Diskusionen über Hybridisierung im Ural

Ural - Russische Waldbiene - Урал - Лесные пчелы

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Diskusionen über Hybridisierung im Ural

Beitrag von Ole86 » Sonntag 22. Februar 2015, 11:29

Hallo zusammen,

ich bin auf das russische AMM Forum http://apismelliferamellifera.0pk.ru/ gestoßen. Ich habe ein wenig in den Beiträgen gestöbert und auch hier wird fleißig über das Problem der Hybridisierung diskutiert.

Auch von den Nutzern dieses Forums, scheinen viele mit morphologischen Untersuchungsmethoden zu arbeiten, allerdings findet hier eine Methode zur Genanalyse immer mehr Zuspruch:

Ich hatte ja bereits mehrfach über die Arbeit von Ph. D. Professor Nikolenko Alexey G. berichtet. Dieser bietet für 500 Rubel eine Stammbaum-DNA-Analyse an und stellt im Anschluss einen Pass aus, der in Russland scheinbar ein hohes Ansehen bei der Belegung von Reinheit genießt. Im Folgenden kurz ein Hinweis aus dem eben erwähnten Forum (nur mit dem Google-Übersetzer übersetzt und nicht nach editiert):
Sndartny DNA-Analyse auf dem Stammbaum Zubehör kostet 500 Rubel pro 1 Familie. Subtiler Köstlichkeiten (Schwerpunkt Rassetyp, Zertifizierung rock) erfordert die weitere Diskussion. Material in der Form von 10 Arbeitsbienen in Alkohol (Wodka in eine Prise) platziert benötigt. Für die Bequemlichkeit der Bienen vor, eingefroren werden, aber nicht kochendem Wasser! Lagern Sie im Gefrierfach vor dem Versand. Der Versand erfolgt per Post möglich, Ufa 450.054, Prospekt Oktober 71, IBG, AG Nikolenko
Lassen Sie mich abzuwerfen Ihre E-Mail: Ich will die Anforderungen senden, um Proben zu sammeln.
a-nikolenko@yandex.ru
Alex Nikolenko
Desweiteren fiel mir in der Diskussion folgender Beitrag von einem User auf, den ich kurz hervorheben möchte:
..vor dem Hintergrund einer kontinuierlichen Hybridisierung... Und die Deutschen haben eine große Erfahrung in diesem Bereich...
Zurecht wird Deutschland anscheinend gerne als Beispiel benannt, wie man die AMM erfolgreich durch Hybridisierung ausrottet :D

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Diskusionen über Hybridisierung im Ural

Beitrag von Ole86 » Sonntag 22. Februar 2015, 20:59

Hallo zusammen,

ich hatte heute Abend noch einmal ein wenig gestöbert und mir ist folgender Beitrag aufgefallen:
http://translate.googleusercontent.com/ ... gZeg#p5836

Natürlich ist mir sofort folgender Kommentar ins Auge gefallen:
Kai gratuliert uns.

Re: Russische Biene: Flügeluntersuchung
imkerforum-nordbiene »Mittwoch 30. Mai 2012, 03.21 Uhr
Herzlichen Glückwunsch nach Russland für Dieses schöne Plan Ergebnis!
Herzlichen Glückwunsch an Russland für ein tolles Ergebnis!
Von einem User dieses Forums scheint auch die Flügelprobe auf der Webseite von Nordbiene zu stammen.

Später ist mir noch dieser ältere Beitrag hier im Nordbiene Forum aufgefallen:
viewtopic.php?f=84&t=1250

Wirklich recht interessant, wie es in Russland um den Schutz der AMM steht und wie dort diskutiert wird. Hier wird scheinbar auch öfters das Programm TpsDig2 in Verbindung mit dem Programm Anatoly zur Bestimmung der Flügelmerkmale verwendet. Ich vermute, dass dieses Programm auch die Caucasica bestimmen kann. Weiß da jemand zufällig etwas Genaueres? Mit diesem Programm muss auch folgende Tabelle erstellt worden sein: http://uploads.ru/?v=HyMnm.jpg

Besten Gruß, Ole!

Antworten

Zurück zu „Ural“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast