche Strafen drohen?
Wie geht man mit Imkern um, die weder in Vereinen noch beim Veterinäramt gemeldet sind? Die erreicht man doch gar nicht ... und davon gibt es etliche!

Mir ist schon klar, dass die Carnica genau so eingeführt und durchgesetzt wurde, aber geht so etwas heute noch? Unter dem Deckmantel der VSH-Zucht? Von einer Amtstierärztin?

VG Christian

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5473
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 14. März 2017, 21:00

ck1 hat geschrieben:
Dienstag 14. März 2017, 19:14

Kann eine Amtstierärztin eine Rassefestlegung treffen und durchsetzen?
Gibt es so etwas irgendwo in einer normal bewohnten Gegend in Deutschland, dass eine Bienenrasse zwingend vorgeschrieben ist? (Land-Belegstellen mal ausgenommen)? ...
HAllo Christian,

kurz und knapp: nein, dass kann sie nicht. Es fehlt jegliche Rechtsgrundlage. :wink:

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

robirot
Beiträge: 99
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von robirot » Mittwoch 15. März 2017, 18:42

Nein kann sie nicht, die Imker die nicht beim Vet. Amt. gemeldet sind, interessieren bei der Eröffnung einer Belegstelle nicht, da sie offiziell keine Bienen halten und sogar einen Verstoß gegen die Tierseuchenverordnung begehen.
Das einzige was sie machen kann, ist das Projekt zu unterstützen und Werbung dafür zu machen. Wer freiwillig mitmacht schön und gut, wer nicht mitmacht genauso gut.

ck1
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: 8
Bienen"rasse": Landbiene mit starkem Buckfast-Einschlag
Zuchtlinie/n:

Re: VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von ck1 » Mittwoch 15. März 2017, 22:09

Ah... ok, dann bin ich beruhigt.
Danke!!

Hab mir so etwas schon gedacht, aber das klang dann so schwammig.

VG Christian

Rene
Beiträge: 279
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 10587
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2016
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Carnica, Buckfast, Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Noris F1, Sikas F1

Re: VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von Rene » Donnerstag 16. März 2017, 04:41

Wer kann was verbieten?

Hier gab es einen Kreistagsbeschluss, wegen der Belegstelle 10 Km Schutzradius usw).
Was aber die Theorie betrifft, also das gesetzliche Fundament, bin ich überfragt... Kann das jemand aufdröseln?
L.G.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5473
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 16. März 2017, 08:35

Hallo, Belegstellenradius ist ein anderes Thema.

Hier in der Fragestellung ging es ausdrücklich nicht um Belegstellen.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Rene
Beiträge: 279
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 10587
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2016
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Carnica, Buckfast, Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Noris F1, Sikas F1

Re: VSH Schutzgebiete? Wer kann was verbieten?

Beitrag von Rene » Donnerstag 16. März 2017, 08:42

Nein. Es geht um Schutzgebiete und die Frage Wer was verbieten kann. So weit weg bin ich m.M.n. nicht...

Antworten

Zurück zu „Zucht, Vermehrung, Belegstellen, Besamung, Zusetzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast