"Wilde" Dunkle Bienen?

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4089
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

"Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Johannes » Mittwoch 10. Juni 2015, 07:26

[Ich hab das abgetrennt und ein neues Thema eröffnet]
Jörn hat geschrieben:...dunkle Bienen in meiner Region , die man vereinzelt noch immer finden kann. Alleine die Tatsache, dass neben der Carnica in Waldnähe noch Dunkle (äußerlich ) existieren, die mittlerweile auch von mehreren Imkern gesichtet wurden, halte ich für sehr starken Lebenswillen und Durchsetzungsvermögen. Werde bei nächster Sichtung versuchen hiervon eine mal Einzufangen um wirkliche Reinheit prüfen zu lassen. Sollte es in unserem Wald wirklich noch "Wilde" dunkle Bienen geben, werde ich versuchen den Standort ausfindig zu machen.
Hallo Jörn,

das klingt zwar fast zu schön um wahr zu sein. Ich bin gespannt. Hoffentlich kannst du mal eine fangen. Dann können wir die mal vermessen und schauen, worum es sich handelt.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Jörn
Beiträge: 40
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 22:30
Postleitzahl: 51766
Ort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 5-10
Bienen"rasse": AMM
Zuchtlinie/n: Andere

"Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Jörn » Mittwoch 10. Juni 2015, 21:23

Hallo Johannes,
habe heute nach Feierabend noch eine Spritztour durch den Wald gemacht, weil ich anhand der Sichtungen versuche ein Gebiet einzugrenzen. Habe heute Carnica von dem in der Nähe bekannten Imker, meine Buckfast und zwei weitere auf den Brombeeren gesehen. Eine Biene mit pechschwarzen, schmalen und spitzen Hinterleib ( auch von unten komplett schwarz ) und eine mit rundem dunklen Hinterleib ( beide gesichteten Bienen kommen nicht aus meinen Buckfastvölkern, die sind zwar auch dunkel mit teilweise rundem Hinterteil, jedoch farblich komplett heller).
Die Schwarze ohne sichtbaren Filzbinden, die Braune mit etwas helleren, jedoch dunkeln Filzbinden.
Auf Grund von bereits gesehenen Bildern, würde ich fast behaupten, eine nigra und eine Braunelle gesehen zu haben, leider war ich mit dem Handy zu langsam um Bilder zu machen, jedoch ganz in der Nähe ( ca. 100 m ) habe ich am Sa. bereits eine pechschwarze gesichtet.
Werde am We mal ein Räuberlager aufstellen und die dort anfliegenden Bienen beobachten und entsprechend dann einfangen.

Benutzeravatar
Marakain

"Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Marakain » Donnerstag 11. Juni 2015, 16:48

Gibt es nicht auch schwarze Solitärbienen?

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4089
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

"Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Johannes » Donnerstag 11. Juni 2015, 17:02

Marakain hat geschrieben:Gibt es nicht auch schwarze Solitärbienen?
Ja, gut aufgepasst! :) Ehrlich gesagt vermute ich das in dem Fall sogar. ... Bin trotzdem gespannt!

Ich kann mir nämlich echt nicht vorstellen, wie sich eine die Dunkle Honigbiene über Jahre hätte rein erhalten sollen. In direkter Nachbarschaft von Carnica und co. Wenn es so einfach wäre, hätten wir keine Probleme. :P
Aber ich will die Beobachtung nicht gleich negativ bewerten. Wenn wir Fotos bekommen, wird sich das Rätsel schon auflösen!

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6139
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Juni 2015, 17:50

Johannes hat geschrieben:
Wenn wir Fotos bekommen, wird sich das Rätsel schon auflösen!

LG Johannes
... da bin ich mir ganz sicher. :P

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Jörn
Beiträge: 40
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 22:30
Postleitzahl: 51766
Ort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 5-10
Bienen"rasse": AMM
Zuchtlinie/n: Andere

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Jörn » Donnerstag 11. Juni 2015, 21:26

Hallo,
Solitärbienen haben wir hier in der Tat.
Woll und Holzbienen habe ich schon gesichtet und auch einige fotografiert ( mit Handy), der Größenvergleich und Form ist jedoch erkennbar, auch die Beine sind anders.
Zur Info :
Heute habe ich eine Dritte dunkle Sorte gesichtet und mit Handy aufgenommen ( weder Komplett schwarz, noch dunkelbraun, wie die beiden "Arten " die ich sonst gesichtet habe.
Habe aber bei ca. Der 10. Biene festgestellt, dass diese eine gelben Streifen aufweist !
Kann diese Bilder bei Wunsch vom Handy aus schicken.
Diese Art ist jedoch nicht in Waldnähe von mir gesichtet worden, sondern ca. 1,5km weit entfernt.
Aus meiner Sicht ist diese Biene eine Buckfast, auch wenn diese sehr viel dunkler aussieht und zu meinen noch Buckfast ( Braun mit breitem gelben, eher verschwimmenden gelben Streifen und hellbraunen Filzbinden ) diese gesichtete ist dunkel, helle Filzbinden und nur gelegentlich mit sauber (wie mit Lineal aufgemaltem ) gelben Streifen.
Habe heute den örtlichen Imkerverein aufgesucht, was ich lieber nicht gemacht hätte!
Sortenfeindlich, 60 Jahre Einkauf von Gebirksbelegstelle Carnica......
Werde wohl trotzdem eintreten, um meine Bienen nicht mit sammt Beuten brennen zu sehen.
Auch weil die Zwei erfahrensten Imker das gezeigte Bild ( natürlich dass ohne gelben Streifen) für dunklere carnika halten!
So sollte ein Umweiseln auf Dunkle Biene nicht auffallen, die jetzige Buckfastfärbung meiner jetzigen Völker schon. Jeder Imker war wohl schon bei mir vor der Tür um Stände zu sichten ( stehen jedoch außer Reichweite auf drei freistehenden Garagen :lol: !

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4089
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Johannes » Donnerstag 11. Juni 2015, 21:33

Hallo Jörn,

du hast ja nicht nur interessante Bienen, sondern auch interessante Imkerfreunde. :P

Ich wäre an deinen Fotos interessiert. Ist mitunter sehr spannend. Schick sie mir gerne mal per Mail.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Jörn
Beiträge: 40
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 22:30
Postleitzahl: 51766
Ort: Engelskirchen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 5-10
Bienen"rasse": AMM
Zuchtlinie/n: Andere

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Jörn » Donnerstag 11. Juni 2015, 21:41

Hallo Johannes,
Habe gerade Bilder in Drei E-Mails zugeschickt.
Aus meiner Sicht Buckfastmischung, die seh dunkel ausfällt ( meine sehen dagegen Hellbraun aus)

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4089
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Johannes » Freitag 12. Juni 2015, 07:26

Danke für die Bilder. Ich stelle sie mal hier ein und schreibe kurz meine Einschätzung dazu. Jeder andere kann gerne auch was schreiben. :wink: Über weitere Fotos (besonders von den vermeintlich Dunklen) würde ich mich freuen.


Bild
Bild

Bei diesen ersten beiden Bienen handelt es sich mMn um eine schöne Carnica. Man könnte auch überlegen, ob nicht etwas Carpatica mit im Spiel war. Dies ist aber nur eine Spekulation. Letztlich bleibt es eine Carnica.


Bild

Diese Biene ist wohl auch eine Carnica. Da bin ich mir sehr sicher. Dass sie (fast) keine Filzbinden mehr hat, kann folgenden Grund haben. Entweder wurde ihr Volk gefüttert oder sie war an einer Räuberei beteiligt. In beiden Fällen kommt es zu Rangeleien, wobei das Haarkleid auf der Strecke bleibt.


Bild

Hierbei handelt es sich um eine Carnica x Buckfast-Kreuzung. Ich habe das Gefühl, dass heutzutage sehr viele Carnicas so aussehen. Wenn Buckfast in der Nähe ist, bleibt das nicht lange verborgen. :wink:
Ich habe auch eine Carnica von einem Züchter. Die sieht auch fast komplett so aus.


Bild

Das ist, wie du schon richtig erkannt hast, eine Solitärbiene. Leider kenne ich mich da nicht genug aus, um die Art zu bestimmen. Das Foto ist dazu vielleicht auch nicht klar genug.



Es sind auf jeden Fall tolle Fotos! Nur weiter so. :)

LG Johannes
Dateianhänge
image5.jpeg
image.jpeg
image2.jpeg
image3.jpeg
image4.jpeg
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Neuer Drohn
Beiträge: 389
Registriert: Donnerstag 22. März 2012, 21:45
Postleitzahl: 22844
Ort: Norderstedt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 5-2011
Völkerzahl ca.: ca. 20
Homepage: http://www.bastis-imkerei.de/
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Mellifera-Norges Birøkterlag, und Schweden Noris Linie
Kontaktdaten:

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Neuer Drohn » Dienstag 16. Juni 2015, 18:02

Hallo Leute

Bild 3 ist mit ziemlicher Sicherheit keine Canica sondern diese Solitärbiene Megachile willughbiella...

Mfg Basti
Auch in 2016 gebe ich wieder Reine Inselköniginnen der Dunklen Biene ab.

Diese werden wieder auf der Insel Nordstandischmoor verpaart.

Wenn ihr Interesse habt. Dann schaut einfach auf meiner Internetseite http://bastis-imkerei.de/ vorbei...

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4089
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Johannes » Dienstag 16. Juni 2015, 18:23

Neuer Drohn hat geschrieben:...Bild 3 ist mit ziemlicher Sicherheit keine Canica sondern diese Solitärbiene Megachile willughbiella...
Hallo Basti,

leider ist das 3. Bild das unschärfste und zugleich das interessanteste. Aber ich bleibe dabei. Es ist mMn eine Carnica nach Räuberei / Fütterung. :wink:
Ich hab mal was vergleichbares im Netz gefunden: https://immenfreund.wordpress.com/2012/04/27/rauberei/
LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Kianoush

Re: "Wilde" Dunkle Bienen?

Beitrag von Kianoush » Samstag 24. Oktober 2015, 19:34

Hallo allerseits,

Auch wen das Thema schon lange eingeschlafen ist könnte es sich beim letzten um ein Frühlings pelzbiene handeln :wink:

LG Kianoush

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste