Die Dunkle Biene Frankreichs

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Antworten
Hainlaeufer
Beiträge: 637
Registriert: Freitag 23. November 2012, 23:22
Postleitzahl: 0000
Ort: -
Land: Oesterreich
Telefon: -
Imker seit: 0- 0-2009
Völkerzahl ca.: >15
Bienen"rasse": Bienen aus der Region
Zuchtlinie/n: -

Die Dunkle Biene Frankreichs

Beitrag von Hainlaeufer » Mittwoch 15. Januar 2014, 21:24

Guten Abend liebe Leut!

Es läuft gerade auf ServusTV eine Doku von Terra-Mater namens "Wildes Frankreich" - man kann es bestimmt später in der Mediathek nochmal anschauen!

http://www.servustv.com/cs/Satellite/Ar ... 9554787907

In dieser Doku wurden auch ein paar Minuten der Dunklen Biene gewidmet. Es wurde Anfangs die Ansage schön formuliert wie "die seit Urzeiten heimische Dunkle Biene...". Sie zeigten schöne Nahaufnahmen der Dunklen, wo man wirklich eindeutig den typischen Mellifera-Charakter erkannte. Auch wurden Aufnahmen von besetzten Waben gezeigt, ganz nett. Leider sah ich da selten aber vereinzelt Bienen mit einen gelben Ring (anfangs dachte ich sowas wie "yeah, das sind ja alles rein Dunkle Bienen, und dann sowas, war traurig!)! Sie zeigten den Imker, der die Mehrheit seiner Völker in Klotzbeuten haltet (auf die altfranzösische Art eben), hier zeigten sie auch, wie sie durch das abtrommeln der Klotzbeute die alte Königin rauf in eine Art Schwarmkiste trieben (fand ich sehr interessant! - ich las schon früher öfter von sowas, auch bei den Körben wird das ja so ähnlich gemacht, aber so schön dargestellt sah ich das noch nie, Bilder bewirken halt mehr als 1000 Worte).

Dann aber wurde tatsächlich die Problematik der Einwirkung fremder Bienen angesprochen. Sie zeigten, wie der Imker (dessen Name mir leider entfallen ist) die abgetrommelte alte Königin, die angeblich noch eine Mellifera sein sollte, zu einem weit entfernten Ort brachte, wo keine Fremdbienen sind (ich hoffe es für ihm!) und arbeitete da aber mit Magazinbeuten. Kann ich mir eh denken, zum züchten und vermehren sind wohl Magazine besser.

Einer Seits wunderschöne Bilder und Aufnahmen der Dunklen wie ich sie noch nie sehen konnte, anderer Seits traurig weil ja dieser Imker um seine Dunklen bangen muss, wie sonst überall in der restlichen Welt. Wäre toll, wenn dieser Imker hier auch aktiv wäre...

Lange Rede, kurzer Sinn: Schaut es euch an - just for info! (der Teil mit den Bienen befindet sich eher im letzten Drittel des Filmes)

Gute Nacht,

LG
Michi

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste