Königinnen-Isolator

Von Nosema über Faulbrut, Varroose, Sackbrut, Kalkbrut, Kleiner Beutekäfer, Großer Beutekäfer, Wachsmotten, Wespenplage, Mäuse etc.

Moderator: Johannes

klaus
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Carnica Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Samstag 17. März 2018, 10:24

Ja eigentlich hatte ich das auch vor, aber hab mich dann doch wieder für die TBE entschieden.

Futterabriss darf nicht passieren, lieber mal kurz unter die Folie geschaut und mit Taschenlampe ableuchten.
Am 5.3. 18 waren es bei uns 18- 20 Gradin der Sonne, das habe ich gleich ausgenutzt und auf Futter Kontrolliert, bei mir alles im grünen Bereich.
LG Klaus

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Samstag 17. März 2018, 12:20

@Klaus
Ich hatte auch geschaut und ein Volk bißchen Futter gegeben die anderen waren alle im Grünen Bereich 11-14 kg. Sollte wohl alles richtig gemacht haben. Aber TBE hatte ich auch gemacht und trotzdem den Isolator wieder benutzt. Gruß Marcus

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4342
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 04849
Ort: Bad Düben
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: verschiedene
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 27

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Johannes » Donnerstag 22. März 2018, 18:44

Auch Holtermann hat diesen oder "einen solchen" Isolator jetzt im Programm!

https://www.holtermann-shop.de/Aktuelle ... -8850.html

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Donnerstag 22. März 2018, 19:00

Hallo Johannes
Für das Geld bekomme ich 2 und er bestellt auch bei lukasiewicz sind die gleichen. Hat jetzt 3 jahre gedauert bis er die ins Programm genommen hat :lol: :lol: . Habe ihn wohl zu oft generft. :lol: Gruß Marcus

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Freitag 5. Oktober 2018, 20:19

Hallo Miteinander
Heute war es so weit alle Völker in den Königinnen Isolator gesperrt :lol: in 150 Tagen weiß ich ob es dieses Jahr auch wieder bei allen Völkern geklappt hat :P. Habe allerdings 3 Völker die etwas schwächer sind die werde ich wohl übereinander stellen bzw. alle Königinnen in ein Volk hängen und die Bienen zusammen kippen. Gruß Marcus

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 395
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 32

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Ape » Freitag 5. Oktober 2018, 20:50

Silas hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 20:19
...Habe allerdings 3 Völker die etwas schwächer sind die werde ich wohl übereinander stellen bzw. alle Königinnen in ein Volk hängen und die Bienen zusammen kippen. Gruß Marcus
Hallo Marcus,
nun hast du mich aber neugierig gemacht. Übereinander setzen kenne ich, aber mehrere Königinnen in ein Volk?! Das man "Bienenmasse" um diese Jahreszeit einfach zusammen legen kann, kenne ich auch, aber das mit den Königinnen ist mir neu. Das Bedarf Erläuterung bitte :D

Gruß
Steve

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Freitag 5. Oktober 2018, 21:37

Hallo Steve
Ich hatte mal vor Jahren ein Video von Johann Schmidt gesehen und konnte mir auch nichts darunter vorstellen(Fortsetzung:Volk2 Königin im Isolator Johann Schmidt) im letzten Jahr hatte ich 2 königinnen in ein Volk das hatte funktioniert. Und so viel ich weiß soll mann nicht mehr als 4 in einem Volk überwintern,so erzählte mir ein Imker in Slowenien wo ich meinen Urlaub in diesem Jahr verbrachte. Da sind viele die es so machen damit sie immer Ersatz haben. Die verwenden auch den Isolator und haben auch keine Probleme mit der Varoa. Konnte ich dir damit ein bißchen helfen? Gruß Marcus

klaus
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Carnica Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Freitag 5. Oktober 2018, 21:58

Hallo Marcus,

habe auch heute meine Isos vorbereitet und werde sie morgen einsetzen. Ich bin immer noch ein wenig Vorsichtig, deshalb probiere ich es nur an 4 Völker, um Erfahrungen zu sammeln aus.
LG Klaus

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Freitag 5. Oktober 2018, 22:43

Hi Klaus
Hast du sie an einem separaten Stand? Ich hatte meine beim ersten mal getrennt voneinander isoliert und war vom Ergebnis sehr zufrieden. Im Augenblick sind alle Völker nur mit Milchsäure, TBE und im Isolator außer 4 die hatte ich auch mit Ameisensäure behandelt(wegen mein Urlaub) weil die haben mir mein Tannen Honig gemacht(Eigenbedarf). Achso und der Isolator muß in der Mitte sein schaue meine Bilder dir ruhig noch mal an und berichte bin neugierig. Gruß Marcus

klaus
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 16 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Carnica Celle Regina F1
Einverständniserklärung: Ja

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von klaus » Samstag 6. Oktober 2018, 09:47

Hallo Marcus,

habe meine Bienen ob Wirtschaftsvölker, Ableger oder Mini+, alle auf einen neuen Stand bringen müssen, (Ärger mit dem Nachbar), und das mit Luftlinie ca. 700 Meter, na toll. Mit den Isos, das ist mir schon klar, danke für deine Hilfe. Nach dem ich diesen Bericht von Kai mit Nassen Heider Prof. gelesen habe, kommt mir die AS nicht mehr in Frage, Behandle nur noch mit MS und OS- Verdampfung, dass muss aber jeder für sich entscheiden, ich jedenfalls habe damit gute Erfahrungen gemacht.
LG Klaus

Postkugel
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Postkugel » Samstag 6. Oktober 2018, 22:18

AS ist ein Teufelszeug. Leider trotzdem noch gelegentlich notwendig, falls mal etwas nicht wie geplant ablaeuft.

Der Schluessel zum Erfolg gegen die Milbe ist die Brutfreiheit. AS erreicht diese durch veraetzen von Jungbienen und Brut. Ob das der richtige Weg ist, wage ich zu bezweifeln. M.E. sind biotechnische Methoden, sei es das Sperren der Koe. oder ein langer Winter, TBE oder das Bannwabenverfahren, die besseren Wege.

Von der OX-Bedampferei in bruetende Voelker halte ich wenig, weil man damit zwar die aufsitzenden Milben erwischt, der groessere "Rest" sich jedoch in der Brut lustig weiter vermehrt. Erst wenn ein Volk brutfrei ist, kommt man effizient gegen die Milben an.

Seit der Zulassung von OX-Spruehen ist MS fuer mich nur noch ein zweitklassiges Mittel ("so gegen leichten Schnupfen").

Ich habe jetzt trotzdem noch 2 Voelker, die ich leider mit AS nachbehandeln muss. Die Winterbienen moechte ich nicht zweimal mit OX maltretieren. Deshalb jetzt AS mit Nassenheider, 100 ml in 4 Tagen (Dadant). Ich verwende nicht die originalen Dochte sondern passend geschnittene Bierfilze. Meine heurigen Kontrolversuche im Freien (wg. neuer Charge Filze) haben exakt den gewuenschteb Verdunstungswert ergeben. Und weil es kaum noch Brut und dicke Futterkraenze gibt, sind die Schaeden durch die AS erfahrungsgemaess gering.

@Marcus
Mehrere Koeniginnen in einem Volk getrennt mittels Absperrgitter funktioniert, ohne Frage. Nur hier bei uns sind ueber den Winter mind. 3 Monate (eher 4) flugfrei. Der Totenfall des "Obervolkes" landet auf dem Gitter und gammelt lustig vor sich hin. In Slowenien funktioniert das bestimmt. Aber im norddeutschen Gebirge...??? Das traue ich mich nicht.

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Sonntag 7. Oktober 2018, 21:20

Hallo Postkugel
In Slowenien hängen Sie 4
Isolatoren in eine Beute (Hinterbehandlungs Beuten) wo kein Absperrgitter zwischen ist es passen 24 Zander Rähmchen im kalt Bau. Ich hatte es letztes Jahr mit 2 Königinnen im Isolator in einer Za-Dant Beute, hatten auch beide über lebt.

@Klaus hast du deine königinnen in den isolator gebracht?
Gruß Marcus

Postkugel
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Postkugel » Sonntag 7. Oktober 2018, 22:43

Moin Marcus,

das was Du schreibst, ist interessant. In meiner Familie wurde ja frueher auch in Hinterbehandlern geimkert.

24 Za im Kaltbau? Fuer mich ist Hinterbehandlung immer = Warmbau (Normbeute). Verwenden die dort eine Art Wabenschlitten, oder wie geht das Aufhaengen der Raehmchen?

4 isolierte Weiseln in einem Volk ist ja mal eine Ansage, die meinen Horizont erweitert. Schoen zu wissen, das so etwas funktioniert. Evtl. probiere ich das mal als Alternative zu den M+ aus, welche mir derzeit zum Vorhalten von Reservekoeniginnen dienen. Wobei ich hier oben aber grundsaetzlich keinen Isolator benoetige, da die natuerliche brutfreie Zeit ausreicht.

Aber die Grundidee der horizontalen Voelkervereinigung mit gesperrten Koeniginnen vermeidet auf jeden Fall das "Muellproblem" auf dem dann ueberfluessigen Absperrgitter.

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 395
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 32

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Ape » Montag 8. Oktober 2018, 08:06

Silas hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 21:37
Hallo Steve
Ich hatte mal vor Jahren ein Video von Johann Schmidt gesehen und konnte mir auch nichts darunter vorstellen(Fortsetzung:Volk2 Königin im Isolator Johann Schmidt) im letzten Jahr hatte ich 2 königinnen in ein Volk das hatte funktioniert. Und so viel ich weiß soll mann nicht mehr als 4 in einem Volk überwintern,so erzählte mir ein Imker in Slowenien wo ich meinen Urlaub in diesem Jahr verbrachte. Da sind viele die es so machen damit sie immer Ersatz haben. Die verwenden auch den Isolator und haben auch keine Probleme mit der Varoa. Konnte ich dir damit ein bißchen helfen? Gruß Marcus
Hi Marcus,

danke für die Ausführungen. Videos habe ich auf YT gefunden.
Auch die weitere Diskussion danach mit Klaus und Postkugel ist mehr wie interessant.
Über den Winter muss ich die Beiträge zum Isolator mal genauer studieren. Kenne das Verfahren auch von einem Imker aus Tirol.

Grüße
Steve

Silas
Beiträge: 454
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168456101
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 19
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 45

Re: Königinnen-Isolator

Beitrag von Silas » Montag 8. Oktober 2018, 19:39

Hallo Postkugel
Schau mal im Internet
Hinterbehandlungsbeuten Slowenien die Bilder sind die neueren warieanten die alten waren mit 12 Rähmchen. Ich habe die Schulze Beuten da ist der Brutraum in einer separaten Kiste im warmbau aber der Eingang ist kaltbau und der Honig Raum ist kaltbau. Gruß Marcus

Antworten

Zurück zu „Bienenkrankheiten und -parasiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast