10er DN System im Warmbau?

Formen der Bienenhaltung, Erfahrungen mit altbewährten und neuen Systemen, z. B. in Magazinen, Lagerbeuten, Hinterbehandlungsbeuten usw.

Moderator: Johannes

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Hainlaeufer » Sonntag 29. März 2015, 14:49

Lieben Dank für die tollen Fotos!

Tja, da sieht man wieder - die Viecher wissen's einfach selber 100mal besser :mrgreen:

Bienenfreund
Beiträge: 125
Registriert: Montag 8. Juni 2009, 20:56
Postleitzahl: 25938
Ort: Wyk
Land: Deutschland
Telefon: 04681 3208
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse": Carnica, Mellifera
Zuchtlinie/n:

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Bienenfreund » Dienstag 31. März 2015, 14:36

Ole86 hat geschrieben:So, habe mal zwei Beuten zum Test bestellt. Dann bin ich mal gespannt, was der erste Eindruck sagen wird. Ich gebe mal ein Feedback, sobald die Beuten eingetroffen sind. Beste Grüße, Ole!
Hallo Ole, ich imkere mit der Warre´-Beute, sie hat 8 Oberträger man kann aber auch 8 Rähmchen verwenden. Alles wird gepfleft, Schimmel ist völlig unbekannt. Da die Beute quadratisch ist, wechsel ich zum Winterhalbjahr in den Warmbau und im Sommerhalbjahr in den Kaltbau. Nachteil, ich müssen bei Ankauf von Ablegern bzw. Völkern die Waben verkleinern.

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Dienstag 31. März 2015, 19:43

Hallo Bienenfreund,

danke für die Rückmeldung. Ich habe jetzt 4x das 10er Liebig Kompakt System zum testen hier und werde nach dem nächsten Winter mein Fazit bzgl. dieses Systems ziehen. Bis jetzt ist der erste Eindruck recht überzeugend, mal abwarten was die Praxis zeigt :wink:

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Sonntag 5. April 2015, 12:37

Frohe Ostern zusammen,

ich hatte über die Feiertage ein wenig Zeit mich um ein paar weitere Vorbereitungen für den Start in das neue "Bienenjahr" zu kümmern und hier stand neben ein paar Schutzanstrichen auch wieder das 10er-DN-System ganz weit oben auf der Liste:

Ich habe jetzt alle vier Böden der Beuten mit je zwei soliden Fichtenholzleisten ausgestattet, welche auf mich einen guten Eindruck machen. Ich hatte bei der Montage leider nur etwas zu dicke Schrauben in der richtigen Länge zur Verfügung, wodurch mir zwei Leisten aufgespalten sind. Am besten sollte man sich besser gleich beim Holzkauf noch ein paar passende Spaxschrauben mit schmalerem Durchmesser zulegen :wink:

Glücklicherweise hatte ich noch ein paar Meter auf Reserve besorgt, in so fern ist alles gut gegangen. Die Unterkonstruktion aus den vorhergehenden Beiträgen hat bei der Gelegenheit ebenfalls noch einen Schutzanstrich bekommen. Werde jetzt pro Beute noch je zwei zusätzliche Zargen besorgen und dann kann das System auch schon bald in die Testphase gehen. Ich bin auf jeden Fall gespannt...

Bild

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 13. April 2016, 10:07

Ole86 hat geschrieben:Werde mir wohl insgesamt vier Systeme zulegen und alles im nächsten Jahr noch einmal bewerten.

Beste Grüße, Ole!
Moin zusammen,

jetzt habe ich endlich mal zwei von den 10er-Systemen im Test. Grundsätzlich gefällt mir das System nach wie vor sehr gut, allerdings habe ich gerade festgestellt, dass ich damals die Hochböden bestellt habe und diese nicht mit den Flugbrettern von den Liebig Flachböden kompatibel sind. Ich habe gerade bei Holtermann geschaut, wie das Flugbrett-System beim Hochboden funktioniert: Es hat den Anschein, als ob die Flugbretter mit einer "Spannklammer (kenne den richtigen Begriff nicht)" fixiert wird. Hier ist die Fixierung auf der Holtermannseite zu sehen: http://www.holtermann-shop.de/popup_ima ... 60&imgID=1

Ich frage mich allerdings, wie diese Spannklammer im Holz befestigt wird. Die muss ich ja vermutlich richtig festschrauben, was in Betrieb leider ein Problem darstellt, da die Beuten recht dicht nebeneinander stehen und ich mit einem Schraubenzieher, geschweige denn mit einem Akkuschrauber nicht an die entsprechende Stelle herrankomme.

Ich überlege jetzt die Flugbretter selber zu bauen. Mal sehen ob mir da noch etwas passendes einfällt. Die Fluglöcher sind ohne Keil recht groß, evtl. kann man dort ein Flugbrett einklemmen oder so.

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 13. April 2016, 11:49

Hi zusammen,

da die Bienen beim Einfliegen doch erhebliche Schwierigkeiten hatten, habe ich zunächst eine Notlösung gesucht, die mir allerdings besser gefallen hat, als zunächst erwartet. Diese ist so simpel, wie effektiv: Man drehe einfach zwei Schraubharken in eine Holzleiste mit Falz, welche nun einfach im Flugloch eingekeilt wird. Durch die Schraubharken kann auch sehr einfach die Höhe justiert werden. Da ich später noch füttern werde, habe ich das Flugloch gleich noch ein wenig mit Holzleisten eingeengt.

Bild
Bild

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4307
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Johannes » Mittwoch 13. April 2016, 18:00

Hallo Ole,

dein Eigenbau sieht sehr gut aus und erfüllt den Job mindestens genau so gut wie das Original! :D
Ich sehe die Notwendigkeit von Flugbrettern nicht so recht. Wie du bei meinen selbst gebauten M+Böden gesehen hast, haben die auch keine. :P Aber ja, gerade jetzt im Frühjahr kommen sie den Bienen entgegen.

LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 13. April 2016, 19:56

Johannes hat geschrieben:Ich sehe die Notwendigkeit von Flugbrettern nicht so recht.
Stimme ich dir eigentlich zu, allerdings schienen die Bienen sich beim Einfliegen tatsächlich schwer zu tun, dass Flugloch zu finden. Auf dem Foto sieht man auch bei genauer Betrachtung, dass sich schon eine kleine Traube zwischen den Beuten gesammelt hat und die Bienen wussten irgendwie nicht, wo sie hin sollen. Evtl. hätte es aber auch gereicht den Fluglochkeil komplett zu entfernen, aber mit den wenigen Flugbienen und der später geplanten Fütterung, war mir das doch irgendwie zu unsicher.

------

Die Geschichte mit den "Spannklammer" interessiert mich übrigens immernoch, falls da jemand noch Infos hat...

Zur Erinnerung:
...jetzt habe ich endlich mal zwei von den 10er-Systemen im Test. Grundsätzlich gefällt mir das System nach wie vor sehr gut, allerdings habe ich gerade festgestellt, dass ich damals die Hochböden bestellt habe und diese nicht mit den Flugbrettern von den Liebig Flachböden kompatibel sind. Ich habe gerade bei Holtermann geschaut, wie das Flugbrett-System beim Hochboden funktioniert: Es hat den Anschein, als ob die Flugbretter mit einer "Spannklammer (kenne den richtigen Begriff nicht)" fixiert wird. Hier ist die Fixierung auf der Holtermannseite zu sehen: http://www.holtermann-shop.de/popup_ima ... 60&imgID=1

Ich frage mich allerdings, wie diese Spannklammer im Holz befestigt wird. Die muss ich ja vermutlich richtig festschrauben, was in Betrieb leider ein Problem darstellt, da die Beuten recht dicht nebeneinander stehen und ich mit einem Schraubenzieher, geschweige denn mit einem Akkuschrauber nicht an die entsprechende Stelle herrankomme.

LG, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4307
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Johannes » Mittwoch 13. April 2016, 20:29

Hallo Ole,

was genau interessiert dich denn an den Klemmen?
Ja, die musst du festschrauben. Ich hab an der großen Schaubeute (bei mir auf dem Dachboden) auch solche Verschlüsse an den Türen. Vielleicht erinnerst du dich.
Du schraubst die ein mal fest (beide Teile) und dann kannst du jederzeit ohne Werkzeug die Flugbretter entfernen und anbringen. Ich finde den Mechanismus für den Zweck völlig sinnlos. Deine Haken sind besser! Kannst ja mal bei Holtermann anrufen und deine Idee anbieten. :P


Dass die Bienen heute beim ersten Einfliegen nach dem Kauf nicht wussten wo hin, kann auch an den fremden (neuen) Beuten ohne Duft liegen und daran, dass beide völlig gleich aussehen und dicht zusammen stehen.

LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 13. April 2016, 20:36

Johannes hat geschrieben:was genau interessiert dich denn an den Klemmen?
Hi, wollte eigentlich nur wissen, ob der eine Teil separat an der Beute befestigt werden muss. Denke aber ich werde nicht nachrüsten, aber wollte halt einmal kurz wissen, wie es in der Theorie funktioniert. Danke für die Beschreibung, damit sind eigentlich alle Fragen beantwortet.
Johannes hat geschrieben:Dass die Bienen heute beim ersten Einfliegen nach dem Kauf nicht wussten wo hin, kann auch an den fremden (neuen) Beuten ohne Duft liegen und daran, dass beide völlig gleich aussehen und dicht zusammen stehen.
Ah, stimmt, das macht natürlich etwas aus, aber wenn die Bienen bei Wind Probleme beim Landen haben, nehmen diese vermutlich auch nicht ganz so schnell den Geruch auf, von daher bin ich ganz glücklich mit dieser Lösung.

LG, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4307
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Johannes » Mittwoch 5. Oktober 2016, 19:06

Johannes hat geschrieben:Jetzt hab ich noch was, was vielleicht einfach für dich als Wissensbereicherung dient, auch wenn es etwas am Thema an dieser Stelle vorbeischießt:

Beim Kaltbau empfiehlt es sich im Herbst das Flugloch so zu verengen, dass die Öffnung ziemlich mittig bleibt. Das "Herbstbrutnest" ist also vorne mittig platziert. Somit sitzt dann auch die Wintertraube später mittig vorn und kann schön nach hinten wandern.
Beim Warmbau empfiehlt es sich dagegen das Flugloch im Herbst so zu verengen, dass es am Rand liegt. Dann ist auch später die Wintertraube dort und kann entlang der Wabengasse auf die andere Seite wandern. Ein Wabenwechsel dürfte bis zum Frühling nicht nötig sein. Wenn dagegen hier das Brutnest mittig ist, muss die Traube zeitig die Waben wechseln, da weder links, noch rechts ausreichend Futter lagert.
Das Prinzip mit dem seitlichen Flugloch bei Warmbau ist z. B. bei der Normbeute aus DDR-Zeiten zu sehen. Klappt wunderbar. :P

Und weil ich keine Buchseiten einscannen darf, hab ich ein Bild zur Veranschaulichung abgemahlt. :wink:

Bild

LG Johannes
Hallo Rene,

dieser alte Beitrag samt Bild hilft dir vielleicht. Es bringt den Inhalt meiner SMS etwas deutlicher rüber!

LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Benutzeravatar
Rene

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Rene » Mittwoch 5. Oktober 2016, 19:38

Herzlichen Dank dafür Johannes!!!!
L.G.Rene

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Alter: 31

Re: 10er DN System im Warmbau?

Beitrag von Ole86 » Freitag 26. Mai 2017, 19:29

Hi zusammen,

nach einer gewissen Zeit in der ich jetzt mit der Liebig Kompaktbeute, also mit einem 10er DN Kaltbausystem arbeite, desto überzeugter bin ich von diesem System. Die dicken Wände schützen einfach gut im Winter und die Volksentwicklung ist bei 10 Waben einfach super.

Abgesehen von den Eigenschaften sind die Dinger dermaßen robust gebaut, dass diese vermutlich fast ein ganzes Imkerleben durchhalten.

Ich werde dieses Jahr überwiegend dieses System verwenden, zumindest bis hier meine Kapazitäten erschöpft sind. Der Versuch damals hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Beste Grüße, Ole!

Antworten

Zurück zu „Beutensysteme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast