Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Von Nosema über Faulbrut, Varroose, Sackbrut, Kalkbrut, Kleiner Beutekäfer, Großer Beutekäfer, Wachsmotten, Wespenplage, Mäuse etc.

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 3. Dezember 2017, 15:04

HAllo allerseits,

die bisherigen Träufelmethoden sehen die Zugabe von Zucker in die Oxalsäuredihydratlösung vor. Hintergrund: Zucker soll wohl als "Schmiermittel" dienen.

Nachteil: die Bienen nehmen dieses durch Aufschlecken auf. Dies ist hochgiftig für sie.

Frage: Funktioniert das Träufeln von Oxalsäure ohne jegliche Zugabe von Zucker oder Glykol genau so gut? Weiß es jemand?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Manfred1980
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 21. Februar 2014, 22:52
Postleitzahl: 18055
Ort: Mecklenburg - Vorpommern
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2013
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von Manfred1980 » Donnerstag 7. Dezember 2017, 13:38

Moin,

ich verwende zur Winterbehandlung 3.5 % ige Oxalsäuredihydratlösung ohne Zuckerzusatz.

Ob das genauso gut funktioniert kann ich mangels Vergleichsuntersuchungen nicht beantworten.
Bislang ( seit 2014 ) bin ich aber mit der Effektivität ganz zufrieden.


Grüße aus Vorpommern

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 13:56

Hallo MAnfred,

ganz ganz herzlichen Dank. :D Dies finde ich sehr interessant, da ich keinen Zucker mehr in OS-Lösung haben will aus bekannten Gründen.

Warum sollte es auch nicht ohne Zucker funktionieren! Sprühen (im Sommer) geht ja auch ohne Zucker.

Manfred, wie sie der Bienentotenfall nach dem Tröpfeln ohne Zucker aus?
Viele Grüße nach Vorpommern zurück. Ich muss mal wieder in meine Lieblingsheimat fahren: Bismark, Löcknitz, Pasewalk, wunderbar.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Richthofen
Beiträge: 345
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von Richthofen » Donnerstag 7. Dezember 2017, 16:28

Hi Kai
Weshalb fragst Du nicht beim Hersteller oder dem Verkäufer nach ?
Gruss Markus

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 16:38

HAllo Markus,

gute Idee. Moment ..... gesagt getan.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Richthofen
Beiträge: 345
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von Richthofen » Donnerstag 7. Dezember 2017, 16:49

Das hast hast Du jetzt nicht im ernst getan - oder ? :oops: :shock:

Richthofen
Beiträge: 345
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von Richthofen » Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:10

https://www.biovet.ch

Auf deren Antwort bin ich also auch gespannt , denn die müssten das wissen . Gefragt hätte ich zudem was sie von Deinem Argument , die Bienen nehmen die Lösung mit Zucker auf, halten .
Gruss Markus

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:25

HAllo,

so, hier schon die Antwort:
Sehr geehrter Herr Kai-Michael Engfer,

Vorab danke für Ihre Email und Anfrage.

Die Träufelmethode ist seit mehrere Jahren eine sehr erfolgreiche Methode. Wichtig ist das die Völker brutfrei sind und das die Behandlung bei Tieftemperaturen durchgeführt wird, zwischen -15° und + 5°C.
Der Zucker welcher mit der Lösung gemischt wird dient nur als "Klebstoff" auf den Bienen. Dadurch verteilt sich die Oxalsäure auf optimal auf der Wintertraube durch die Bewegungen der Bienen. Die Varroa nimmt durch Ihre Saugfüße die Oxalsäure auf und stirbt.
Die Biene nimmt die Oxalsäure nicht auf, Sie ernährt sich nur von den Reserven Waben und nur bei milderen Temperaturen, da jede Bewegung viel Energie kosten. wie sie es selber schon festgestellt haben ab Oktober verweigern Bienen Fremdfütterungen

Falls Sie OXUVAR® direkt träufeln möchten, ist die Oxalsäure Dihydrat Lösung zu hoch in der Konzentration und zu flüssig. Sie würde direkt runter auf den Varroaschieber fallen und die Behandlung hätte keine Wirksamkeit.

Leider ist in Deutschland die Behandlung, Verdampfen mit Oxalsäure nicht zugelassen, diese ist meiner Meinung nach die schonendste für die Bienen.

Mit freundlichen Grüßen
.....
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

robirot
Beiträge: 239
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von robirot » Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:35

Schöne Antwort, v.a. der Schlussatz ;-)

Oxalsäure Träufeln funktioniert auch ohne den Zucker.
Jedoch ist es so das Zucker oder besser Glycerin die Viskosität erhöhen, wodurch die Verweilzeir und Haftung erhöht wird, dies steigert die Effizienz.
Vor allem wird die Lösung im Winter durch sozialen Kontakt der Bienen untereinander verteielt. Dafür ust das Kleben gut.

Beim Sprühen braucht man den Zusatz nicht, da die Sprühflasche die Verteilung im Volk übernimmt. D.h. ist der Soziale Kontakt nicht mehr wichtig.

Wenn du etwas dazu lesen willst, guck mal in der Apidologie unter Oxalic acid dribble nach, dazu gibt es viele Studien.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:46

robirot hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:35
Jedoch ist es so das Zucker oder besser Glycerin die Viskosität erhöhen, wodurch die Verweilzeir und Haftung erhöht wird, dies steigert die Effizienz.
Vor allem wird die Lösung im Winter durch sozialen Kontakt der Bienen untereinander verteielt. Dafür ust das Kleben gut.
Oki, das klingt überzeugend.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Richthofen
Beiträge: 345
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von Richthofen » Donnerstag 7. Dezember 2017, 23:43

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Sonntag 3. Dezember 2017, 15:04

Nachteil: die Bienen nehmen dieses durch Aufschlecken auf. Dies ist hochgiftig für sie.


LG
Kai

Was meinte der Informant dazu ?
Gruss Markus

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 8. Dezember 2017, 09:27

Richthofen hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 23:43
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Sonntag 3. Dezember 2017, 15:04

Nachteil: die Bienen nehmen dieses durch Aufschlecken auf. Dies ist hochgiftig für sie.


LG
Kai

Was meinte der Informant dazu ?
Gruss Markus
HAllo,

siehe bitte ungekürzte Antwort oben. Meine Frage war genau die, wie in Post 1, gestellt.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

elk030
Beiträge: 919
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von elk030 » Freitag 8. Dezember 2017, 09:56

Ich kann mir kaum vorstellen, das Bienen eine Zuckerlösung in ihrer direkten Umgebung nicht aufnehmen.
Ich dachte gelesen zu haben, das die Oxalsäure die Darmflora der Bienen beeinträchtigt und das infolgedessen
diese Behandlung nur einmal durchgeführt werden kann.
LG Elk

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 8. Dezember 2017, 10:02

elk030 hat geschrieben:
Freitag 8. Dezember 2017, 09:56
Ich kann mir kaum vorstellen, das Bienen eine Zuckerlösung in ihrer direkten Umgebung nicht aufnehmen.
Ich dachte gelesen zu haben, das die Oxalsäure die Darmflora der Bienen beeinträchtigt und das infolgedessen
diese Behandlung nur einmal durchgeführt werden kann.
LG Elk
So isses Elk. :D

Das ist auch meine Beobachtung: Im Schnitt fallen nach OS-Träufeln innerhalb der ersten TAge 200-400 Bienen. Die Langzeitschäden an Bienen, die OS aufnehmen, sind wahrscheinlich deutlich höher.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Oxalsäure träufeln ohne Zucker?

Beitrag von Didi » Freitag 8. Dezember 2017, 11:42

Moin,
der Schlußsatz :
"Leider ist in Deutschland die Behandlung, Verdampfen mit Oxalsäure nicht zugelassen, diese ist meiner Meinung nach die schonendste für die Bienen."
sagt doch eigentlich das träufeln nicht das gelbe vom Ei ist.
LG Dieter

Antworten

Zurück zu „Bienenkrankheiten und -parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste