Die Dunkle in Irland

Moderator: Johannes

chook-in-eire
Beiträge: 22
Registriert: Montag 2. Juli 2012, 12:06
Postleitzahl: 00000
Ort: Kilfenora, Irland
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2011
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Pollenhorder

Beitrag von chook-in-eire » Samstag 29. September 2012, 12:54

Unsere Dunklen (hoffe ich - diese Generation ist noch nicht getestet) machen ihrem Namen als Pollenhorder alle Ehre...
Heute so um 11 Uhr:
http://www.flickr.com/photos/31018621@N00/8035283242/ (1 min Video auf Flickr)
Der Morgen war sonnig und vergleichsweise mild, dann bezog sich der Himmel wieder. Fast jede Biene schien mit Pollen anzukommen. Als ich zum Filmen kam, war die Action schon wieder rückläufig, wohl da Regen droht. Eine Viertelstunde eher war gut zweimal so viel los.
Als Anfänger würde mich interessieren, was Ihr von dem Level an Aktivität haltet. Gut, schlecht, normal?
Die Temperatur düfte gerade so etwa bei 15C liegen. Das Volk ist ein Naturschwarm von Ende Juni.

Gruss nach D.
Ute

chook-in-eire
Beiträge: 22
Registriert: Montag 2. Juli 2012, 12:06
Postleitzahl: 00000
Ort: Kilfenora, Irland
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2011
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von chook-in-eire » Samstag 29. September 2012, 13:13

Ich sollte noch dazu sagen, dass die nächtlichen Temperature derzeit bei 8-9 Grad liegen, zum Teil aber auch schon auf 5C runter waren.
Durchschnittliches Tagesmaximum in den letzen 2 Wochen: 14.6C
Durchschnittliches Tagesminimum in den letzen 2 Wochen: 8.1C

elk030
Beiträge: 961
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von elk030 » Montag 8. Oktober 2012, 16:23

Hallo Ute
Bei mir ist das Wetterverlauf ähnlich.
Insgesamt sind die Bienen jetzt sehr häuslich.
Am aktivsten sind noch die spät (Juli) gebildeten Ableger.
Schönes Filmchen.
Die Körperform und die Art zu fliegen bzw.zu laufen ist mir von meinen Dunklen Schwedinnen vertraut.
Guter Flugbetrieb für diese Jahreszeit.
Wie ist dein Wabenmaß bzw Beutetyp und auf wie vielen Waben steht das Völklein?
Ich gewann den Eindruck, daß die irischen Dunklen eher kleinere Völker bilden als bei uns.
Wobei zu bedenken ist, daß eure Trachten auch nicht so üppig sind.
Viele Imker haben keine Schleuder und gewinnen den Honig durch Einschmelzen der Waben über Wasserbad
oder verkaufen ihn gleich als Wabenhonig in Minirähmchen. Letzteres hat mir gefallen.
Ja, Irland. Gerne wieder!
LG Elk

chook-in-eire
Beiträge: 22
Registriert: Montag 2. Juli 2012, 12:06
Postleitzahl: 00000
Ort: Kilfenora, Irland
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2011
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von chook-in-eire » Dienstag 9. Oktober 2012, 21:26

Hallo Elk,
Vielen Dank für Deine Antwort.
Wie ist dein Wabenmaß bzw Beutetyp und auf wie vielen Waben steht das Völklein?
Das Volk ist in einer Warré-Beute und hat bislang nur die obere Zarge ausgebaut, sprich 8 Waben c. 30*20cm. Obwohl, wenn die so weitermachen wie im Moment, würde es mich nicht wundern, wenn sie jetzt doch noch in die zweite runterbauen. So geschehen bei einem Forumsbekannten in England - im Oktober! Alle drei Völker sind zur Zeit mächtig aktiv so lang' es nicht regnet. Tagsüber ist es so um 13-15 Grad, nachts 7-8. Vorwiegend wird wohl jetzt Efeu gesammelt (es kommt reichlich hellgelber Pollen rein), obwohl ich heute grad gesehen habe, dass der Japanische Staudenknöterich auch noch blüht. Und die Brombeere, der Sumpfziest und Salix triandra 'Sempervirens'.
Ich gewann den Eindruck, daß die irischen Dunklen eher kleinere Völker bilden als bei uns.
Das mag wohl sein; da fehlt mir der Vergleich.
Wobei zu bedenken ist, daß eure Trachten auch nicht so üppig sind.
Stimmt. Keine Massentrachten, aber massenhaft Läppertrachten und das bis in den November (Efeu zumindest). Und im Januar geht's wieder los mit Stechginster und Kornelkirsche, im Februar mit Weiden usw., wobei da natürlich meist noch kein Flugwetter ist. Dieses Jahr hab' ich sie Ende Februar zum ersten Mal in Aktion gesehen - auf Salix 'Sekka', unserer am frühesten blühenden Weide.
Viele Imker haben keine Schleuder und gewinnen den Honig durch Einschmelzen der Waben über Wasserbad
Wie denn das? :shock:

Gruss von der Insel,
Ute

elk030
Beiträge: 961
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von elk030 » Dienstag 20. November 2012, 15:49

Hallo Ute
Wie war denn die Heidehonigernte bei euch?
und wie geht es deinem Bienenvolk?
Schönen Gruss, Elk

chook-in-eire
Beiträge: 22
Registriert: Montag 2. Juli 2012, 12:06
Postleitzahl: 00000
Ort: Kilfenora, Irland
Land: nicht ausgewählt
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2011
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von chook-in-eire » Dienstag 20. November 2012, 18:14

Hallo Elk,
Wir werden (hoffentlich) erst nächstes Jahr ernten. Die Bienchen sind echt hart im Nehmen - alle paar Tage fliegen sie wenn sie nicht durch den häufigen Regen behindert werden, auch heute morgen wieder, bei gerade so 12C. Am Nachmittag kam plötzlich Sturm auf mit Böhen bis 110 kmh, aber die Stöcke stehen recht geschützt und alles ist ok. Ab und an treffe ich welche im Folienhaus auf der noch immer blühenden Katzenminze und einer Speisechrysantheme, die erst ab November blüht. Ansonsten finden sie wohl draussen noch Efeu. Mal sehen, wie lange das noch weitergeht. Ich notiere jetzt jeden dieser späten Flugtage im Kalender.
Gruss von der pitschnassen Insel,
Ute

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6519
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 12. August 2013, 17:49

Hallo allerseits,

eine schöne Seite der "Gemeinschaft Irische Heimische Dunkle Biene" findet Ihr hier:

http://nihbs.org/

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marakain

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von Marakain » Montag 12. August 2013, 20:53

Oh... super den kannte ich noch gar nicht.

Danke schön.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6519
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 14. August 2013, 11:34

Gerne.

Ich will mit denen mal Kontakt aufnehmen. Vielleicht steigern die ja im nächsten Frühjahr ihre Produktion? Ihr wisst, was ich meine. :wink:

Meint verschmitzt:
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von Johannes » Mittwoch 14. August 2013, 12:13

Hallo Kai,

das wäre schon eine feine Sache!
Vielleicht haben wir ja Glück.

Wie sieht es eigentlich mit deinen schwedischen Kontakten aus?
Eine Sammelbestellung würde hier sicher auch reichlich Interessenten finden.
Denn so wie ich das mittlerweile sehe, ist die Nachfrage doch recht groß. Und die sollte man doch lieber nicht bremsen, solange das "Geberland" einen eventuellen Überschuss abtreten kann. :wink:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6519
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 14. August 2013, 12:20

Hallo Johannes, ja ich will mit den Iren Kontakt aufnehmen und zeigen, dass ich deren Links u. a. in meine Linkliste aufgenommen habe, sowie sie von einem Verkauf der Königinnen zu einem (für sie) guten Preis überzeugen.

Sammelbestellung für Schweden ist im Grunde genommen eine gute Idee, doch ich weiß nicht, ob dies noch nötig ist, da Ingvar zum Beispiel Einzelbestellungen aus Deutschland annimmt. Ich glaube, er hat da einen guten Weg gefunden, zusammen mit seiner Zuchtgruppe, auch ausländische Nachfragen zu befriedigen.

Schwedische Bezugsquellen lassen sich hier anschreiben: http://www.nordbiene.de/koeniginnen-dun ... biene.html
oder auch hier: http://www.nordbi.org

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von Kianoush » Sonntag 1. November 2015, 14:30

Hallo allerseits,

wie sind eigentlich die Dunklen Bienen nach Irland, Großbritannien, Bretonien usw. gekommen? Ich hab ja schon gelesen, dass die Dunklen Bienen von Frankreich bis Finnland und von Holland bis zum Ural alle gleich sind. Trifft das auch für die vom Festland getrennten Standorte zu? Haben sie vieleicht sogar kleine äußerliche Unterschiede? :?:

LG Kianoush

Benutzeravatar
Haiko
Beiträge: 49
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2013, 15:35
Postleitzahl: 09629
Ort: Dittmannsdorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 13. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: http://imkerei-svab.chayns.net/aboutus?id=93
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von Haiko » Sonntag 1. November 2015, 17:51

Hallo,allerseits.
Kianoush hat geschrieben:
wie sind eigentlich die Dunklen Bienen nach Irland, Großbritannien, Bretonien usw. gekommen?
Nach der Eiszeit war der Ärmelkanal, soweit ich weis, nur ein Ärmelkanälchen und für die Bienen noch kein Hinterniss. Genauso waren die Kanalinseln noch mit dem Festland verbunden.

Zum Nachlesen: Entstehung der Nordsee

Daher nehme ich auch an, das die Bienen die selben sind wie auf dem Festland. Es werden sich aber besonders "regenfeste" und flugstarke Völker herausselektiert haben.

Grüße, Haiko
Wer Bienen hält, sieht die Welt mit anderen Augen.

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von Kianoush » Sonntag 1. November 2015, 18:07

Danke für deine sehr Logische Antwort. Haben andere vieleicht noch andere Theorien? :D



LG Kianoush

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6519
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkle in Irland

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 1. November 2015, 19:43

Haiko hat geschrieben:Hallo,allerseits.
Kianoush hat geschrieben:
wie sind eigentlich die Dunklen Bienen nach Irland, Großbritannien, Bretonien usw. gekommen?
Nach der Eiszeit war der Ärmelkanal, soweit ich weis, nur ein Ärmelkanälchen und für die Bienen noch kein Hinterniss. Genauso waren die Kanalinseln noch mit dem Festland verbunden.

Zum Nachlesen: Entstehung der Nordsee

Daher nehme ich auch an, das die Bienen die selben sind wie auf dem Festland. Es werden sich aber besonders "regenfeste" und flugstarke Völker herausselektiert haben.

Grüße, Haiko
Halloo,

danke. ganz genau so war es.

Und ja: es handelt sich um dieselbe Dunkle Biene wie damals in Deutschland, Osteuropa, Frankreich und Skandinavien.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Irland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast