Varroabehandlung Januar 2017

Von Nosema über Faulbrut, Varroose, Sackbrut, Kalkbrut, Kleiner Beutekäfer, Großer Beutekäfer, Wachsmotten, Wespenplage, Mäuse etc.

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6325
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 52
Kontaktdaten:

Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 23. Dezember 2016, 13:25

Hallo allerseits,

da es um Weihnachten herum hier im Norden mit ca. 13-14 Grad Celsius sehr warm werden soll, habe ich mich entschieden, die dieswinterliche Restentmilbung mit Träufelung der Oxalsäure in den Januar zu verlegen, wahrscheinlich um den 7. Januar 2017 herum.

Gibt es jemanden, der es ähnlich machen will? Oder habt Ihr schon alle behandelt? :P

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 478
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Alter: 71

Re: Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von Didi » Freitag 23. Dezember 2016, 16:55

Moin Kai,
ich bin mit der Behandlung durch. Milbenfall gegen 0.
LG Dieter

Herbert
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Sikas
Alter: 53

Re: Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von Herbert » Freitag 23. Dezember 2016, 18:55

Moin Kai,
hatte schnellentschlossen am 21.12 bei + 1 Grad früh morgens behandelt.

LG Herbert

lutz
Beiträge: 82
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 07:28
Postleitzahl: 12685
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 030 5638607
Imker seit: 4. Mai 2012
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": mellifera
Zuchtlinie/n: Schweden
Wohnort: 12685 Berlin
Alter: 65

Re: Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von lutz » Samstag 24. Dezember 2016, 15:48

Hallo,
wir hatten um den 15. ein paar kalte Nächte und Tagestemperaturen bis 4 Grad. Da habe ich behandelt. Der Milbenfall war sehr unterschiedlich bei 2 bis über 400 . Mal sehen wie es im Frühjahr weiter geht.
Gruß Lutz

Herbert
Beiträge: 688
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Sikas
Alter: 53

Re: Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von Herbert » Montag 26. Dezember 2016, 16:00

Hallo Kai,
Du könntest in der Tat Glück im Januar haben,denn ab den 8.01.17 sind wieder Minusgrade vorrausgesagt.
Ich bin froh,das ich die Aktion schon hinter mich habe,viel Erfolg bei dem Behandeln.

LG Herbert

Benutzeravatar
Bschein
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 22. Mai 2010, 19:57
Postleitzahl: 85200
Ort: Oberbayern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 40+
Bienen"rasse": Mellifera und Buckfast
Zuchtlinie/n: Nigra, Braunelle, Belgische

Re: Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von Bschein » Mittwoch 28. Dezember 2016, 22:07

Na ja,

eigentlich sollte man ja bis 31.12. damit fertig sein.

Viele Grüße

Philipp

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1138
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: Varroabehandlung Januar 2017

Beitrag von Ole86 » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:43

Hi zusammen,

ich werde auch die Behandlung im Januar durchführen. Das Wetter war bisher weitgehend ungeeignet oder ich hatte keine Zeit, wenn die Bedingungen stimmten. Ich halte es aber dennoch für besser lieber etwas zu spät als garnicht zu behandeln.

LG, Ole!

Antworten

Zurück zu „Bienenkrankheiten und -parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste