Pauschale Schwarmverhinderung

Alles, was mit der einzigen in Mitteleuropa heimischen Biene zu tun hat

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Ole86
Beiträge: 1146
Registriert: Samstag 22. März 2014, 14:50
Postleitzahl: 28832
Ort: Achim
Land: Deutschland
Telefon: 01512 - 2970464
Imker seit: 1. Apr 2014
Völkerzahl ca.: 15
Homepage: olebruens.de
Bienen"rasse": Mellifera (Bjurholm, Norge110, Bön2, Sikas)
Zuchtlinie/n: Keine eigenen Zuchtlinien
Einverständniserklärung: _
Alter: 31

Pauschale Schwarmverhinderung

Beitrag von Ole86 » Mittwoch 7. September 2016, 21:18

(Offtopic: Gibt es eigentlich ein Unterforum für "Schwarmverhinderung"?)

Hi zusammen,

ich habe mich gefragt, ob es mit Hilfe von Zwischenböden eine Möglichkeit gibt, um zum Jahreszeitpunkt "X" eine pauschale Schwarmverhinderung bei allen Völkern gleichzeitig durchzuführen. Bei der Schwarmverhinderung kann man ja schnell zu spät dran sein, da habe ich mich gefragt, ob es auch eine Option zur typischen Schwarmkontrolle gibt (Die natürlich dennoch regelmäßig erfolgen muss.). Ich halte mich auch immer noch nicht für erfahren genug um eine Schwarmstimmung bei jedem Volk immer richtig einschätzen bzw. bemerken zu können und man kann ja auch schnell mal ein Näpfchen übersehen.

Wie seht ihr die Sache. Hat evtl. jemand schon einmal etwas dieser Art probiert?

Beste Grüße, Ole!

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4331
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Einverständniserklärung: _
Alter: 27

Re: Pauschale Schwarmverhinderung

Beitrag von Johannes » Donnerstag 8. September 2016, 08:03

Hallo Ole,

also "pauschal" wird es sicher schwierig. Zumindest der Zwischenboden ist dann wohl die falsche Wahl. Diese Trennung kannst du 2-3 Wochen machen. Dann musst du spätestens rückvereinigen. Wenn sie erst danach in Schwarmstimmung kommen, kannst du eine erneute Teilung vergessen, denn es kennen dann genug Flugbienen die Position den oberen Fluglochs. Damit dürfte dir der Brutling dann trotzdem schwärmen.
Die einzige Lösung die ist sehe, die du aber sicher nicht so toll findest, ist das Verstellen aller Völker Mitte April innerhalb des Flugradius. An die alten Stellen kommen neue Beuten, es werden noch paar Jungbienen und offene Brut dazu gegeben und du hast deine Völkerzahl (schwarmfrei) verdoppelt. :P So mache ich das ja mit den Zuchtköniginnen im M+, um sie ganzjährig schwarmfrei zu halten. Die regelmäßige Entnahme von paar verdeckelten BW kann im weiteren Verlauf auch nicht schaden.

Eine andere ("großtechnische") Möglichkeit geht wie folgt:
Ende April / Anfang Mai alle Altköniginnen raus und verkaufen / abdrücken. Die Völker 2-3 Wochen weisellos halten und dann aus einer parallelen Zuchtserie neu beweiseln. Die Schwarmgefahr sollte dann gebannt sein, weil die junge Königin ja erst mal wieder das Volk neu aufbauen muss und als netter Nebeneffekt hast du mehr Honig, als im weiselrichtigen Volk, da keine Brut gefüttert werden muss und die Altbienen ja trotzdem da sind. Erst im Sommer bricht sie Sammelaktivität dann etwas ein, aber das wird wieder aufgeholt.

Ich fürchte, dass beide Verfahren dir nicht wirklich zusagen, aber "pauschal" ist nun mal in der Imkerei schwierig. :mrgreen:

LG Johannes

Der Großteil Vorbestellungen ist nun erfüllt. Die letzten Königinnen gehen bis Mitte Juli raus. Den Rest der Saison möchte ich nutzen, um das Zuchtprogramm des Landesverbandes Dunkle Biene Sachsen e.V. zu unterstützen. Daher kann ich leider keine umfangreichen Anfragen mehr annehmen. In dringenden Fällen bitte einfach eine Anfrage per Mail schicken und ich werde sehen, was ich tun kann!

Tini
Beiträge: 29
Registriert: Montag 3. August 2015, 14:22
Postleitzahl: 38477
Ort: Jembke
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1982
Völkerzahl ca.: 1 Dunkle
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 46

Re: Pauschale Schwarmverhinderung

Beitrag von Tini » Donnerstag 8. September 2016, 10:00

Hallo,
ich möchte im kommenden Jahr die 1.Methode anwenden und damit 3 Vorteile nutzen.
1. Das Schäremen verhindern
2. Meine Beuten sollen einen neuen Standort bekommen
und 3. Mit der Methode noch ein Volk mehr zu bekommen (die Hoffnung ist das die Flugbienen aus den beiden Völkern sich zu einem zusammen finden)

Gruß Tini

Herbert
Beiträge: 742
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Pauschale Schwarmverhinderung

Beitrag von Herbert » Donnerstag 8. September 2016, 10:22

Moin Ole,
pauschal geht eher nicht,Du könntest etwas Zeit gewinnen ,Was die Vorschwärme angeht,indem Du den
Altköniginnen einen Flügel schneidest,habe das so in den frühen 90ern praktiziert,jetzt mache ich das
nicht mehr,bei mir werden die Völker durch Brutentnahme regelmässig geschröpft,habe aber trotzdem
den einen oder anderen Schwarm.

LG Herbert

Antworten

Zurück zu „Die Dunkle Biene Apis mellifera mellifera (allgemein)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast