Honig

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
steffen
Beiträge: 567
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 13:20
Postleitzahl: 18209
Ort: Reddelich
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Jun 2011
Völkerzahl ca.: 10- 20 Völker
Bienen"rasse": Carinca
Zuchtlinie/n: Sklenar

Honig

Beitrag von steffen » Mittwoch 23. Mai 2012, 13:42

hallo nochmal eine Frage zum Thema Honig. Ich will ja nächsten Monat Honig schleudern und hab mir heute die Honigkammer angeschaut und festegestellt das die untere Honigkammer leichter geworden ist . Kann es sein das die Damen den Honig nach der oberen schleppen? Ich musste ja die 2 Honigraum drauf setzten weil die schon zu voll waren. Vielen Dank für die Antwort schon mal.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6143
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Honig

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 23. Mai 2012, 16:03

Hallo steffen,

vielen Dank für Deine Anfrage.

Grundsätzlich ist es immer so, dass noch nicht reifer Honig ständig hin- und hergetragen wird; er muss ja noch fermentiert und eingedickt (=Wasser entzogen) werden.

Manche Völker lagern ihren Vorrat brutnestnah ein, andere brutnestfern. Das hat mit der Herkunft der Bienen zu tun und mit der derzeitigen physischen Verfassung des Volkes (Stärke, Schwarmneigung etc etc).

Grundsätzlich gebe ich daher weitere Honigräume immer unter den untersten, wie ich an anderer Stelle schon einmal schrieb; das hat sich bewährt.

Ansonsten sollte man natürlich auch keine Luftschlösser bauen, d.h. nicht zuviel Raum geben, den die Bienen gar nicht benötigen.

War diese Antwort hilfreich?
LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

steffen
Beiträge: 567
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 13:20
Postleitzahl: 18209
Ort: Reddelich
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Jun 2011
Völkerzahl ca.: 10- 20 Völker
Bienen"rasse": Carinca
Zuchtlinie/n: Sklenar

Re: Honig

Beitrag von steffen » Mittwoch 23. Mai 2012, 20:12

Danke Kai ja so halbwegs dann werde ich mal am wochenende schaun ob ich den honig schon schleudern kann.

elk030
Beiträge: 927
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Honig

Beitrag von elk030 » Mittwoch 23. Mai 2012, 22:02

Luftschlösser?
Das ist mir nun passiert. Bei 2 Biens hatte ich kein AG drin. So haben sie über die Frühtracht in den HR gebrütet.
3 Zander-BR somit voll Brut, also AG + HR. Jetzt brauchts noch einen Zweiten. Das nennt sich F1.
Fünf Stockwerke sind es somit und am Flugloch wirds eng. Oje, zum Glück habe ich eine Leiter?
Schöne Grüsse aus der Robinientracht, Elk

elk030
Beiträge: 927
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Honig

Beitrag von elk030 » Donnerstag 31. Mai 2012, 07:06

Die Akazie ist abgeblüht und die Linde geht voraussichtlich in einer Woche auf.
Spricht etwas dagegen den Sortenhonig noch 5 Tage zur Bearbeitung im Volk zu lassen?
Nun herrscht eine Trachtlücke und erstmalig latente Räubereigefahr, sodaß ich bei frisch gebildeten Jungvölkern die Fluglöcher enghalten muß.
LG Elk

elk030
Beiträge: 927
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Honig

Beitrag von elk030 » Sonntag 3. Juni 2012, 10:08

Die Akazie habe ich nun abgeerntet. Der Honig ist derart zäh, daß er nur zögerlich aus der Schleuder fließt. Das hatte ich noch nie.
Die dunklen F1Völker haben die doppelte Honigmenge (je circa 35kg) eingetragen im Vergleich zu den C-Völker. Das habe ich nicht erwartet.
LG Elk

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6143
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Honig

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 3. Juni 2012, 15:11

Na herzlichen Glückwunsch!!!!!! Freut mich sehr.

Kann es sein, dass da noch Rapshonig mit bei ist, weil er so zäh ist?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

elk030
Beiträge: 927
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Honig

Beitrag von elk030 » Sonntag 3. Juni 2012, 16:46

Nein, de Raps gibt es bei mir im Wald nicht.
Die 9 Tage Blühzeit der Robinie hatten durchgehend 24 C bei Sonnenschein
und da die Linde noch braucht, habe ich mit der Ernte 5 Tage gewartet.
2011 wurde meine Akazie vom DIB getestet und als höchst rein erachtet.
Im Schnitt beträgt der Wassergehalt 16%. Wie tief kann denn der Wassergehalt bei Honig fallen?
LG Elk

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6143
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Honig

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 3. Juni 2012, 19:52

Hm, merkwürdig. Akazien- (Robinien-)Honig kennen wir hier leider gar nicht; ich glaube die einzigen Akazien Schleswig-Holsteins stehen bei mir im Garten (etwas übertrieben, bitte nicht so ernst nehmen).

Hm 16% sind schon SEHR gut, vielleicht ist er noch tiefer? Die Untersuchung wäre dann sehr interessant.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast