Wildbiene ?

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Wildbiene ?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 6. Mai 2015, 17:03

Hallo zusammen,

ich habe beobachten können, dass sich eine mir unbekannnte Bienenart in meinem Balkongeländer niedergelassen hat. Auf Grund des geringen Volumens der Streben, vermute ich, dass es sich um eine Wildbienenart handelt.

Sehr auffälig ist das fast schon leuchtende Orange der Filzbinden, die im übrigen recht "buschig" ausfallen.

Auf Grund des ungünstigen Winkels des Flugloches, ist es mir leider nur bedingt gelungen, ein paar vernünftige Aufnahmen zu schießen.

Bild
Bild
Bild

Kennt sich jemand zufällig mit Wildbienen aus und kann mir sagen um welche Art es sich handelt?

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6521
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Wildbiene ?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 6. Mai 2015, 17:09

Gehörnte Mauerbiene Osmia cornuta ? :P
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Wildbiene ?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 6. Mai 2015, 17:28

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Gehörnte Mauerbiene Osmia cornuta ? :P
LG
Kai
Hmmmm, schwer zu sagen... Ich hatte auch schon bissle gestöbert und bin auf Grund der orangen Farbe auf die "Goldbiene" Andrena fulva Fabricius gestoßen: http://www.wildbienen.de/wbarten.htm

Hatte mir eben auch deinen Tip auf Bildern angesehen, aber irgendwie scheinen beide Arten längere Haare zu haben bzw. die auf meinem Balkon erschien mir weniger "wuschig" :D

Aber interessant was es so alles an Wildbienenarten gibt, wo ich gerade mal so stöber. Wirklich schwer da einen Kandidaten auszumachen.

Danke für die Rückmeldung und beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 341
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 32

Re: Wildbiene ?

Beitrag von Ape » Mittwoch 26. Juli 2017, 12:52

Hallo Ole,

kann es vielleicht auch eine Osmia bicornis (rostrote Mauerbiene) gewesen sein? Ich weis, ist schon gut zwei Jahre her, aber dem Bild nach könnte es auch diese gewesen sein. Die Filzbinden sind meist nur auf den ersten drei Segmenten ausgeprägt. Bei der Osmia cornuta (gehörnte Mauerbiene) sind die Filzbinden dicker und die Fühler schmal nach vorn gerichtet.

Interessant zu wissen: Die Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis) sammelt Pollen in einer Bürste unter dem Hinterleib, nicht mit Pollenhöschen an den Beinen. Daher meist auch der gelbe Bauch.

http://www.wildbienen.info/steckbriefe/ ... cornis.php
http://www.wildbienen.info/steckbriefe/ ... ornuta.php


Es ist wirklich verdammt schwer mit Sicherheit zu sagen, welche Art es war. Aber ich finde es total spannend, welche Vielfalt sich (noch) in unserer heimischen Bienenwelt tummelt. Ich glaube aktuell waren es noch über rund 550 Arten?

Grüße
Steve

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Wildbiene ?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 26. Juli 2017, 19:17

Hi Steve,

kann ich leider nach wie vor nicht genau beantworten. Optisch passt die Abbildung von deinen Links allerdings wirklich gut. Die Biene taucht allerdings jedes Jahr aufs neue auf und ich konnte Folgendes beobachten:

Erstmal lebt diese Biene in kleinen Hohlräumen wie in Dachfenstern oder Geländern. Es ist also keine Biene die in volksartigen Strukturen lebt.

Aktiv ist diese von Ende April bis Mitte Juni. Fortan kann ich diese in der Regel nicht mehr beobachten.

Ich vermute, dass die Biene solitär lebt. Sie sammelt Pollen und Nektar, baut eine Wabe mit wenigen Eiern. Die Eier werden versorgt für den Winter. Die Biene stirbt und im Frühjahr schlüpft die Brut und das Spiel beginnt von vorne.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Wildbiene ?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 26. Juli 2017, 19:20

Nachtrag: Die Abbildung von dem Brutnest im Bambusrohr kommt mir auch sehr vertraut vor. Dieses konnte ich in einem Fensterspalt schon mehrfach entdecken und der Pollen in dem die Eier gebettet sind habe ich so auch schon mehrfach beobachten können.

Das passt alles wirklich gut zusammen. Vielen Dank für den Beitrag! LG, Ole!

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 341
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 32

Re: Wildbiene ?

Beitrag von Ape » Donnerstag 27. Juli 2017, 06:52

Hallo Ole,

klingt schon sehr nach der beschriebenen rostroten Mauerbiene. Ein Experte bin ich auch nicht, aber man interessiert sich dafür und da fängt man an zu suchen. Vielleicht kannst du das im nächsten Jahr noch detaillierter Untersuchen, wenn du jetzt ein paar zusätzliche Anhaltspunkte für die Identifizierung hast.

Ich bin gespannt darauf!

LG

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Wildbiene ?

Beitrag von Ole86 » Donnerstag 12. April 2018, 20:33

Hi zusammen,

heute ist mir an einem Dachfenster folgende Behausung aufgefallen. Diese gehört vermutlich der Bienenart, die auch immer den genannten Fensterspalt als Lager nutzt (siehe im Folgenden)...
Ole86 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juli 2017, 19:20
Nachtrag: Die Abbildung von dem Brutnest im Bambusrohr kommt mir auch sehr vertraut vor. Dieses konnte ich in einem Fensterspalt schon mehrfach entdecken und der Pollen in dem die Eier gebettet sind habe ich so auch schon mehrfach beobachten können.
Bild

Ich vermute es ist eine andere Art als in meinem Balkongeländer. Nun ja, wirklich erstaunlich was im Bereich der Solitärbienen noch zu entdecken ist. LG, Ole!

Antworten

Zurück zu „Bedrohte Tiere und Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast