Honigpreis

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Honigpreis

Beitrag von Johannes » Mittwoch 20. November 2013, 21:30

Hallo Leute,

wie hoch ist eigentlich euer Honigpreis dieses Jahr?
Habt ihr ihn erhöht und wie wurde das angenommen?

Ich verlange seit Juni 4 € für ein 500 g Glas. Vorher waren es 3,50 €. Dazu habe ich mich entschieden, weil dieses Jahr bei mir nicht viel zu holen war und sich das schon im Mai abzeichnete. Eigentlich sagen mir alles Kunden, dass sie es nicht schlimm, sondern eher angemessen finden. Schließlich wird ja auch in den Medien vermehrt auf die Probleme und die Nützlichkeit der Bienenhaltung hingewiesen.

Jetzt habe ich aber mal meine Absatzzahlen mit denen vergangener Jahre (im gleichen Zeitraum) verglichen und einen deutlichen Rückgang der Nachfrage bemerkt.

Liegt das vielleicht daran, dass der Preis für Discounter-Honig in letzter Zeit wieder gefallen ist und die Kunden dann doch nicht so bereitwillig mehr für ein gutes Produkt aus der Region bezahlen?

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Honigpreis

Beitrag von Hainlaeufer » Mittwoch 20. November 2013, 21:46

Also in meiner Gegend ist Gott sei Dank das "Regionale Verständnis" sehr ausgeprägt. Meine 5€ je 500g werden da gut angenommen. Da ich aber selber nicht viel Honig ernte, sollte das auch so okay sein, vor allem da auch etwas Waldhonig dabei ist.

Wichtig ist die Vorliebe für die eigene Region und dessen Produkte. Sonst wird es sicher schwierig mit dem Markt als Konkurrenz.

Wenn die Leute wüssten, was "aus Nicht-EU Länder" bedeutet... :|

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Honigpreis

Beitrag von Johannes » Mittwoch 20. November 2013, 21:51

Hainlaeufer hat geschrieben:...
Wenn die Leute wüssten, was "aus Nicht-EU Länder" bedeutet... :|
Hallo Michi,

da hast du leider recht! :evil:

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Gast4

Re: Honigpreis

Beitrag von Gast4 » Mittwoch 20. November 2013, 22:49

Hallo

Bei mir kostet das 500g Glas 4,50€. Bringt der Kunde ein leere Glas zurück sind es 4,-€
Bei Kastanien-, Kirsch- und Waldhonig sind die Preise höher.
Hatte dieses Jahr jedoch nichts zu verkaufen.
Andere Imker in den Nachbarorten kaufen enorm Honig zu und verkaufen den in eigenen Gläser, ist für mich Betrug.
Einen weiß ich welcher immer in der Tracht noch Zucker zu füttert, so die schlechten Tage überbrückt.
Bei 2 Völker macht er das nicht, was da raus kommt ist für ihn.
Die Verkaufen den Raps für 3,50€ und alles andere für 4,-€

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Honigpreis

Beitrag von Johannes » Donnerstag 21. November 2013, 03:34

Hallo Hans,

ist ja erschreckend, was manche Imker da so anstellen!
Das müsste doch eigentlich geschäftsschädigend sein?
Oder bekommen die Kunden das wirklich nicht mit?!

Ich muss meinen Kunden ja schon erklären,warum bei mir nicht jedes Glas Lindenhonig gleich schmeckt.
Mansche Völker sammeln halt in verschiedenen Verhältnissen noch andere Sachen dazu.
Aber wenn da nun Zuckerkristalle am Boden liegen würden, wäre ich die Kunden ja gleich los!

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Einverständniserklärung: _
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Honigpreis

Beitrag von Neuer Drohn » Donnerstag 21. November 2013, 21:42

Hallo Leute

Ja leider giebt es immer mal wieder Schwarze Schafe... :(

Bei mir kostet ein 500g Glas Honig 4,50 € und 250g Heidehonig auch 4,50 €... Klar werde ich gefragt warum der Honig soviel kostet. Insbesondere beim 250g Heidehonig Glas. Da hilft nur aufklärung und in den meisten Fällen verstehen die meisten das auch.

Natürlich erwähne ich auch was Honig aus nicht EG Ländern ist und das überzeugt dann auch die meisten. Was noch ganz wichtig ist immer bei der Wahrheit bleiben...

Mfg Basti
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Benutzeravatar
Gast4

Re: Honigpreis

Beitrag von Gast4 » Donnerstag 21. November 2013, 23:01

Neuer Drohn hat geschrieben:Hallo Leute

Ja leider giebt es immer mal wieder Schwarze Schafe... :(

Bei mir kostet ein 500g Glas Honig 4,50 € und 250g Heidehonig auch 4,50 €... Klar werde ich gefragt warum der Honig soviel kostet. Insbesondere beim 250g Heidehonig Glas. Da hilft nur aufklärung und in den meisten Fällen verstehen die meisten das auch.

Natürlich erwähne ich auch was Honig aus nicht EG Ländern ist und das überzeugt dann auch die meisten. Was noch ganz wichtig ist immer bei der Wahrheit bleiben...

Mfg Basti
Johannes hat geschrieben:Hallo Hans,

ist ja erschreckend, was manche Imker da so anstellen!
Das müsste doch eigentlich geschäftsschädigend sein?
Oder bekommen die Kunden das wirklich nicht mit?!

Ich muss meinen Kunden ja schon erklären,warum bei mir nicht jedes Glas Lindenhonig gleich schmeckt.
Mansche Völker sammeln halt in verschiedenen Verhältnissen noch andere Sachen dazu.
Aber wenn da nun Zuckerkristalle am Boden liegen würden, wäre ich die Kunden ja gleich los!

LG Johannes
Stimmt, schwarze Schafe gibt es überall.
Manche machen sich auch die Unwissenheit der Leute zu nutzen.

Bei festem Honig werden die Zuckerkristalle wohl nicht entdeckt, andere wissen ein Naturprodukt gar nicht zu schätzen, oder es zu erkennen, geschmacklich.

Hier ist wie es schon geschrieben steht das Vertrauen die oberste Basis.
Ab und an bin ich auch mal an Schulen unterwegs für den BIO Untericht.
Da kommen die Schüler an meinen Stand, dürfen schauen wie die Bienen arbeiten, bekommen ein Grundwissen dabei.
Zudem geht es im 2. Teil dann mit Honigrähmchen und Schleuder in die Schulküche.

Wichtig ist Aufklärung.

Honigtopf
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 29. November 2013, 10:24
Postleitzahl: 8046
Ort: Zürich
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n: Braunelle
Einverständniserklärung: _

Re: Honigpreis

Beitrag von Honigtopf » Dienstag 3. Dezember 2013, 13:54

Ich finde, dass 4,50 Euro sind nicht zu teuer für 500 g Honig sind. Gerade für regionale Produkte bin ich bereit mehr zu zahlen. Gerade unter Berücksichtigung des Bienensterbens und damit des zurückgehenden Honigressource sollte man regionale Imker unterstützen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Honigpreis

Beitrag von Johannes » Dienstag 3. Dezember 2013, 16:38

Hallo Honigtopf,

wäre schön, wenn die Kunden diese Einstellung auch teilen würden.
Bei mir ist das leider nicht der Fall!

LG Johannes




PS: Willkommen hier im Forum! Stell dich als neues Mitglied doch mal kurz vor.

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Hainlaeufer
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Honigpreis

Beitrag von Hainlaeufer » Mittwoch 4. Dezember 2013, 10:26

Manchmal kann es auch hilfreich sein, wenn man eine Zeit lang seinen Kunden sowas wie Flyer oder Broschüre mitgibt, die man natürlich selber kreiert hat. Hier kann man alles in einfachen aber effektiven Worten schildern. Natürlich kann man in weiterer Folge im Gespräch mit den Kunden auch auf die Themen zeigen, wie "regionale Produkte" usw. Mehr will ich jetzt nicht darauf einsteigen, ich müsste sonst so viel schreiben. Aber ich denke, wenn man da immer wieder ansetzt und auch echte Gründe aufzeigen kann, ist eine Erhöhung der Kosten gut positioniert...

...regionaler Honig ist für den dort lebenden Menschen "besser" und "hilfreicher" als einer von irgendwo! Ich merk es immer selber am eigenen Leib, ihr nicht? :wink:

Seppe
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 16:53
Postleitzahl: 15234
Ort: Frankfurt/Oder
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 5. Mär 2009
Völkerzahl ca.: 80
Homepage: www.imkereithal.de
Bienen"rasse": Carnica-Buckfastmischung/ Landrasse / Mellifera
Zuchtlinie/n: Flekkefjord
Wohnort: Frankfurt Oder
Einverständniserklärung: _
Alter: 32

Re: Honigpreis

Beitrag von Seppe » Mittwoch 11. Dezember 2013, 19:13

Ich nehme hier in Berlin/Brandenburg 4,00 -5,00€ für 500g Sommerblüte, je nach Kunden und Abnahmenge. Bei 250g Sommerblüte sind es 2,50 - 3,00€.

Bei der Preisfindung muss mann auch immer bedenken, dass Honig natürlich sein Geld wert ist und auch durchaus Preise von min. 5,00€ für 500g Sommerblüte erstrebenswert wären, .... aber viele Menschen können sich das einfach nicht leisten und daher habe ich im Moment variable Preise, bei den Kunden die nicht so auf den Preis schauen müssen sind 5€ die Regel und bei Kunden deren Geldbeutel etwas schmaler ist nehm ich 4€ und dazwischen gibts halt auch noch ein wenig Spielraum. Diese variablen Preise sind aber schwierig zu händeln und sind zum Beispiel auf einem Marktstand sehr schwierig machbar.

Heidjer
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Honigpreis

Beitrag von Heidjer » Freitag 3. Januar 2014, 00:39

bsolut ausverkauft.

Heidjer
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Honigpreis

Beitrag von Heidjer » Freitag 3. Januar 2014, 00:59

Im obigen Absatz hat das System wieder ordentlich etwas verschluckt Denkt Euch den Rest auch weg und lest hier weiter..
In diesem Jahr hatte ich drei Angebote:
Rapshonig, wie Viele bei uns 0,0 kg.
Den vor der Spättracht im Juli geernteten "Sch. Jahrgangshonig 2013" gibt es per 500g für 6,50€.
Der HeidePresshonig 500g für 10,00 €. Im nächsten Sommer dann 10,50 € für die Touristen, davon 15% für die Verkäuferin.
Scheibenhonig kostete per kg 44,00€. Ich bin absolut ausverkauft.
Mengenrabatt gibt es nicht. Bei Königinnen gibt es auch keinen Rabatt. Auch nicht beim Material. und je mehr ich dafür arbeiten muss macht es auch nicht leichter. Und wenn aus der Freizeitgestaltung ein Fulltimejob wird, so hält sich die Freude in der Familie in Grenzen.
Ich wünsche Euch, dass möglichst viele Völker gesund auswintern. In diesem Sinn ein gutes 2014 mit einem bienenfreundlicheren Frühling gegenüber 2013.
Wolfgang, der Heidjer

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast