Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Von Nosema über Faulbrut, Varroose, Sackbrut, Kalkbrut, Kleiner Beutekäfer, Großer Beutekäfer, Wachsmotten, Wespenplage, Mäuse etc.

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5994
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 12. August 2017, 21:13

HAllo allerseits,

im aktuellen Infobrief für Imker wird derzeitige Ausbreitungsstand der Vespa velutina ssp. nigrithorax beschrieben. Für uns Imker soweit interessant, da ihre Arbeiterinnen massiv Bienenstände befallen, um Bienen zu jagen.

Hier das Dokument mit Verbreitungskarte: http://bienenkunde.rlp.de/Internet/glob ... 017_21.pdf

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Rene
Beiträge: 419
Registriert: Samstag 6. August 2016, 19:15
Postleitzahl: 16515
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 7-2016
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Buckfast, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von Rene » Samstag 12. August 2017, 23:39

danke!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5994
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 8. November 2017, 11:58

HAllo allerseits,

es wurde nun das wohl erste Nest der Vespa velutina in Deutschland entdeckt. Es hat mit 1 m Durchmesser gigantische Ausmaße und soll auch im November noch sehr aktiv sein - sehr zum Leidwesen unserer Bienen.

Damit findet gerade eine weitere Invasion einer fremden Art nach Deutschland statt.

Link: https://www.hymenoptera.de/Vespa_veluti ... sruhe_2017

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5994
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 8. November 2017, 14:35

https://www.hymenoptera.de/taxonomy/term/224

Verstehen kann ich nicht, warum das Nest nicht beizeiten entfernt wurde. Mittlerweile dürften diesem riesen Nest 100 oder mehr Jungköniginnen entsprungen sein. Und jede von ihnen gründet in 2018 ein weiteres Nest.

Bitter.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Sturmimker
Beiträge: 19
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 14:50
Postleitzahl: 2283
Ort: Obersiebenbrunn
Land: Oesterreich
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2015
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Carnica, Landbiene
Zuchtlinie/n: Sklenar, Troiseck, Peschetz

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von Sturmimker » Freitag 10. November 2017, 16:55

Hallo Kai,
Nach meinen Informationen dürften eher 500!!! Königinnen möglich sein.
lg Michael

badenimker
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 23:25
Postleitzahl: 76275
Ort: Ettlingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1981
Völkerzahl ca.: 80
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von badenimker » Freitag 10. November 2017, 22:38

Hallo
ja, da stehen ja meine Bienenvölker kaum 10 km weit weg!
Ich fahre mal am Wochenende dort hin. Hoffentlich wird der Sturm und der Regen zum Wochenende diese Kugel runterschlagen. Ich verstehe nicht, dass im Namen der Wissenschaft so was geschützt wird, man weiß doch aus anderen Regionen, was uns da blühen kann. Wahrscheinlich werden bei weiteren Nesten in Zukunft uns Imkern bei hoher Strafe verboten, solche Nester zu zerstören, sie gehören ja jetzt zu "unserer" Natur........
Interessant, vorher hat man hiern nur ganz wenige kleine Nester im Umland gefunden, ja das Stadtklima ist halt wärmer!
Dass die inzwischen viele Stadtimker noch nichts gemeldet haben, wundert mich.

Grüsse

elk030
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von elk030 » Samstag 11. November 2017, 21:01

Ich habe gehört, das sie genau so agieren, wie unsere heimischen Hornissen.
Somit sollten sie keine große Gefahr darstellen.
Elk

badenimker
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 23:25
Postleitzahl: 76275
Ort: Ettlingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1981
Völkerzahl ca.: 80
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von badenimker » Montag 13. November 2017, 09:01

Hallo,
wenn man Videos sieht vom Westen Frankreichs, dann kann das mit dem "Hören" nicht so weit sein. Die Wissenschaftler meinen, dass in unserem doch (noch) kühleren Klima die neue Hornisse keine so große Nester wie in Westfrankreich erreichen kann, also die Gefahr nicht so hoch sei. Die bisher hier gesehenen Nester ließen diese Vermutung aufkommen.
Das jetzt gesehene Nest ist aber so groß, wie man es in Frankreich sieht, vielleicht ist eine besondere Linie jetzt bei uns doch angekommen oder das (wärmere) Stadtklima hat zu dieser Größe verholfen.
Das Nahrungsspektrum der Cabro wird weit überwiegend von Honigbienen bestritten im Gegensatz zur einheimischen Hornisse. Sie erreicht wesentlich höhere Individuenzahlen im Nest, die Erzeugung von Königinnen für weitere Nester ist viel höher. Sie kann den sog. "Schwirrflug" , steht also wie ein Hubschrauber vor den Völker und patrolliert dort.
Keine Biene traut sich dann aus den Fluglöchern, diese werden dann von einer großen Menge von Bienen bewacht.
Nicht durch das Wegfressen von einzelnen Bienen wird das Volk dann besonderes ab Sommer/Früherbst geschwächt, sondern durch die fehlende Nahrungsflüge des Bienenvolkes.

Grüsse

Richthofen
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Ausbreitung der Asiatischen Hornisse

Beitrag von Richthofen » Montag 13. November 2017, 11:37

Hi
Deine Ausführungen stimmen schon sehr beunruhigend , zumal die Hornissenart sich auch noch zunehmends der neuen Heimat anpassen wird .
Andererseits las ich auch schon Berichte , wonach die neue Art bei uns keine Probleme verursachen wird - wir werden es erleben .
Gruss

Antworten

Zurück zu „Bienenkrankheiten und -parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste