Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Siehe auch: http://zucht.nordbiene.de - Das Registrierportal für Zuchtstoff

Moderator: Johannes

VDM
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 13. Januar 2012, 11:23
Postleitzahl: 75449
Ort: Wurmberg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2009
Völkerzahl ca.: 6 Carnica 1 Dunkle
Bienen"rasse": Carnica und Mellifera
Zuchtlinie/n: Norwegische
Einverständniserklärung: Ja

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von VDM » Freitag 18. Juli 2014, 19:59

Hallo!

Ich habe nach den nächstgelegenen Wetterstationen um das Austrumdal gesucht und Eik Hove gefunden.
Siehe Link: http://www.wetteronline.de/wetterdaten/ ... araid=TXLD

Eik Hove liegt auf 88 Meter und das Austrumdal auf ca. 330 Meter aufwärts.

Die Nachttemperaturen waren im Keller, vor dem 13. Juli regnete es heftig. Aber die Tagestemperaturen bei zeitweise über 20 Grad Celsius hätten Ausflüge möglich machen müssen.

Herzliche Grüße

Andreas

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6889
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 21. Juli 2014, 11:21

Hallo Andreas,

vielen Dank für Deine Infos.

Leider habe ich dieses Jahr Pech mit der Sammelbestellung. Die Sendung von 33 Königinnen will Sylvi am letzten Montag abgesandt haben. Bis heute, Montag, sind die Königinnen immer noch nicht da. Dies stimmt mich traurig und ich fühle mich hilflos, denn mir tun die Imkerfreunde leid, die schon lange auf diese Königinnen warten, alle Vorbereitungen schon getroffen und die Königinnen selbstverständlich auch bezahlt haben. Tja und nun kommen die Königinnen nicht bei mir an; sie sind jetzt schon 1 Woche unterwegs. Nachfragen beim Züchter haben ergeben, dass er diese Königinnen (33!) alle in einem großen Briefumschlag (!) in die normale Briefpost (!) gegeben haben will.

Ich fühle mich deshalb so ohnmächtig, weil ich mein ganzes Herzblut in das Gelingen dieser Sammelbestellung gelegt habe, und nun dies. Hoffentlich nimmt das alles noch ein gutes Ende. Nochmal werde ich eine solche Sammelbestellung wohl nicht durchführen, denn irgendwo hat man auch einen Ruf zu verlieren......

Tja, leider sind dies momentan keine erfreulichen Nachrichten aus dem hohen Norden.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

VDM
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 13. Januar 2012, 11:23
Postleitzahl: 75449
Ort: Wurmberg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2009
Völkerzahl ca.: 6 Carnica 1 Dunkle
Bienen"rasse": Carnica und Mellifera
Zuchtlinie/n: Norwegische
Einverständniserklärung: Ja

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von VDM » Montag 21. Juli 2014, 12:14

Hallo Kai!

Sylvi hat das Geld eines von der Bestellung zurück getretenen Bestellers, der 100% Flekkefjord wollte, einwandfrei zurück gesandt.

Also kann es auch an der Post liegen, dass die Bestellung bislang nicht ankam.
Sein Briefumschlag war ein ganz normaler nicht besonders stabiler, für Briefpapier eben.

Vielleicht sind die Norweger sorgsamer als unsere vom Ausland (z.B. Schweizer) als rauh angesehene Umgangsformen geboten erscheinen.

Wenn bei der deutschen Post auch nur eine Wenigkeit falsch geschrieben ist an der Adresse wird sie zurück gesandt. Ein bißchen Übergewicht - zurück.
Vielleicht liegt der Umschlag eingerissen irgendwo auf einer "Dienststelle" herum und sie sind unsicher wie weiter verfahren.

Lieber Kai, ich würde einen Nachforschungsantrag stellen.

Herzlicher Gruß

Andreas

Hainlaeufer
Beiträge: 659
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von Hainlaeufer » Montag 21. Juli 2014, 19:11

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:Tja, leider sind dies momentan keine erfreulichen Nachrichten aus dem hohen Norden.
Oh mein Gott! :cry: Ich weiß, da helfen keine Worte mehr, doch möchte ich mein Mitgefühl an dieser Stelle äußern und noch viel Glück für eine vlt. doch noch kommende Post und vor allem lebende Königinnen wünschen!

mit traurigen Grüßen,
Michi

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6889
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 22. Juli 2014, 10:34

Hallo allerseits,

ja das ist wirklich traurig. Für die Besteller, für die Königinnen, und für den Züchter.

Nach mehreren Telefonaten mit der Bundesfinanzdirektion Hamburg und der Zollauskunftsstelle landete ich bei der Verzollungsstelle des Hauptzollamtes Kiel (Tel. 0431-6639-400). Hier konnte mir insoweit geholfen werden, als da eine Datei mit den zu verzollenden Sendungen vorliegt. Doch der Name Engfer Mielkendorf taucht hier nicht auf. Das heißt, der Zoll hat von dem Transportunternehmen (Deutsche Post) keine Sendung zur zollrechtlichen Abfertigung für mich erhalten.

Weitere Aufklärungen sind nicht möglich. Eine Nachverfolgung einer normalen Briefsendung ist nicht möglich, außerdem könnte einen Nachforschungsauftrag nur der Absender stellen. Da sich dieser in Norwegen befindet, dürfte sich dies als unmöglich herausstellen. Aber wie gesagt, schlichte Briefsendungen werden ohnehin nicht registriert.

Ja, Andreas, auch uns hat der Züchter die Erstattung des Kaufpreises zugesagt. Es handelt sich hierbei um fast 3.000,00 €. Das ist viel Geld, und auch nach Erstattung des Schadens durch den Züchter bleibt ein äußerst fader Nachgeschmack. Ob er jemals wieder Königinnen nach Deutschland verschickt?

Es ist 10:33 Uhr und gleich kommt der Postbote ... :roll:

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6889
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 23. Juli 2014, 12:11

So, auch heute am Tag 9 nach dem Versand aus Norwegen ist keine Sendung bei mir eingegangen. Daher habe ich den Bestellern empfohlen, sich ab jetzt mit Sylvi (ist informiert; Erstattung wurde zugesagt) wegen der Übermittlung der Bankdaten in Verbindung zu setzen.

Ergebnis der Sammelbestelung für Schleswig-Holstein:

33 Reinzuchtköniginnen der Linie "Norge" sind verloren gegangen, was einem materiellen Schaden von knapp 3.000,00 € entspricht. Diesen hat der Züchter zu tragen.

Neben der Enttäuschung und Trauer stellt sich bei mir auch langsam so etwas wie Wut ein, denn wie kann man 33 Königinnen in einem schlichten Briefumschlag in die "normale" Briefpost geben? Ohne Einschreiben! Ohne Nachverfolgungsnummer!!! So etwas nenne ich unprofessionell. Schade um de wertvollen Tiere! Traurig für die Besteller. und enttäuschend für mich!

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
monaldi

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von monaldi » Mittwoch 23. Juli 2014, 16:07

Hallo Kai,

das ist wirklich unfassbar.

ich kann deine Wut verstehen. So viel Arbeit und nun ist alles vorbei.

Manche Leute machen sich wohl wenig Sorgen und sind total unzuverlässig.


Ich glaube, dass hier im Forum viele auch wütend sind und sozusagen mit Gedanken bei dir sind.

Auch wenn es wohl nichts ändert: "Kopf hoch!" Du machst deine Arbeit TOLL!

Gruß Vlastik

VDM
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 13. Januar 2012, 11:23
Postleitzahl: 75449
Ort: Wurmberg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2009
Völkerzahl ca.: 6 Carnica 1 Dunkle
Bienen"rasse": Carnica und Mellifera
Zuchtlinie/n: Norwegische
Einverständniserklärung: Ja

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von VDM » Freitag 25. Juli 2014, 15:59

Hallo miteinander!

Nachdem die Lieferung in den Süden organisationstechnisch gut geklappt hat - von den Flekkefjord will ich hier nicht reden - unddie deutschen 'Nordmänner' so tief traurig sind.

Wie haben denn die Lieferungen bei den anderen Bestellmännern(-frauen?) geklappt.
Kam dort alles zur Zufriedenheit an?
Gab es mit der Flekkefjord Schwierigkeiten?

Heute habe ich seit dem Zusetzen (Donnerstag vor 8 Tagen) das erste Mal nachgeschaut und fand auf 1 - 2 Brutwaben Stifte und in einem Fall auch schon Maden in viel Futtersaft vor.
Während die zwei Damen im Zusetzkäfig noch recht schlank und flugfähig waren, glücklicherweise habe ich sie in geschlossenem Raum unter den Aufsteckkäfig platziert, begegneten sie mir heute mit dickem Hinterleib.

Ich hoffe, dieses Jahr gelingt die Überwinterung. Ich habe übrigens die Norge Birokterlag.

Herzlicher Gruß

Andreas

Benutzeravatar
monaldi

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von monaldi » Samstag 26. Juli 2014, 22:56

HAllo Andreas,

hast du deien Königinen aus Norwegen selbst bestellt? Und bei wem? Es ist wirklich schade, dass die Sammelbestellung schieflief.
Ich habe aus Salzburger Land 2 Nigra Königinen bekommen, sie sind ohne Probleme dank des hier empfohlenen Zuseztverfahrens von den Carnica Völkern aungenommen worden und Eier und MAden gibt es auch schon?

Ich würde aber im nächsten Jahr doch eine oder mehrere reinen dunklen Bienen aus Schweden oder Norwegen bestellen; deshalb meine Frage zu deiner Bestellung.

Viel Erfolg mit deinen 2 Damen aus Norwegen.

Gruß Vlastik
VDM hat geschrieben:Hallo miteinander!

Nachdem die Lieferung in den Süden organisationstechnisch gut geklappt hat - von den Flekkefjord will ich hier nicht reden - unddie deutschen 'Nordmänner' so tief traurig sind.

Wie haben denn die Lieferungen bei den anderen Bestellmännern(-frauen?) geklappt.
Kam dort alles zur Zufriedenheit an?
Gab es mit der Flekkefjord Schwierigkeiten?

Heute habe ich seit dem Zusetzen (Donnerstag vor 8 Tagen) das erste Mal nachgeschaut und fand auf 1 - 2 Brutwaben Stifte und in einem Fall auch schon Maden in viel Futtersaft vor.
Während die zwei Damen im Zusetzkäfig noch recht schlank und flugfähig waren, glücklicherweise habe ich sie in geschlossenem Raum unter den Aufsteckkäfig platziert, begegneten sie mir heute mit dickem Hinterleib.

Ich hoffe, dieses Jahr gelingt die Überwinterung. Ich habe übrigens die Norge Birokterlag.

Herzlicher Gruß

Andreas

Benutzeravatar
Marakain

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von Marakain » Sonntag 27. Juli 2014, 15:32

Sehr traurig das zu hören und umso besser das es wenigstens bei den anderen offenbar geklappt hat.
In einiger Zeit hält sich das Zukaufen von "außen" ja auch wesentlich mehr in Grenzen durch die Arbeit von Basti und seinen Helfern auf Nordstrandischmoor.

Müritz-Honig
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 8. April 2014, 22:27
Postleitzahl: 17192
Ort: WarenMüritz
Land: Deutschland
Telefon: +493991222507
Imker seit: 1. Apr 1980
Völkerzahl ca.: 42
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von Müritz-Honig » Mittwoch 6. August 2014, 21:34

Hallo liebe Freunde der Dunklen Biene,
nachdem ich im Frühjahr freundlicher weise von Jörg Cappelmann zwei F1 Völker erwerben konnte mit der Absicht hiervon Bienenmasse/Ableger
zur Einweiselung von Reinzuchtköniginnen zu erhalten, entwickelten sich diese prima. Nun bestellte ich mit großer Vorfreude 5 Flekkefjordköniginnen über
die Nordbestellung. Leider ging diese verloren, wie schon mehrfach berichtet. Durch ein später erfolgtes Gespräch bekam ich das Angebot von einem lieben Freund, welcher direkt bei Sylvi bestellt hatte 5 von 10 Königinnen abzubekommen. Auch mit dieser Lieferung haperte es. Gut gemeint hatte Sylvi diese nun per Expresspäckchen mit Sendungsverfolgung geschickt. So konnten wir die Sendung verfolgen bis sie am Freitag beim Zoll landete und somit erst jetzt Montag abgeholt werden konnte. Beide konnten wir uns aber über ein Wochenende voller Bangen über 10 lebende Königinnen freuen, die auch gleich freundschaftlich geteilt wurden und auch gleich abends eingeweiselt wurden. Nun heißt es abwarten. Parallel bat ich Kai nochmals mit Sylvi zu korrespondieren und eine eventuelle Nachlieferung zu veranlassen und wenn möglich zu ordern. Kai tat auch dieses schnell und selbstlos. Danke dafür!!! Am Dienstag bekam ich dann auch sofort eine Mail von Sylvi, dass sie am Montag nochmals 5 Königinnen mit normalem Brief direkt an mich gesendet hat. Voller Angst las ich diese Mail heute Morgen. Durch dien Verlust der ersten Sendung mit normalem Versand glaubte ich nicht an einen Erhalt der Königinnen. Glücklicherweise konnte ich aber heute Mittag 5 wohlbehaltene Königinnen in Empfang nehmen und heute Abend in Ableger geben. Nach diesen Erlebnissen sehe ich auch Sylvi als leider in guter Absicht handelnd dann doch als Mitgeschädigte an. Ich hoffe nun auf eine gute Annahme der Königinnen (Im großem Gitter auf verdeckelteter Brutwabe) und eine erfolgreiche Überwinterung.
Viel Erfolg allen Förderern der Dunklen Biene und ein großes Dankeschön an meine Unterstützer
Norbert

Rollo
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 10. September 2013, 22:17
Postleitzahl: 24613
Ort: Aukrug
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 3-5
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von Rollo » Mittwoch 13. August 2014, 22:44

Hallöchen aus dem Norden,
ich habe heute eine Ersatzlieferung von Sylvi bekommen, Montag losgeschickt, also 2 Tage mit normalem Brief. Beide Queens wohlauf. Beim Umquatieren hat mir eine noch mal eben ihre Flugkünste vorgeführt bis sie dann an der Fensterscheibe nicht weiter konnte, puh -Glück gehabt. Jetzt beginnt das lange Bangen um die Annahme.

Grüße von Rolf

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6889
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 24
Homepage: www.nordbiene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 14. August 2014, 11:05

Hallo Rollo,

das freut mich sehr. Ich will heute auch nochmal einen Anlauf nehmen, für die wenigen verbliebenen noch eine gemeinsame Lieferung hinzubekommen. Sylvi hatte ja u. a. vom 18. August als möglichen Versandtermin gesprochen.

Ja, es zieht sich dieses Jahr alles sehr in die Länge, ausgelöst von der Fehllieferung im Juli, die zeitlich und organisatorisch viel durcheinandergewirbelt hat. Das ganze ist schon ziemlich frustierend und demotivierend.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Seppe
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 16:53
Postleitzahl: 15234
Ort: Frankfurt/Oder
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 5. Mär 2009
Völkerzahl ca.: 80
Homepage: www.imkereithal.de
Bienen"rasse": Carnica-Buckfastmischung/ Landrasse / Mellifera
Zuchtlinie/n: Flekkefjord
Wohnort: Frankfurt Oder
Einverständniserklärung: _
Alter: 33

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von Seppe » Sonntag 17. August 2014, 20:28

Hallo,

ich wollt nun auch mal eine kurze Rückmeldung zur Sammelbestellung in diesen Jahr geben.

Ich war der Bestellmann für Berlin/Brandenburg und habe 29 Königinnen von Sylvi bekommen. Leider gab es wie auch bei anderen große Probleme mit der Sendung. Meine Sendung wurde am 28.7 Montag abgeschickt .... kam dann nächsten Tag in Oslo an und verblieb dort bis zum 30.7 beim Zoll .... am 1.8 war die Sendung dann in Hamburg und am 2.8 im Postverteilerzentrum bei Berlin ..... bis dahin wäre noch alles gut gewesen, da die Post die Sendung dann noch am Samstag bei mir ausgeliefert hätte, jedoch wurde die Sendung zum Zoll in Berlin weitergeleitet und der nimmt die Sendungen erst wieder am Montag an, dass heißt das Benachrichtigungsschreiben zu meiner Sendung kann auch erst am Montag abgesendet werden(ohne diesen Schein geht nichts!), also kommt am Dienstag dann das Schreiben ... ich zum Zoll und dort werde ich dann abgewiesen, da die Beamten der Meinung sind das das versenden von Bienen nicht erlaubt sei und sie nicht zuständig sind für Tiere und soweiter ... Sie geben mir eine Telefonnummer bei der man auch mal jemand erreicht und bei der kann ich dann nächsten tag anrufen ... das mach ich dann und nach einigen Telefonaten und ewigen Warten auf Antwort, soll ich am nächsten Tag(weil es ja schon wieder zu spät ist) beim Veterinäramt anrufen und das mit denen klären .... das tu ich und der sehr nette Herr vom Veterinäramt trifft sich mit mir auf dem Hauptzollamt und schwup habe ich auch schon die Bienen, übrigens musste der Amtstierartz nichts weiter machen, denn der Amtstierartz hat mir gesagt das das Verbringen von Bienenköniginnen aus Norwegen nicht der Veterinärkontrolle unterliegt und das Gesundheitszeugnis als Begleitpapier ausreicht.

So nun musste ich noch Einfuhrsteuer zahlen und dann konnte ich mich endlich um die Königinnen kümmern.

Von den 29 Königinnnen waren 4 bereits tot und bei den anderen waren etliche Begleitbienen tot. Nach 10 Tagen Transport hätte ich mit noch höheren Verlusten gerechnet. Noch am gleichen Tag wurde die Bienen verteilt und spätestens am nächsten Tag eingesetzt.

Bei meinen 6 Königinnen wurde eine leider nicht angenommen.

Sylvi hat mir übrigens 4 neue Königinnen als Ersatz geschickt, diesmal per normaler Post und siehe da die Sendung is Montag raus und Donnerstag da.

Ach ja die große Sendung wurde bei mir übrigens mit Verfolgungsnummer versendet nach dem Kai seine Sendung ja verschollen ist und ich konnte sie im Internet verfolgen.

Ich werde mal versuchen, ob man vom Zoll Schadensersatz bekommen kann, da die mir die Sendung ja nicht ausgehändigt haben.

Die ganze Geschichte habe ich hier schon etwas gekürzt, ... So jetzt fällt mir gerade nichts mehr ein, ...

Grüße

Benutzeravatar
palatia1980
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 6. April 2013, 13:58
Postleitzahl: 91257
Ort: Pegnitz OT Nemschenreuth
Land: Deutschland
Telefon: 01779105508
Imker seit: 2. Jul 2012
Völkerzahl ca.: 44 Carnika+ 1 Nigra
Bienen"rasse": Carnica + Mellifera
Zuchtlinie/n: Nigra
Wohnort: 91257 Nemschenreuth
Einverständniserklärung: _
Alter: 39

Re: Fragen zur Königinnen-Sammelbestellung 2014

Beitrag von palatia1980 » Freitag 22. August 2014, 17:21

Hallo allerseits, ich wollte mich ja diese Jahr auch der Norwegischen Bestellung anschliessen aber es gab leider keinen Bestellmann in meiner Nähe und so habe ich dann 4 Schwedische Königinnen beim Ingvar bestellt.
Die Königinnen gingen am 21.07 in Schweden in den Versand und waren bereits am 24.7 bei mir im Briefkasten! Alles Super geklappt.
Von 4 haben meine Mädels auch 3 angenommen :-)
Also ich kann die schwedische Variante nur empfehlen, hat super geklappt und hatte auch nen netten Mail Kontakt mit Ingvar.
Wünsche Allen ein schönes WE
LG Andreas

Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste