Wintereinbruch im Nordosten

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 4. Januar 2016, 22:59

Hallo allerseits,

viele von Euch mögen es in den Nachrichten schon gesehen haben: das neue Jahr begrüßt uns hier im Nordosten mit einem heftigen Wintereinbruch: die Russenpeitsche hat uns voll erwischt. In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben wir Kahlfrost mit scharfem Ostwind und Temperaturen bis -13 Grad in der Nacht. Tagsüber liegen die Temperaturen in Kiel bei -6 Grad, in Stettin beispielsweise bei -10 Grad.

Ganz im Südwesten ist jedoch immer noch Frühling. Dazwischen liegt ein Band mit Schneefall, etwa in einer Linie von Ostfriesland bis Sachsen. :P

Was für ein Wetter. Wie sieht's bei Euch aus?

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Heidjer
Beiträge: 447
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2009, 03:31
Postleitzahl: 29640
Ort: Schneverdingen
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 20 Beuten,-- Korb
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Heidjer » Dienstag 5. Januar 2016, 02:47

In der Lüneburger Heide sieht es hervorragend aus. Höchsttemperatur -6 bis -7°C tagsüber. Bis gstern lausig kalter Ostwind und heute Schneegrieseln, so daß reichte zweimal zu fegen. Endlich so etwas wie Winter.
Ich wünsche allen ein gutes Imkerjahr und den Bienen eine gute Entwicklung. Die Entwicklung des Honigertrages und die Größe der Völker darf in 2016 ruhig etwas besser sein als 2015. Damit die Arbeit mehr Spaß macht und sich auch rentiert.
Also alles Gute und Gottes Segen!
Wolfgang, der noch nicht in seine Ableger geschaut hat. (Morgen ist auch noch ein Tag.)

Benutzeravatar
Kianoush

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Kianoush » Dienstag 5. Januar 2016, 10:28

Hallo Kai,

bei uns in der nähe von Frankfurt am Main hatte es Gestern auch geschneit. Allerdings ist alles wieder geschmolzen :?

Viele Grüße von Kianoush

Wicheler
Beiträge: 32
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 12:38
Postleitzahl: 57589
Ort: Präächt
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Wicheler » Dienstag 5. Januar 2016, 12:13

Hallo,

bei mir im Westerwald (hart an der Grenze zur Sieg hin) hat es gestern ziemlich geregnet, heute Morgen strahlender Sonnenschein und jetzt wieder Wolken, immer so 5-6°C. Im hohen Westerwald lag dafür gestern Morgen bis zu 20cm Schnee, ist aber auch schon wieder weg lt. Radio.
So komm ich nie zu dem Stamm für meine Klotzbeute :x in dem Wetter sauf ich mit dem Trecker ab!
.......hätt ich doch mein zartes Reh Gustlchen, mein Kaltblut, noch.....
Gruß Dieter

klaus
Beiträge: 108
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 18:57
Postleitzahl: 06406
Ort: Bernburg
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 31. Mai 1978
Völkerzahl ca.: 12 & Mini+
Bienen"rasse": Carnica, Ligustica, Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von klaus » Dienstag 5. Januar 2016, 13:20

Hallo @ all,

erst mal noch ein Gesundes Neues Jahr wünsch ich euch.

Bei mir in Bernburg (Sachsen Anhalt), Schneit es seit gestern Mittag, ca. 15 cm und - 5 Grat. Der Winterdienst schläft natürlich wieder wie immer, sind wir ja nicht anders gewöhnt. Heute bin ich sicherheitshalber zu meinem Bienenstand, blos gut Fluglöcher zu, also Schnee beseitigt und Bretter schräg zum Flugloch vorgestellt. Ab Donnerstag soll es ja wieder Plusgrade geben dann taut eh alles wieder weg.
LG Klaus

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Johannes » Mittwoch 6. Januar 2016, 19:25

Auch bei mir ist derzeit Winter. Am Wochenende taut es aber (hoffentlich) wieder. Ich mache ja kein Geheimnis daraus, dass ich dem Winter nichtsPositives abgewinnen kann. :mrgreen:
Hier mal ein paar winterliche Impressionen von mir. :D

LG Johannes

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Dateianhänge
CIMG5520.JPG
CIMG5516 - Kopie.JPG
CIMG5515.JPG
CIMG5513.JPG
CIMG5511.JPG
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 6. Januar 2016, 22:52

Hallo Johannes,

eigentlich wunderschöne Winterfotos von Deinen Bienen. Toll! :D Ich sehe schon Deine Weiselzellen in den Pflegevölkern bei Dir. :P

Hier im Norden ist immer noch Klarfrost. Keine Wolke zu sehen. Ab Freitag wird es hoffentlich wieder milder. Der Frühling kann dann kommen. :wink:

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Johannes » Donnerstag 7. Januar 2016, 07:18

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:...Ich sehe schon Deine Weiselzellen in den Pflegevölkern bei Dir. :P ...
Ich auch! :lol: ... Jetzt bin ich ja beruhigt, dass es dir auch so geht! 8)

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Goldstadthonig
Beiträge: 32
Registriert: Montag 4. März 2013, 09:35
Postleitzahl: 75175
Ort: Pforzheim
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 5. Mär 1988
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Mellifera
Zuchtlinie/n: Bjurholm und Sikas

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Goldstadthonig » Donnerstag 7. Januar 2016, 09:55

Guten Morgen zusammen,

hier im Südwesten waren die letzten 4 Tage sehr durchwachsen bis nur bewölkt und bei Tagestemperatur von +8° bis +10°C. Jetzt scheint gerade die Sonne, bei +5°C.

Bin mal gespannt, wann hier der Winter seinen Einzug hält?

Gruß Markus

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 7. Januar 2016, 12:20

HAllo Markus,

beneidenswert. :P Hier direkt an der Ostseeküste soll es milder werden, aber das Baltik-Hoch ist so stark, da haben die Tiefausläufer kaum eine Chance. Ich bin mal gespannt.

Und: ab Mitte nächster Woche soll es wieder RICHTIG kalt werden. Deutlich frostiger als diese letzte Woche. Das Russenhoch nimmt einen erneuten Anlauf, um Zentraleuropa in Froststarre zu versetzen. :wink:

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 10. Januar 2016, 16:48

Hallo allerseits,

nach einer Woche Dauerfrost ist es seit wenigen Tagen etwas milder geworden. Wir haben jetzt wieder die gewohnte Westdrift mit viel Regen bei ca. 2 Grad Celsius im Plusbereich. Aufatmen ist angesagt, bevor es in der Woche wieder kälter werden soll. Diesmal mit viel Schnee.

Fotos von gestern: Stülper in der Sonne.

LG
Kai

Bild
koerbe-09-01-2016-1.jpg
Bild
koerbe-09-01-2016-2.jpg
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Marakain

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Marakain » Sonntag 10. Januar 2016, 17:53

Eigentlich doch richtig Kacke so oder?
Ich meine durchgehend kalt wäre doch besser. Nicht das die Damen jetzt den Dezember über durchgebrütet haben weil so warm und jetzt viel Futter verbraten um Brut zu wärmen aber durch die Wärme zwischendurch denken das es schon vorbei ist mit dem Winter und eigentlich schon Frühling ist.
Ich meine jedenfalls das es ab Mitte der Woche wieder Frost usw. geben soll.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4082
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Johannes » Sonntag 10. Januar 2016, 18:33

Hallo Kalli,

ich zumindest sehe bislang keine Probleme. Man muss ja bedenken, dass es schon seit Urzeiten Bienen und ab und an sicher auch schon komische Winter gibt. :wink:

Meine Völker machen derzeit einen sehr guten Eindruck.

Ich hoffe ja, dass der Winter insgesamt nicht zu lange dauert. Von mir aus könnte auch bald mal Frühling werden. :lol:

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
2018 wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Benutzeravatar
Marakain

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von Marakain » Sonntag 10. Januar 2016, 21:45

Moin Johannes,

ich will auch gar nix beschreiben. ;)

Allerdings muss man da dann mMn einwerfen das es seit Urzeiten sicherlich auch mal komische Winter gibt. Doch "wir" liefern ja die geballte Ladung von
-Schwächung durch Pestizide usw.
-Schwächung durch Nahrungsverknappung (im Sinne von wenig Vielfalt)
-Varroamilbe
-diverse andere Dinge

Na und dann halt so ein doofer Winter, der nach meinem Empfinden auch nicht der erste sondern eher der 5-8 hintereinander ist der nicht so abläuft wie er sollte oder "früher" war.



Gruß Kalli

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6137
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Wintereinbruch im Nordosten

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 11. Januar 2016, 10:51

Marakain hat geschrieben:Eigentlich doch richtig Kacke so oder?
Ich meine durchgehend kalt wäre doch besser. Nicht das die Damen jetzt den Dezember über durchgebrütet haben weil so warm und jetzt viel Futter verbraten um Brut zu wärmen aber durch die Wärme zwischendurch denken das es schon vorbei ist mit dem Winter und eigentlich schon Frühling ist.
Ich meine jedenfalls das es ab Mitte der Woche wieder Frost usw. geben soll.
Hallo Kalli,

naja, die Bienen werden es überstehen. :P Der Imker muss sich nur darauf einstellen, insbesondere, und da hast Du Recht, was die Behandlung der Varroa anbelangt. Aber wenn es nur um das Wetter geht, dann kommt gerade unsere Dunkle Biene sowohl mit ausgesprochen kontinentalem Klima wie z.B. in Litauen genauso gut zurecht wie mit "verregneten" Wintern wie in Irland, wo der Frühling schon im November beginnt. :P

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Antworten

Zurück zu „Januar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast