Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Ole86 » Montag 1. Dezember 2014, 18:06

Hallo zusammen,

die Weihnachtszeit rückt näher und ich wollte mich langsam dem Kerzengießen widmen. Nach dem ich erfolgreich mein erstes eigenes Bienenwachs produziert habe, überlege ich gerade, wie ich am besten meine ersten Kerzen herstelle:

Zunächst stellt sich für mich die Frage, ob ich diese "ziehen" oder "gießen" möchte. Da mir nicht besondes viel Wachs zur Verfügung steht und ich auch keinen passenden hohen Topf besitze (den ich mit Wachs einsauen kann), vermute ich, dass es einfacher ist zu gießen. Ich lasse mich natürlich auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

Stellt sich die Frage der Form: Ich wollte am liebsten ganz einfach vorgehen. Ich hatte schon überlegt, einfach den Kern einer Toilettenpapierrolle zu nehmen, da mir dieser von Form und Größe her schon ganz gut gefällt. Ich mache mir allerdings Sorgen, dass Teile von der Pappe am Wachs haften bleiben. Hat es jemand schonmal mit einem Toilettenpapierrollenkern versucht?

Nun zum Docht. Ich vermute, dieser muss irgendwie in der Mitte meiner Form gespannt werden. Hat da jemand eine Idee, wie man diesen einfach fixieren kann?

Ich hätte noch diverse Fragen, aber kürze hier ersteinmal ab, um die Geschichte nicht zu lang werden zu lassen und freue mich schon auf eure Ideen.

Besten Gruß, Ole!


Ich habe den Beitrag jetzt ersteinmal bei "Honig" eingeordnet, da ich sonst keine passende Kategorie gesehen hatte. Falls noch eine passendere Kategorie vorhanden ist, darf der Beitrag gerne verschoben werden.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Kerzengießen: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Johannes » Montag 1. Dezember 2014, 18:19

Hallo Ole,

Gießen ist bedeutend einfacher! :)

Nimm eine fertige Form vom Imkereifachhandel! Deine Papprolle wird sicher ein Reinfall, da sie zum einen unten nicht dicht ist und zum anderen sich mit dem Wachs verbinden wird.

Die Dicke des Dochtes ist auch entschiedend!
Sie hängt vom Durchmesser der Kerze ab. Findest du alles bei Holtermann.
Unten klemmst du den Docht in die Form und oben befestigst du ihn mittels zweier Zahnstocher und Gummiband.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Ole86 » Montag 1. Dezember 2014, 19:41

Hallo Johannes,

danke für deine Rückmeldung. Habe mir die Gießformen gerade einmal bei Holtermann angesehen. Wirklich nette Formen etc., aber leider auch amtliche Preise. Ich konnte auch keine Abbildungen der Gießformen sehen. Kannst du mir sagen aus welchem Material diese gefertigt sind?

Würdest du allgemein von Selfmade-Formen abraten? Ich hatte auch schon überlegt, aus einem Holzblock einen Zylinder herraus zu bohren. Im Boden noch ein kleines Bohrloch für den Docht, welcher unter dem Holzblock mit einem Knoten fixiert wird und im Anschluss nach oben gespannt werden kann. Ich bin mir allerdings nicht sicher, wie das Wachs so auf Holz reagiert bzw. ob ich dann die Kerze überhaupt aus der Form bekomme. Evtl. mit Ölspray vorfetten oder so.

Besten Gruß und danke für die Rückmeldung, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Johannes » Montag 1. Dezember 2014, 19:58

Hallo Ole,

die Formen sind aus Silikon-Kautschuk.
Ich würde ausschließlich dieses Material verwenden!

Bei dem Holzklotz kann es sein, dass die Kerze nicht mehr raus geht. Aber zumindest ist die Oberfläche dann unschön matt und furchig.

So sollte es aussehen! http://www.bienenweber.de/Kerzen_selber_machen.html

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Ole86 » Montag 1. Dezember 2014, 20:15

Hallo Johannes,

danke für den Tip mit der Webseite. Die Abbildungen sind recht Hilfreich. Ich werde es wohl mit einer dünnwandigen Holzkonstruktion versuchen. In etwa nach dem Prinzip mit dem Holzblock aus meinem Beitrag von eben, nur dass ich die Form noch einmal mit einem ca. 2cm größerem Durchmesser vom Zylinderbohrer ausbohre. Unten lasse ich auch ca. 2cm stehen. Evtl. sollte ich noch soetwas wie Sollbruchstellen vorsägen, überlege ich gerade. Den Docht fixiere ich wie in der Abbildung auf der Webseite (http://www.bienenweber.de/image/Giessform1.jpg).

Dann bin ich mal gespannt, wann ich Zeit finde, das Ganze auszuprobieren. Im Zweifel kann man das Teil zum Glück ja wieder einschmelzen :lol:

Ich werde nürlich kurz berichten xD

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Johannes » Montag 1. Dezember 2014, 20:36

Na da bin ich ja auch gespannt! :P

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 491
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 71

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Didi » Dienstag 2. Dezember 2014, 10:59

Moin Ole,
wenn du Holzformen nimmst so mußt du sie vor dem Einsatz kräftig wässern, sonst verbindet das Holz sich mit dem Wachs. Oder umgekehrt.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1143
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Ole86 » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:57

Hallo Dieter,

vielen Dank für deine Antwort. Das ist natürlich ein wichtiger Hinweis. Ich wollte auch schon nachfragen, ob man die Form evtl. vorher mit einem Spray vorfetten sollte. Die Idee zu wässern, erscheint mir allerdings fast noch besser, da das Holz die Feuchtigkeit aufnimmt und im besten Falle nach dem Erkalten des Wachses wieder in die Form abgibt. So viel zumindest zur Theorie.

Meint ihr man sollte evtl. noch mit Fett oder Öl unterstützen oder reicht es zu wässern.

Besten Gruß, Ole!

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 233
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Abramis » Dienstag 2. Dezember 2014, 20:03

Hallo zusammen,

tolles Thema, ich habe am letzten Wochenende mit den Kindern die erste Kerze gegossen. Aus einem alten Messbecher für den Eierkocher, den ich etwas bearbeitet hatte.
Hat funktioniert, die Skalen für harte, mittlere und weiche Eier waren gestochen scharf im Guß zu lesen. :mrgreen:
Aber es ging ein Riss einmal längs durch die ganze Kerze. Ganz so einfach ist es also doch nicht. Das Schrumpfen beim erkalten ist normal, aber ein Riss sollte nicht vorkommen. Vielleicht hätte ich die Form nicht in den Kühlschrank stellen sollen.

Ich will kommendes WE ein Experiment mit Klorolle, Knete und Backpapier machen. Letzteres soll dafür sorgen, dass ich die Kerze aus der Rolle wieder herausbekomme. Ich hoffe, ich denke dran Fotos zu machen.
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4316
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Kerzenherstellung: Ziehen oder gießen?

Beitrag von Johannes » Dienstag 2. Dezember 2014, 20:54

Hallo Heiko,

Du machst ja lustige Sachen! :)

Beim Erkalten sollte die Form best möglich isoliert sein. Dann gibt es keine Risse. Die Kerze muss möglichst langsam abkühlen.
Der Kühlschrank ist definitiv der falsche Ort!

Bei den echten Silikonformen ist das mit der Isolation git gelöst. Bei der Bastelei muss man nachhelfen.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste