Enwicklung der reinen Schweden 2016

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Herbert
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Herbert » Dienstag 30. August 2016, 09:18

Hallo liebe Freunde der A.m.m.,
ich wollte kurz darüber berichten,was meine Schweden so machen.Habe alle 4 in je einem Carnika Ableger
mit 3 BW mit ansitzenden und zugefegten Bienen in der Segeberger Beute eingeweiselt, 3 am 20.07 und
eine am 27.07. am besten hat sich bis jetzt die Stavershult entwickelt,habe gestern einen 2.Brutraum
untergeschoben,die zuletzt eingeweiselte Sikas zieht jetzt schon gleich mit der Hjoggbole,nur die Noris
macht mir etwas Sorgen,sie entwickelt sich nur sehr langsam,verstärken will ich sie nicht.

Wie sieht es bei euch aus?

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4097
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Johannes » Dienstag 30. August 2016, 10:15

Hallo Herbert,

das klingt ja ganz gut bei dir! :)
Vielleicht packt die Noris es ja noch über den Winter. Verstärken um jeden Preis würde ich das Volk jetzt auch nicht. Die anderen packen es ja offenbar ganz gut und damit hast du dir nichts vorzuwerfen. Wenn die Noris das nicht schafft, dann ist das der harte Kampf der Selektion. 8) Du bist ja in der glücklichen Lage, mehrere tolle Königinnen zu haben!

Bei mir sieht es auch vergleichbar gut aus.
Von meiner ersten Lieferung am 7.7. (direkt von Ingvar) war eine direkt drohnenbrütig und wurde abgedrückt. Der Rest ist toll. Ich habe die meisten in 600 g schwere KS in einzargige M+Beuten eingeschlagen. Mittlerweile stehen alle Völkchen auf 3 Zargen und sind fertig eingefüttert. Ein kurzer Kontrollblick zeigte viele geschlossene Brutwaben. Ein toller Anblick. Eine Königin dieser Lieferung habe ich mittels Zusetzgitter in ein 2-zargiges Wirtschaftsvolk (Zander) eingeweiselt. Auch sie ist gut unterwegs und das Volk ist bereit für den Winter. :P
Dann bekam ich ja am 29.7. noch 2 Königinnen über dich, die auch gut angenommen wurden. Eine wurde mittels 2,5 kg schwerem KS aus einer Brutscheune auf 10 Zanderwaben eingeschlagen. Das Brutbild ist zufriedenstellend, nur Futter muss noch rein. Die andere habe ich mittels Zweitschlupfzelle in ein 3-zargiges M+ eingeweiselt, was aus frisch entweiselten Einheiten zusammen gestellt wurde. Auch hier hat alles geklappt, etwas Futter muss noch rein.

Die 3 letztjährigen Zuchtköniginnen leben auch noch, nur meine Bjurholm aus 2014 wurde still umgeweiselt.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Herbert
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Herbert » Samstag 3. September 2016, 18:16

Moin moin,
entgegen dem,was ich schon hier im Forum gelesen habe,war heute Nachmittag gegen 16Uhr großes
Einfliegen von meinen Schweden zu beobachten,welches die A.m.m.eigentlich nicht machen soll,aber es war
nicht viel anders als bei der Carnica,nur das mehr Bienen sterzeln an der Beutenwand saßen.

LG Herbert

Herbert
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Herbert » Samstag 3. September 2016, 18:44

Ja moin,
Nachtrag
Herbert hat geschrieben:entgegen dem,was ich schon hier im Forum gelesen habe,war heute Nachmittag gegen 16Uhr großes
Einfliegen von meinen Schweden zu beobachten,welches die A.m.m.eigentlich nicht machen soll,aber es war
nicht viel anders als bei der Carnica,nur das mehr Bienen sterzeln an der Beutenwand saßen.
habe jetzt Eintrag gefunden: Bei Nordbiene

veröffentlich 4.Dez. 2010
Verhalten der Kärtner Biene

Typisches Vorspiel der Carnica,wie es bei sonst keiner europäischen Unterart vorkommt.
wer es zitiert hat ???

Aber es kann nicht stimmen! oder?

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4097
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Johannes » Samstag 3. September 2016, 19:55

Herbert hat geschrieben:Moin moin,
entgegen dem,was ich schon hier im Forum gelesen habe,war heute Nachmittag gegen 16Uhr großes
Einfliegen von meinen Schweden zu beobachten,welches die A.m.m. eigentlich nicht machen soll,aber es war
nicht viel anders als bei der Carnica,nur das mehr Bienen sterzeln an der Beutenwand saßen.

LG Herbert
:lol: Also von mir kann das nicht stammen.
Warum sollen die Dunklen sich jetzt auch nicht einfliegen? Es schlüpfen (bei mir) garantiert noch bis Weihnachten viele Jungbienen und die fliegen sich auch noch die nächsten Wochen und Monate ein.

Keine Ahnung wo Kai das wieder her hat. In Mielkendorf fliegen sie vielleicht nicht mehr. :mrgreen:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
darkbee
Beiträge: 144
Registriert: Sonntag 23. Januar 2011, 01:05
Postleitzahl: 5656
Ort: BW
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1990
Völkerzahl ca.: 23
Bienen"rasse": Landbiene (Carnica+Buckfast), Bjurholm F1/F2
Zuchtlinie/n:

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von darkbee » Sonntag 4. September 2016, 11:27

Vielleicht im Streik? :mrgreen: :wink:

Herbert
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Herbert » Dienstag 20. September 2016, 18:50

Hallo zusammen,
meine zuletzt am 27.07.eingeweiselte Sikas füllt jetzt den ersten Brutraum mit Bienen übervoll aus,
habe auch hier noch vor dem Winter einen 2ten Brutraum untergeschoben.Hjoggbole war schon 10tage
vorher dran.
Ich denke erweiterung der Noris erst im nächsten Jahr,sie haben gut Brut aber eher wenig Bienenmasse.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4097
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Johannes » Dienstag 20. September 2016, 19:46

Hallo Herbert,

du arbeitest doch auch mit der Segeberger... Richtig?
Was spricht jetzt noch für einen 2. BR?

Ich möchte meine beiden ersten Jungvölker eigentlich auf einer Zarge einwintern.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Herbert
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Herbert » Dienstag 20. September 2016, 20:42

Moin Johannes,
Johannes hat geschrieben:du arbeitest doch auch mit der Segeberger... Richtig?
Was spricht jetzt noch für einen 2. BR?
Ja Johannes,völlig richtig,die Jungvölker stehen bei mir in voller Entwicklung,ich denke es kann nicht schaden
jetzt noch zu erweitern,das Brutnest taste ich jetzt nicht mehr an,sondern schiebe nur eine Zarge ausgebauter Waben unter.
So habe ich im Frühjahr mehr Ruhe,und um das Warmhalten muss ich mir in der Segeberger keine Sorgen
machen,Schwächlinge und Reservevölker bleiben natürlich auf einer Zarge.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4097
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Johannes » Dienstag 20. September 2016, 20:53

Danke Herbert!
Ich muss mich da noch rantasten und "meine" Betriebsweise finden. :lol:
Derzeit ticke ich bei DN noch im Normbeuten-Modus und da ist einräumige Überwinterung angesagt. So werde ich das dieses Jahr auch belassen.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Herbert
Beiträge: 622
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Mellifera,Ligustica
Zuchtlinie/n: Stavershult,Sikas,Flekkefjord

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Herbert » Sonntag 2. Oktober 2016, 13:22

Hallo alle zusammen,
heute morgen musste ich erschreckend feststellen,meine Noris die ich schon im Auge hatte,
hatten vor dem Flugloch mehrere Bienenmaden,habe das Volk jetzt kontrolliert.
Es ist drohnenbrütig geworden,habe daraufhin die Königin abgekniffen und die schönen Bienen
die noch da waren anderen Völkern zugefegt.

LG Herbert

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4097
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Johannes » Sonntag 2. Oktober 2016, 13:38

Hallo Herbert,

das ist wirklich sehr schade! Aber angesichts des diesjährigen Wetters in Schweden verwundert mich das gar nicht.
Ich hatte ja schon zu Beginn eine drohnenbrütige Königin und es werden bis zum Frühjahr vielleicht noch welche dazu kommen. Das ist zwar traurig, aber die harte Realität, der ich mich nun schon einige Jahre stelle. Deshalb kaufe ich gerne einen kalkulierten Überschuss an Königinnen. Ausfälle kommen ganz von selbst. :|

Ich werde meine Völker mit Reinzuchtköniginnen nun nicht mehr öffnen bis zur OS-Behandlung. Hoffentlich gibt es dann nicht zu viele böse Überraschungen.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von ck1 » Samstag 29. Oktober 2016, 22:37

Hallo an euch beide,

Mal eine Frage zu den - ja recht teuren - Reinzuchtköniginnen: Letztes Jahr bräuchte ich im September noch eine Königin. Mir hat dann der größte Buckfastzüchter hier in der Nähe weiter helfen können ... Wäre die Kö nix gewesen, hatte er mir versprochen mir dann kostenlos eine andere zu geben ...

Wie ist das bei Reinzuchtköniginnen - insbesondere aus dem Ausland?

Habt ihr dann Regressansprüche oder liegt das Risiko ganz bei euch (die Kö könnte ja auf dem Transport, beim einweisen etc. beschädigt worden sein).

Wie viel Ausfall kalkuliert ihr mit ein?

VG Christian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4097
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von Johannes » Sonntag 30. Oktober 2016, 10:19

Hallo Christian,

das mag an meinem Respekt vor Ingvars Arbeit liegen. Ich sehe vollständig von Regressansprüchen ab. Sooo teuer sind die Königinnen gar nicht. Bei knapp 55 € halte ich meine Finger noch still.

Ich hab keine Prozentzahl. Aber ich rechne damit, dass nur 50 % der Königinnen letztlich zur Zucht genutzt werden. Der Rest scheidet wegen Drohnenbrütigkeit, stiller Umweiselung oder Kalkbrut aus.

An der eventuellen Drohnenbrütigkeit ist das Klima in Schweden schuld, die stille Umweiselung liegt wahrscheinlich am Transport und die Kalkbrut ist ein rassetypisches Problem, was man ja aber nicht weiter fördern muss. :wink:

Ich verhätschele die Bienen nicht. Wenn eine Königin aus eigener Kraft kein starkes Volk aufbauen kann, dann scheidet sie aus. Es ist nicht jede Königin gleichwertig. Das kennt wohl jeder Imker. Sie muss sich erst über eine gewisse Zeit bewähren.

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Enwicklung der reinen Schweden 2016

Beitrag von ck1 » Sonntag 30. Oktober 2016, 12:12

Hallo Johannes,

Danke ... Also das Risiko liegt dann beim Käufer und rund 50% sind ja erst mal eine Hausnummer.

Die Kollegen im Verein sind von Ihren RZ-Königinnen oft enttäuscht, eben weil sie abgestochen werden oder nicht die Leistung von Wirtschaftsköniginnen haben ... Aber zum Einen haben die dann den Sinn von RZ wohl nicht verstanden und weiseln oft in große Wirtschaftsvölker ein, zum Anderen sind wohl auch die Erwartungen unangemessen.

Wenn aber klar ist, dass nur 50% durchhalten und ich in WV nur mit F1 arbeite, kann ich nicht enttäuscht werden.

Btw. ich bin oft erschrocken darüber, wie wenig sich langjährige Imker manchmal auskennen, wie wenig sie lesen oder sich weiterbilden ... Es wird einfach gemacht, wie immer und fertig ... ich bin im Verein schon als jemand verschrien, der alles hinterfragt und - zumindest theoretisch - manchmal mehr weiß als die Alten ... Aber Praxis ist trotzdem oft nicht zu schlagen :mrgreen:

Bis dahin und angenehmen Sonntag.
Christian

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste