Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6144
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 10. September 2013, 14:21

Hallo Basti,

ist doch kein Problem. Ja, kleine, lederbraune Ecken am 2. Tergit sind durchaus möglich.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Kontaktdaten:

Re: Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Beitrag von Neuer Drohn » Dienstag 10. September 2013, 14:26

Hallo

Bin auf jedenfall gespannt auf dein Messergebnis...

Mfg Basti
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Benutzeravatar
Gast02

Re: Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Beitrag von Gast02 » Mittwoch 11. September 2013, 11:13

Bjurholm003.jpg
Bjurholm001 66.JPG
Hallo Freunde der mellifera,
hier mal etwas worauf man achten sollte, die Haarlänge Tergit 5, oder auch der Index Cubitalader. Farbige Ecken bzw. Ringe auf dem 2. Tergit treten bei Einkreuzungen vermehrt auf was ein genetischer Effekt der Dunklen ist; schon in der 2. Gen. sehen alle Bienen aus wie Buckfast - mt-genetisch ist es aber immer noch eine mellifera und leistungsfähig!

Bild

Bild

Benutzeravatar
Gast02

Re: Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Beitrag von Gast02 » Mittwoch 11. September 2013, 11:59

Hier noch ein kleiner Nachtrag.
Seit etwa 14 Tagen schlüpfen Bienen dieser Schwedin. Hab eine Biene geopfert und geprüft und so erhielt ich ein Ergebnis von 99% mellifera; es ist das Beste von etwa 500 Flügel der verschiedensten Herkünfte die ich untersuchen durfte -ist aber nur ein Flügel- aber alle Indizien sprechen aber zu 100% mellifera. Glückwunsch an die schwedischen Kollegen die machen eine gute Arbeit.

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Beitrag von Kianoush » Samstag 5. Dezember 2015, 09:17

Hallo allerseits,

wie sieht es eigentlich heutzutage aus um die Dunkle? Ist ihr Überleben schon teilweise oder ganz gesichert? Besteht noch die Möglichkeit, dass sie ausstirbt?

LG Kianoush

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4098
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Skandinavische Mellifera durch Ligustica bedroht

Beitrag von Johannes » Sonntag 6. Dezember 2015, 12:37

Hallo Kianoush,

natürlich kann die Dunkle immer noch aussterben! Gesichert ist in unserer globalisierten Welt wohl gar keine Tierart.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste