Honigglas-Etiketten

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6525
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Honigglas-Etiketten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 18. August 2015, 14:53

HAllo allerseits,

viele Imker (die Mehrheit) kreieren eigene Etiketten für das Honigglas. Hier mal etwas besonderes:

http://i.imgur.com/JBHPTsJ.jpg

Ein Schelm würde Bienenko..e sagen. :P

Was gibt's schöneres auf dem Markt?

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von Johannes » Dienstag 18. August 2015, 15:55

Hallo Kai,

also das Etikett finde ich zum Ko...n. :mrgreen: Aber die Kreation des Deckels ist wirklich gelungen!

Im Übrigen kann an dieser Stelle mal erwähnt werden, dass die wenigsten Etiketten das beinhalten, was sie sollten. Wenn man alles drauf bringen wollte, müsste man wohl Schriftgröße 4 verwenden und die Kunden zutexten. Zum Glück schert das aber in den aller meisten Fällen niemanden. :P

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von Ole86 » Dienstag 18. August 2015, 16:01

Hi zusammen,

hier mal mein Etikett aus dem vergangenen Jahr. Dieses hatte ich damals kurz vor dem Feierabend zusammengeklickt, entsprechend ist das Design sicherlich noch ausbaufähig :D

Bild

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6525
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 18. August 2015, 16:06

... aber schön. :P

Und dann selber gedruckt?
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von Ole86 » Dienstag 18. August 2015, 16:15

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:...Und dann selber gedruckt?
Hallo Kai,

genau, gedruckt, laminiert und im Anschluss geplottet. Habe leider die Firma gewechselt und in meinem aktuellen Betrieb steht mir diese Technik nicht zur Verfügung. Falls ich demnächst mal wieder ein Etikett benötige, ist dieses allerdings sicher eine gute Gelegenheit den alten Kollegen mal einen Besuch abzustatten :wink:

Ein eckiges Honigglas kann ich übrigens nicht empfehlen :D

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4325
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 26

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von Johannes » Dienstag 18. August 2015, 16:34

Es gibt von der Firma "AVERY" ganz viele vorgeprägte (unbedruckte) Etiketten auf A4-Bögen. Diese lassen sich abziehen und sind selbstklebend. Für Word gibt es ein Tool "Avery-Zweckform". Dann kann man selbst designen ohne großen Aufwand.

Zum Drucken empfiehlt sich ein Laserdrucker. Dann verschmiert nichts.Bei Tintenstrahlern kann das wirklich unschön verwischen oder verlaufen, wenn es mal feucht wird.

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

elk030
Beiträge: 961
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 57

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von elk030 » Dienstag 18. August 2015, 21:46

Ich nutze auch Avery und Laserdrucker für meine altbackenen Etiketten.
Billiges Haarspray macht es wasserfest. Dann werden sie geschnitten.
Meine Etiketten sind nun Kult und keiner will mehr die Imkerbundgläser, die jetzt im Lager verrotten.
Das Design machte mir meine Nachbarin, die Graphikerin ist.
Wünschen würde ich mir Dina4 Bögen mit rückseitiger Gummierung, denn Abziehbilder sind fummelig. Leider habe ich desgleichen bis heute nicht gefunden.
Elk

Heidjer
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Honigglas-Etiketten

Beitrag von Heidjer » Mittwoch 19. August 2015, 01:24

Von Avery-Zweckform gibt es DIN A4 selbstklebende Etiketten, die man wieder ablösen kann, sofwern die Gläser nicht vorher im Geschirrspüler standen. Dann kleben sie leider füchterlich. Ich nehme diese DIN A4 und bedrucke sie mit einem OKI-Farblaserdrucker, dann befinden sich darauf fünf Etiketten für 500 g Gläser mit allen vorgeschriebenen Angaben. Die Schilder schneide ich mit einer Rollradschneideinrichtung in richtiger Höhe. auf dem rechten überschüssigen Rand drucke ich die Sortenschilder, die ich für die DIB-Gläser benötige. Aber wirtschaftlich ist es nicht; denn 25 DIN A4-Bögen kosten ca. 15 €, dazu kommen noch die Druckkosten. Vorteil jedoch alle Daten (Sorte, Menge, MDH, Lagerbedingungen, Rücknahme, Anschrift) sind gedruckt. Also kein Stempel, keine Handschrift.
Leider kann ich hier keine Druckvorlage einfügen.
MbG
Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast