Kerzengießen als Anfänger

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:

Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Abramis » Samstag 6. Dezember 2014, 22:14

Hallo zusammen, ich habe heute mit dem Kerzengießens begonnen.
Um es anderen in der Anfangsphase leichter zu machen kommt hier mein Erfahrungsbericht.

Ich habe folgendes Material verwendet:
  • eine Silikongießform für Stumpenkerzen
  • eine Klorolle
  • Backpapier um die Kerze später herausziehen zu können
  • ein Stück Rauhfasertapete für ein Muster in der Kerze
  • Knetmasse zum abdichten und fixieren des Dochtes
  • Docht der Stärke 5
  • Schaschlikspieße und Gummiringe um den Docht zu spannen
Bild

Die gekaufte Silikonform dient zum direkten Vergleich des Gußergebnisses.
Die anderen Materialien werden in der angegebenen Reihenfolge zusammengesteckt, die Rolle anschließend in die Knetmasse gesteckt.
Bild

Nachdem Alles in einer Wanne aufgebaut wurde (meine bessere Hälfte braucht noch Teelichter :wink: ) konnte ich mit dem eigentlichen Gießen beginnen.
Bild

Ich habe erstmal daneben gegossen, die Hälfte in die Wanne gekleckert und schließlich von einem Tontopf auf einen Tonkrug mit Tülle umgestellt.
Das Ergebnis nach einiger Zeit war, dass ich weder mittels Backpapier die Kerze aus der Klorolle bekam, noch hat sich die Rauhfaser in der Kerze deutlich abgedrückt.
Die Rolle war damit eine "verlorene Form", außerdem war mir die zweite komplett durch die Knetmasse ausgelaufen. Die Knete wird extrem weich und bleibt auch am Stumpen kleben.
Bild

Hier nun das Ergebnis im Vergleich. Der Stumpen aus der Silikonform war problemlos herauszuholen. Die Form hatte beim Guß völlig dicht gehalten, ich hatte sie sogar zum kaltwerden einfach ins nächste Regal gestellt.
Auf dem Klorollenstumpen sind oben die Reste der Knetmasse zu sehen, außerdem hat er beim erkalten Risse bekommen. So sieht kein verkaufsfähiges Produkt aus!
Bild

Teuer aber zuverlässig lautet mein Urteil zu der Silikonform. Ich werde mir mit der Zeit noch weitere anschaffen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen wie ich meine! :mrgreen:
Bild
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 453
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult

Re: Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Didi » Montag 8. Dezember 2014, 18:08

Hallo Heiko,
nach de Sauerei in der Küche, läuft da schon die Scheidung oder hat die Regierung noch mal Gnade walten lassen?
LG Dieter

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1095
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Ole86 » Montag 8. Dezember 2014, 18:35

Hallo Heiko,

danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Bin am Wochenende leider noch nicht zum Herstellen der Formen gekommen.

Wie hast du denn für die gleichmäßige Erhebung an der Kerzenspitze gesorgt?


Gratulation zum tollen Endprodukt, sowie beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Abramis » Montag 8. Dezember 2014, 22:26

Hallöchen,

die Gesamtsauerei hielt sich in Grenzen, da ich vorher alles mit abwaschbaren Unterlagen ausgelegt hatte. Es war nämlich nicht die Küche, sondern das Esszimmer! :oops:
Mit dem alten Tonkrug geht es jetzt kleckerfrei :mrgreen:

Die Silikonform ist gekauft, daher das gute Ergebnis.
Per se benötigt man aber nur ein Model und Silikonkautschuk zum Ausgießen der Form.
Das simpelste wäre jetzt eine Kerze aus dem Supermarkt in eine leere Silikonkartusche zu hängen und das ganze mit dem Kautschuk auszufüllen.
Da der Silikonkautschuk auch nicht ganz billig ist, zögere ich noch mit der Umsetzung :?
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4102
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Johannes » Dienstag 9. Dezember 2014, 07:33

Ole86 hat geschrieben:Wie hast du denn für die gleichmäßige Erhebung an der Kerzenspitze gesorgt?
Hallo Ole,

dann möchte ich dir diese Frage mal beantworten.
Die Kerze steckt natürlich verkehrt herum in der Form! Was du oben siehst, ist der Boden der Kerze. In der Form ist die Spitze der Kerze selbstverständlich vorgeprägt.

Man sieht hier durch Heiko's Versuch ganz gut, dass man ausschließlich mit der Silikonform zu einem wirklich schönen Ergebnis kommt!
Und wenn man bedenkt, dass man die Form quasi ewig benutzen kann, ist der Preis auch echt nicht zu hoch.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 194
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Abramis » Dienstag 9. Dezember 2014, 11:45

Ah so, sorry, ich hatte die Frage nicht richtig verstanden.
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1095
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien

Re: Kerzengießen als Anfänger

Beitrag von Ole86 » Dienstag 9. Dezember 2014, 19:25

Hallo zusammen,

danke für die Antworten. Im Zweifel greife ich wirklich auf die Silikonform zurück... Beste Grüße!

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast