Heidehonig

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
HImker
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 13. Dezember 2007, 19:53
Postleitzahl: 31139
Ort: Hildesheim
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 9-2006
Völkerzahl ca.: 8
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Hildesheim
Alter: 40

Heidehonig

Beitrag von HImker » Samstag 15. Dezember 2007, 20:26

Da ich bis jetzt damit nichts zu tun hatte und in absehbarer Zukunft vermutlich auch nicht, interessiert mich, ob es besonders schwierig ist, diesen "sauber" in´s Glas zu kriegen.

Habe heute beim Einkaufen ein Glas gesehen, dass ich in dem Zustand nie kaufen würde...braune Teilchen, Stücke etc im Honig - vermutlich nicht normal ?!?
Meine Anfängevermutung ist, dass der Honig nicht ausreichend gesiebt wurde und ehe alle Dreckpartikel an die Oberfläche kamen, abgefüllt wurde ... in´s DIB Glas...

Hobbyimker
Beiträge: 242
Registriert: Mittwoch 12. Dezember 2007, 20:44
Postleitzahl: 37235
Ort: Hessisch Lichtenau
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Homepage: http://www.hobbyimkerei-kesten.de/
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Alter: 23

Beitrag von Hobbyimker » Sonntag 16. Dezember 2007, 17:51

Hallo HImker
Habe heute beim Einkaufen ein Glas gesehen, dass ich in dem Zustand nie kaufen würde...braune Teilchen, Stücke etc im Honig - vermutlich nicht normal ?!?
Dies wird man leider hier im Forum ungesehn schlecht beurteilen können und klären können.Wahrscheinlich ist das die braunen Teilchen Kristalle sind die durch lagerungszeit entstanden sind. Aber trotzdem sollte man sich mit dem Thema Honig gerade als Anfänger intensiv aus einandersetzen denn man bekommt mit der Zeit nee Menge dabei mit.Ich schätze mal das was du ersehen hast ist somit ein ganz normaler Ausdruck der Lagerungszeit. Honig ist ja wie allgemein unter der Imkerschaft bekannt im Prinzip immer lebendig und einer ständigen Veränderung aus gesetzt.
imkerliche Grüße
ABER DIE NATUR VERSTEHT GAR KEINEN SPASS, SIE IST IMMER WAHR, IMMER ERNST, IMMER STRENGE; SIE HAT IMMER RECHT UND DIE FEHLER UND IRRTÜMER SIND IMMER DES MENSCHEN. J. W. V. GOETHE
Wir sind alle nur Gast auf dieser schönen Erde

HImker
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 13. Dezember 2007, 19:53
Postleitzahl: 31139
Ort: Hildesheim
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 9-2006
Völkerzahl ca.: 8
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Hildesheim
Alter: 40

honig

Beitrag von HImker » Sonntag 16. Dezember 2007, 23:04

Ist wohl als Ferndiagnose tatsächlich etwas schwierig...aber da ich selber auch schon Honig geerntet habe (wenn auch wenig ;-) ), denke ich, dass es tatsächlich etwas mit Unsauberkeit zu tun hat...deswegen auch die Frage, ob Heidehonig schwieriger sauber zu bekommen ist, da er ja zähflüssiger sein soll...

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast