Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Von Nosema über Faulbrut, Varroose, Sackbrut, Kalkbrut, Kleiner Beutekäfer, Großer Beutekäfer, Wachsmotten, Wespenplage, Mäuse etc.

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 00:03

HAllo allerseits,

herzlich Willkommen zum neuen Video

"Warum Oxalsäure Verdampfen legal ist": https://www.youtube.com/watch?v=fTN3snVdqVo

LG
KAi

Bild
oxalsaeure-legal-verdampfen-kl.jpg
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von Didi » Donnerstag 7. Dezember 2017, 11:24

Moin Kai,
ich teile ja auch deine Auffassung aber die Bekämpfung der Milbe ist nur mit OS ad.us.vet. zugelassen. Und wo bekommt man die? Ein Kommentator deines Videos sprach von Varrose, das ist doch soweit ich weiß eine Virenerkrankung in Folge von Varroabefall? Dagegen hilft OS nicht, sondern beugt der Krankheit vor indem die Krankmacher in Schach gehalten werden. Eine weitere Frage die sich mir stellt: Die Bienen die im Frühwinter behandelt werden erzeugen keine Lebensmittel, zudem sind die Honigräume den Dämpfen nicht ausgesetzt. Damit entfällt aus meiner Sicht die Einschränkung."Bei Tieren die der Lebensmittelerzeugung dienen." Jedenfalls wenn man im Herbst behandelt.
LG Dieter

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 11:40

Didi hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 11:24
....aber die Bekämpfung der Milbe ist nur mit OS ad.us.vet. zugelassen......
HAllo Didi, das stimmt, aber das eine hat nichts mit dem anderen zu tun:

Zugelassen kann nur ein Arzneimittel werden, zB Oxuvar (dies enthält OS ad us vet).
HAndelsübliche Oxalsäure ist kein Arzneimittel und KANN somit gar nicht zugelassen werden.

Soweit klar.

Es ist aber nicht illegal oder verboten, handelsübliche Oxalsäure in das Volk zu bringen. Für solch ein Verbot besteht keine Rechtsgrundlage.

Beispiel: Gegen Husten (eine Erkrankung) hilft Honig. Ist Honig dafür zugelassen? Nein. Warum nicht? Honig ist kein Arzneimittel.
Ist es nun aber illegal, Honig gegen Husten einzusetzen?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 446
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von Didi » Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:05

Ja Kai,
aber da normale OS kein Arzneimittel ist, ist es in D zur Behandlung nicht zugelassen! So die Lesart aller Kommentare. Auch das sprühen muß mit ad.us.vet geschehen.
LG
Dieter

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:21

Didi hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:05
aber da normale OS kein Arzneimittel ist, ist es in D zur Behandlung nicht zugelassen!
Richtig.

Nicht zugelassen im Sinne des AMG bedeutet aber nicht illegal oder verboten.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

robirot
Beiträge: 239
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von robirot » Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:50

Kai, doch du hast leider einen großen Fehler in deiner Interpretation, Arzneimittelrecht, ist Gestattunsrecht, kein Verbotsrecht, das bedeutet nur das Gestattete ist zulässig, alles andere ist Illegal. D.h. gehst du von der falschen Grundlage aus.

Des Weitere ist deine Argumentation spätestens bei §2 Abs. 1 gescheitert, Ox wird verwendet zur Vorbeugung (und genau das bedeutet Verhütung) von Krankheiten. Der Befall mit Varroa ist als Varatose eine anerkannte Bienenkrankheit (früher waren Parasiten im medizinischen Bereich anders gestellt als heute).

Des Weiteren solltest du das Video ganz schnell Löschen oder Erweitern, das was du da machst ist eine Rechtsbelehrung, und solange du weder Richter noch Anwalt bist ist das Strafbar. Also ersetze das Video schnell durch eins mit einem Einschnitt: So interpretiere ich das Arzneimittelrecht Persönlich.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:59

robirot hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 12:50
- Arzneimittelrecht, ist Gestattunsrecht, kein Verbotsrecht, das bedeutet nur das Gestattete ist zulässig, alles andere ist Illegal.

Des Weitere ist deine Argumentation spätestens bei §2 Abs. 1 gescheitert, Ox wird verwendet zur Vorbeugung (und genau das bedeutet Verhütung) von Krankheiten. Der Befall mit Varroa ist als Varatose eine anerkannte Bienenkrankheit (früher waren Parasiten im medizinischen Bereich anders gestellt als heute).

Des Weiteren solltest du das Video ganz schnell Löschen oder Erweitern, das was du da machst ist eine Rechtsbelehrung, und solange du weder Richter noch Anwalt bist ist das Strafbar. Also ersetze das Video schnell durch eins mit einem Einschnitt: So interpretiere ich das Arzneimittelrecht Persönlich.
§ 2 Abs. 1 AMG
"Arzneimittel sind Stoffe oder Zubereitungen aus Stoffen, 1.
die zur Anwendung im oder am menschlichen oder tierischen Körper bestimmt sind und als Mittel mit Eigenschaften zur Heilung oder Linderung oder zur Verhütung menschlicher oder tierischer Krankheiten oder krankhafter Beschwerden bestimmt sind
"

Handelsübliche Oxalsäure ist kein Stoff, der zur Verhütung von Krankheiten bestimmt ist. Dabei ist es unerheblich, ob sie dafür eingesetzt werden kann.

Von daher ist auch deshalb handelsübliche OS kein Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes. Etc etc. Eine Illegalität liegt mithin nicht vor.

DAs Video wird natürlich nicht gelöscht oder geändert. Selbstverständlich nicht. :wink:

Wir sollten es nicht komplizierter machen.
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Postkugel
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von Postkugel » Donnerstag 7. Dezember 2017, 13:24

@Dieter

Mit dem "ad.us.vet" ist es eine spassige Sache. Ich habe diesbezueglich mal meine Schwiegermutter (ehem. Apothekerin) befragt: Diese "Qualitaetsstufe" entsteht bei Oxalsaeure allein durch Umdeklaration der Reinheitsstufe "reinst." bzw. "reinst zur Analyse" beim Abfuellen der Substanz. Das Abfuelldatum ist dann uebrigens auch fuer das MHD ausschlaggebend. Ich besitze bspw. eine Dose "reinst". Stelle ich Traeufel- bzw. Spruehloesung her, muss meine Schwiegermutter ihre heilenden Haende vor der Verwendung ueber die Loesung halten und einen Zauberspruch aufsagen. Moechte ich verdampfen, darf sie das keinesfalls.

Was ein Unsinn...

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 14:11

Ribes kommt der richtigen Argumentation schon sehr nahe: https://www.imkerforum.de/forum/thread/ ... post564827

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
vmakowski
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 27. April 2013, 23:02
Postleitzahl: 16540
Ort: Hohen Neuendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2012
Völkerzahl ca.: 3
Homepage: http://bit.ly/1GWXxeG
Bienen"rasse": Mellifera, Carnica
Zuchtlinie/n: Stavershult (Ingvar Arvidsson, Schweden)

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von vmakowski » Donnerstag 7. Dezember 2017, 15:15

Lieber Kai,

auch wenn mein gesunder Menschenverstand Dir zustimmt, ist die Rechtslage in Deutschland mit großer Wahrscheinlichkeit eine andere. Ich bin beruflich im Medizinproduktebereich aktiv und schlage mich häufig mit ähnlichen Themen herum.

In dem Augenblick, in dem wir handelsübliche Oxalsäure zur Behandlung oder Vermeidung von Krankheiten bei Bienen einsetzen, wird sie automatisch zu einem Arzneimittel, unabhängig davon ob sie dafür ursprünglich „bestimmt“ war. Wir setzen sie zu dieser Bestimmung ein und damit wird sie dazu.

Du gehst mit dem Video ein kalkulierbares Risiko ein. Es könnte zwar Rechtsberatung darstellen, aber „Wo kein Kläger, da kein Richter.“ Üblicherweise schickt Dir in solchen Fällen jemand einen Brief und fordert Dich zur Unterlassung auf. Bis dahin ist das Video im Internet herum und Du kannst es immernoch aus Deinem Kanal nehmen, wenn es Dir zu heiß wird.

Dein Vergleich mit dem Honig und dem Husten hinkt leider etwas, da es dabei um eine Eigenanwendung geht. Jemand anderes darf den Honig bei Dir nicht zu diesem Zweck (also mit diesem Heilversprechen) einsetzen. Als Tierhalter betreiben wir eine Anwendung an Tieren. Wenn wir das zu einem bestimmten Zweck (Heilung, Vermeidung von Krankheiten) tun, wird die Oxalsäure m.E. zum Arzneimittel.

Ein Ausweg könnte m.E. lediglich sein, die Oxalsäure zu einem anderen Zweck einzusetzen, und die eigentlich gewünschte Wirkung zu einen Nebeneffekt zu erklären. Mir fällt dazu aber nichts kreatives ein.

Auf einigen Internetseiten findet sich die kreative Lösung in den „Anleitungen“ zur Oxalsäureverdampfung so:

1. Bringe alle Deine Völker nach Österreich.
2. Behandlung
3. Bringe alle Deine Völker zurück an Deinen Stand.

Diese Antwort ist übrigens meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar.

Gruß

Viktor

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 15:25

Hallo Viktor, :D
vmakowski hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 15:15
... ist die Rechtslage in Deutschland mit großer Wahrscheinlichkeit eine andere. ....
...In dem Augenblick, in dem wir handelsübliche Oxalsäure zur Behandlung oder Vermeidung von Krankheiten bei Bienen einsetzen, wird sie automatisch zu einem Arzneimittel, .....
dies wage ich aber ganz stark zu bezweifeln. Ich habe bei meiner Recherche nirgends den Hinweis gefunden, dass ein Stoff, der wie erwähnt, eingesetzt wird, dann "automatisch" zum Arzneimittel nach dem Arzneimittelgesetz wird. Nach meiner Rechtsauffassung widerspricht diese Auffassung diametral dem Arzneimittelgesetz.

Demnach müsste man sich ja strafbar machen, wenn man seinem Kinde Honig für den Husten verabreicht. :lol:

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Postkugel
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von Postkugel » Donnerstag 7. Dezember 2017, 15:46

Das erinnert mich irgendiwe an jenen findigen Geschaeftsmann, der nach dem Verbot Gluehlampen als Kleinheizgeraete unter die Leute brachte.

Darf ich meinem Sohnemann bei Erkaeltung einen Tee von selbstgepflueckten Heilkraeutern zum Zwecke der Heilung/Linderung verabreichen? Oder muss ich diesen zwingend als gewoehnliches Getraenk deklarieren?

Leider bleibt bei derartiger Winkeladvokatie der gesunde Menschenverstand oftmals auf der Strecke. Ich denke, der Geist der gesetzlichen Regelungen besteht im Schutz vor Quacksalberei. Gut gemeint, aber nicht immer gut.

Es ist wie so oft: Wenn man einen Graubereich betritt, muss man sehr genau wissen, was man tut. Man kann sich - was gern gemacht wird - dann nicht auf das "ist ja zugelassen" berufen, sondern hat im Ernstfall die Argumente zu liefern, was nur selten gelingt.

robirot
Beiträge: 239
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von robirot » Donnerstag 7. Dezember 2017, 17:19

Die Heizbirne wie sie damals hieß wurde aber auch sehr schnell gekippt, in diesem Fall weil das Heizen nicht die vorrangige Nutzung/Effekt ist.
Die selbe Argumentation wäre hier zu sehen, mit dem Einsatzzweck zur Reinigung/Putztrieb anregen, Wachs bleichen, schön und gut aber der Haupteffekt wäre in jedem Fall die Varroabekämpfung.

Ich würde nie behaupten das ich nichts von der Bedampfung halte oder sondern halte sie für die beste Methode im Winter.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 23:14

HAllo allerseits,

es gibt auch weitere Verdampfer-Erfahrungen.

Hier zB auch ein schönes Video: https://www.youtube.com/watch?v=pKF79rY88hg



LG
KAi
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6039
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Video: Warum Oxalsäure verdampfen legal ist

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Dezember 2017, 23:17

Und vielen DAnk an Kruppi: https://www.imkerforum.de/forum/thread/ ... post564880

Solche Blumen habe ich nicht erwartet. Freut mich also sehr! DAnke.

LG
KAi
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

Antworten

Zurück zu „Bienenkrankheiten und -parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste