Königinnenkauf - die Katze im Sack?

Siehe auch: http://zucht.nordbiene.de - Das Registrierportal für Zuchtstoff

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6139
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Königinnenkauf - die Katze im Sack?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 4. Juli 2013, 08:37

Hallo allerseits,

derzeit steigt wieder ganz aktuell die Nachfrage nach "guten" Königinnen. Viele Imker, gerade Anfänger, erliegen jedoch leicht manch Verlockung von Großanzeigen oder Internetangeboten. Welche Königin soll ich nehmen? Welchen Züchter? Welche Linie? Und welche Herkunft? Reinzucht, F1, Standbegattet? Das Angebot an Königinnen aller Zuchtrichtungen (Carnica, Buckfast, Ligustica) ist überwältigend.

Bei allen Angeboten gibt es gutes und schlechtes Material. Königinnenkauf ist immer die berühmte Katze im Sack.

Zur Dunklen Biene:
Auch in diesem Jahr verspüre ich, dass viele Imker einmal die Mellifera "ausprobieren" möchten. Auch hier gibt es sicher gute und "schlechte" Angebote. Ein Maßstab, ob eine Herkunft gut oder schlecht, gewünscht oder nicht gewünscht ist, mag vielleicht dieser Hinweis zur Frage nach der wirklichen Dunklen Biene geben.

Allen Imkerfreunden, die sich mit dem Gedanken tragen, Königinnen der Dunklen Biene zu kaufen, wünsche ich eine glückliche Auswahl, einen ehrlichen Lieferanten und eine Biene, die den Vorstellungen entspricht, sowie möglichst wenig Enttäuschungen, welche es 2012 und 2011 allerdings leider mehr als genug gab.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste