Pollenernte?

Ernte, Aufbewahrung, Abfüllung, Behandlung, Pflege, Aufbereitung und Verkauf von Honig; Honigsorten, Wachs, Propolis, Pollen

Moderator: Johannes

Antworten
Herbert
Beiträge: 687
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Sikas
Alter: 53

Pollenernte?

Beitrag von Herbert » Donnerstag 26. Januar 2017, 07:56

Hallo zusammen,
hat jemand Erfahrung mit der Pollenernte/Pollenfalle,und wie ich den behandeln muss(trocknen)?
bester Zeitpunkt,damit die Völker noch genug für sich haben?

LG Herbert

robirot
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Pollenernte?

Beitrag von robirot » Freitag 27. Januar 2017, 03:28

Die beste Qualität bekommst du wenn du den Pollen einfach tiefkühlst, anstatt zu trocknen.
Empfehlenswert ist es nur im Frühjahr wenn Massentracht herscht, im Sommer ist Pollen meist eher Mangelware udn wird fürden Winter gebraucht.
Wichtig ist auch das du den Pollen während dieser Zeit, täglich!!!! erntest. Sonst musst du damit rechnen, dass er schlecht ist.

sonst:
"Pollensammeln heute" von Bernd Dany, Ehrenwirth-Verlag.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4248
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: Pollenernte?

Beitrag von Johannes » Freitag 27. Januar 2017, 09:49

Ich will dieses Jahr auch Pollen ernten. Allerdings nicht für mich, sondern für die Königinnenzucht nach dem Vorbild von Bernhard Heuvel.
Einfrieren scheint mir da auch die beste Option. Zumal ich glaube, dass die Bienen dann mit diesem "frischen" Pollen auch mehr anfangen können als mit getrocknetem.

Geerntet wird voraussichtlich, nachdem sich die ersten frischen Pollen in den Völkern befinden.

Hab 2 Vorsatz-Fallen. Bin gespannt auf die Ausbeute.

LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

robirot
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Pollenernte?

Beitrag von robirot » Freitag 27. Januar 2017, 16:48

Johannes hat geschrieben:Ich will dieses Jahr auch Pollen ernten. Allerdings nicht für mich, sondern für die Königinnenzucht nach dem Vorbild von Bernhard Heuvel.
Einfrieren scheint mir da auch die beste Option. Zumal ich glaube, dass die Bienen dann mit diesem "frischen" Pollen auch mehr anfangen können als mit getrocknetem.

Geerntet wird voraussichtlich, nachdem sich die ersten frischen Pollen in den Völkern befinden.

Hab 2 Vorsatz-Fallen. Bin gespannt auf die Ausbeute.

LG Johannes
Johannes kennst du das Video schon?


Dazu kommt aber noh die Frage, wie viele Königinnen willst du ZIehen?
1 -2 Anbrüter im Jahr?
Dann guck bei der Ablegerbildung lieber das du 1-2 Pollenbretter entnimmst. Frischer Pollen hat eine Eiweißverfügbarkeit von 5-9%, Perga bis zu 70% und ist auch schneller von den Bienen aufnehmen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4248
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: Pollenernte?

Beitrag von Johannes » Freitag 27. Januar 2017, 17:44

Hallo Robitot,

genau so wie es im Video ab Minute 38 beschrieben wird, habe ich es vor.

Dein Argument mir den Pollenwaben ist gerechtfertigt. Scheint mir aber wie im Video auch gesagt zu umständlich. Es ist nie zur richtigen Zeit die richtige Menge da.

LG Johannes

PS: Es werden sicher mehr als 1-2 Anbrüter :wink: :lol:

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

robirot
Beiträge: 341
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Pollenernte?

Beitrag von robirot » Freitag 27. Januar 2017, 18:03

Johannes hat geschrieben:Hallo Robitot,

genau so wie es im Video ab Minute 38 beschrieben wird, habe ich es vor.

Dein Argument mir den Pollenwaben ist gerechtfertigt. Scheint mir aber wie im Video auch gesagt zu umständlich. Es ist nie zur richtigen Zeit die richtige Menge da.

LG Johannes

PS: Es werden sicher mehr als 1-2 Anbrüter :wink: :lol:
Naja in irgendeiner seiner Vorlesungen sagte er aber auch das er von mehreren Tausend Königinnen pro Jahr redet.

Wie viele Königinnen willst du denn ziehen?
Anbrüter ist ja schnell erstellt, belarvt, und wieder Aufgelöst, den hälst man ja nur 4 Tage bis man eine Königin gibt oder auflöst.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4248
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: Pollenernte?

Beitrag von Johannes » Freitag 27. Januar 2017, 18:52

robirot hat geschrieben:...Wie viele Königinnen willst du denn ziehen?
Anbrüter ist ja schnell erstellt, belarvt, und wieder Aufgelöst, den hälst man ja nur 4 Tage bis man eine Königin gibt oder auflöst.
Naja. Darüber rede ich jetzt noch nicht. :wink:
Ich arbeite auch nicht mit Anbrüter im eigentlichen Sinn, sondern mit richtigen Pflegevölkern für die ganze Zeit. Es gibt ja viele verschiedene Möglichkeiten. Ich hab meine mittlerweile angepasste Betriebsweise und noch paar Alternativen. :mrgreen:

Jetzt wollen wir dier dem Herbert aber mal nicht sein Thema zerreden! ... Sorry Herbert! :oops:

LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Antworten

Zurück zu „Erzeugnisse aus dem Bienenvolk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast