"In großer Sorge um Bienen"

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6629
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

"In großer Sorge um Bienen"

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 7. Mai 2013, 12:37

Hallo allerseits,

in der aktuellen Online-Ausgabe der "Allgemeinen Zeitung Uelzen" wird u. a. über extrem hohe Bienen- und Völkerverluste in diesem Frühjahr berichtet. Der Vorsitzende des Imkervereins schätzt die Völkerverluste auf ca. 50%. Manche Imker hätten Totalverlust, andere wieder hätten alle Völker durchbekommen. Besonders schlimm sehe es im ländlichen Raum mit wenig Nahrungsangebot aus; besser dagegen in urbanen Bereichen mit vielen Blüten das ganze Jahr hindurch. Ursache sei u. a. auch der extrem lange Winter. Viele Völker seien den Hungertod gestorben.

Hier geht's zum Artikel: http://www.az-online.de/lokales/landkre ... 93279.html

Wie sieht es in Eurem Umfeld aus?
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marakain

Re: "In großer Sorge um Bienen"

Beitrag von Marakain » Dienstag 7. Mai 2013, 14:42

Moin,

ich kann jetzt ja nur aus einem sehr begrenztem "Umfeld" berichten. Nämlich dem KIV Hannover wo ich ja meinen Kurs mit Theorie und Praxisanteilen gemacht habe (Grundkurs ist inzwischen beendet und am Samstag geht es weiter mit dem Add-On Königinnenzucht und Völkervermehrung)

Gerade am vergangenen Samstag war "Urkundenverleihung" und da kamen doch so einige Personen zusammen, würde mal schätzen grob 100 Leute von denen die meisten, ca. 60, ja die Jungimker waren (es wurde auch ein Bild gemacht für eine der nächsten BienenJournal Ausgabben). Naja jedenfalls hörte ich da eher das Gegenteil heraus. Also hab keine einzige Stimme gehört die von extremen Winterverlusten gesprochen haben, kann direkt natürlich nur von dem einen Stand berichten an dem ich für die Praxis war und halt vom Bienenstand des IV Langenhagen wo dann die Abschlusssache war.
Was ich so rausgehört und mitbekommen habe rechnen alle mit einer geringeren Honigernte 2013 aber von großartigen Verlusten hat niemand berichtet. Allerdings könnte das ja auch halbwegs ins Bild passen da die meisten Imker des KIV Hannovers ja ihre Bienen im Stadtbezirk oder zumindestens Randbereich von Hannover haben.

Ich werde am Samstag aber nochmal die Ohren offen halten. Gerade beim Teil Völkervermehrung müsste es ja angesprochen werden wenn extreme Verluste gerade der Fall sind.


Gruß

Antworten

Zurück zu „Mai“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast