Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6826
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Freitag 10. Mai 2019, 21:05

Hallo allerseits,

die "Erwärmung" auf 15 Gard nach den 10 Tagen Eiseskälte dauerte nur kurz, nämlich nur einen einzigen Tag. :shock: Ab heute kommt eine weitere Kältewelle auf uns zu; bereits heute Nacht gibt es wieder Frost. Das ganze soll noch die gesamte nächste Woche so weitergehen.

Die Völker sind recht stark, aber Nektareintrag und Bautätigkeit lahmen massiv.

Wie handhabt Ihr es? Eigentlich stehen Schröpfen und Königinnenaufzucht an. Bei solchen Wetterlagen bin ich mir immer unschlüssig. Ich habe den Eindruck, die Völker bauen derzeit schon wieder zurück, dh Schwarm-, Brut- und Baulust nehmen massiv ab.

Auf Eure Berichte freue ich mich.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Sonnenvögelchen
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 28. September 2016, 20:58
Postleitzahl: 02977
Ort: Hoyerswerda
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 20. Mai 2016
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": noch Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Sonnenvögelchen » Freitag 10. Mai 2019, 21:39

Wir hatten heute noch einen zweiten Tag mit 16 Grad und auch nachts soll es zweistellig bleiben. Die Bienen haben massiv Nektar und Pollen eingetragen. Hier blühen jetzt die Kastanien in der Stadt. Meine drei Ableger, die ich schon Anfang des Monats gemacht habe, sind wohlauf und Dank der FW gut versorgt. Frost haben wir nicht, aber wir warten immer noch auf Regen. Nur einmal hat es etwas ausgiebiger geregnet im Mai. Alles immer noch zu trocken auf unserem Sandboden.
Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

robirot
Beiträge: 429
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von robirot » Freitag 10. Mai 2019, 22:04

Gab eigentlich recht wenig Probleme, die Völker nutzen jedes bischen Flugwetter um vor allem Pollen ranzuschleppen, einige Völker haben aber auch schon Honig wie die Irren gesammelt (erklär mir bitte mal wie ohne echtes Flugwetter) und den schon getrocknet. Im Brutschrank stehen gerade 70 Zellen. Was aber ein echtes Problem ist, sind die Anbrüter und Finisher. Die Anbrüter nehmen nur zwischen 0-40% an und nicht jedes Volk kann als Finisher benutzt werden, ein paar der Völker die in der ersten Serie gut waren, sind jetzt Totalversager und Produzieren nur Pfützchen Gelee Royal.

Wenn das Wetter besser wäre, würden wir mit Sicherheit eine Bombenernte haben.
Leider habe ich jetzt aber auch keine Honigräume und Rähmchen mehr. Muss erstmal wieder welche Zusammentackern.

Einen riesen Vorteil hat das Wetter aber, die Schwärme gehen wesentlich später ab, hab mittlerweile aus zwei Völkern verdeckelte Zellen schneiden müssen (und natürlich eine von ca. 30 Übersehen

Die Völker sind aber massiv Schwarmtriebig dieses Jahr und extrem stark.

Aber jetzt muss das Wetter mal besser werden, sonst sind alle Königinnen noch unbegattet und am Ende sind es im Durchschnitt nur 30kg Raps. Das verdirbt einem dann doch den Spass, viel Arbeit für nichts.

Herbert
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 54

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Herbert » Samstag 11. Mai 2019, 05:46

Moin,
auch an der Nordsee sieht es bis jetzt nicht so prickelnd aus, Honigeintrag vom 1-8 Mai garnicht ,wegen Kälte.

Den Völkern geht es gut,mit dem Schröpfen hätte ich eigentlich schon beginnen wollen ,bin auch da durch das Wetter ausgebremst. hoffentlich erwartet mich keine böse Überraschung.


LG Herbert

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 251
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Abramis » Samstag 11. Mai 2019, 07:38

Herbert hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 05:46
[…] mit dem Schröpfen hätte ich eigentlich schon beginnen wollen ,bin auch da durch das Wetter ausgebremst. hoffentlich erwartet mich keine böse Überraschung.
Da kann ich mich Herbert voll anschließen, ich werde nachher hinfahren und bin gespannt, was mich erwartet. So, wie es heute morgen aussieht, könnten sie auch direkt bei der Nachbarin im Baum hängen, also wenn die Temperatur heute hoch genug wird.

Viele Grüße,
Heiko
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6826
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 11. Mai 2019, 09:25

Hallo allerseits,

vielen lieben Dank schonmal für die Antworten, die meine Befürchtungen bestätigen. Heute ist Samstag, Sonnenschein (bei derzeit noch lausigen Temperaturen), von daher denke ich, wissen wir heute Abend mehr.

Es wird ein arbeitsreicher Tag.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 31. Oktober 2015, 15:47
Postleitzahl: 59329
Ort: Wadersloh
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 23
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Marion » Samstag 11. Mai 2019, 14:46

Hallo allerseits

Meine Völker stehen quasi zwischen zwei Rapsfeldern, jedes Feld unter 1km entfernt. :D
Der Raps ist fast durch und im HR so gut wie kein Eintrag, teilweise sind die Honigräume gar nicht angenommen worden. :(
Hier habe ich kaum Schwarmstimmung.
Es hat zwar geregnet, aber die Temperaturen sind nicht passend.

Die Völker an einem anderen Standort sind dieses Jahr massiv in Schwarmstimmung. Musste schon drei Königinnenableger machen und massiv schröpfen. :roll:
Sie finden viel Pollen, was auch Völker veranlasst schwarmfreudig zu werden die noch unmengen an Platz im Brutraum haben.

Ich schaue alle 7 Tage nach den Bienen und jedesmal sehe ich verdeckelte Schwarmzellen in den Völkern ... und was mir auch auffällt ist, dass die Völker sehr gereizt sind und sehr unruhig auf der Wabe laufen und das betrifft fast alle Völker die ich habe...

Ich hoffe wir bekommen jetzt mal so langsam stabiles und wärmeres Flugwetter, so dass die Bienen auch mal wieder ruhiger werden.

Liebe Grüße
Marion
https://www.imkerei-domke.de
Immer einen Besuch wert! :wink:

Lirex
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 11:52
Postleitzahl: 26506
Ort: Norden
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Mai 2015
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Nordseebienen
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 58

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Lirex » Samstag 11. Mai 2019, 20:41

Hier habe ich heute die "warme Zeit" (12°C und windstill) genutzt und einen Ableger gemacht. Es waren je Volk ca. 4-6 Schwarmzellen vorhanden. Die Honigräume wurde angenommen aber durch die anhaltende Kälte ist da noch nicht alles voll. Naja in der nächsten Woche soll es ja nun endlich etwas wärmer werden. Kastanie ist in Blüte, mal sehn was dann rein kommt.

Summende Grüße
Mario

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6826
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Samstag 11. Mai 2019, 21:47

HAllo allerseits,

so nun auch mein Bericht von heute. In Kürze:
  • alle Völker durchgesehen
  • bis auf die 2 Ausreißer (Korbvolk und Miniplus) keine Schwarmstimmmung. Null!
  • mit der Dunklen Königin habe ich aber vorsichtshalber einen Kunstschwarm im Miniplus gebildet
  • für das Schröpfen scheinen die Bienen noch nicht reif
  • bei maanchen Völkern muss man auf die Futtervorrätte achten!!!!!! Teils recht knapp
  • teilweise sehe ich deutlichen Brutrückkgang wegen der Kälte (jede Nacht frost)
  • es wird ein mäßiges Honig- und gar kein Zuchtjahr!
  • trotzdem habe ich in einem Miniplus eine erste Zuchtserie angesetzt
Morgen mehr zu den Themen.

Lg
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Herbert
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 54

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Herbert » Sonntag 12. Mai 2019, 05:50

Moin zusammen,
auch ich war in der Bienen,2 Völker mit verdeckelten Schwarmzellen,allerdings noch nicht geschwärmt,sobald es warm wird
werde ich wohl wieder viele fremde Schwärme einfangen dürfen.
Honig so wenig in den Völkern wie noch nie im Raps,und die Blüte lässt schon stark nach,habe ein Sammelbrutableger für
die Zucht erstellt.

LG Herbert

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6826
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Sonntag 12. Mai 2019, 10:29

Herbert hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 05:50
....
Honig so wenig in den Völkern wie noch nie im Raps,und die Blüte lässt schon stark nach,habe ein Sammelbrutableger für
die Zucht erstellt.

LG Herbert
HAllo Herbert,

ja die Völker sehen aus wie im Herbst. :shock: Fehlt nur noch Drohnenabtrieb, aber auch der dürfte nicht mehr lange auf sich warten.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Didi
Beiträge: 531
Registriert: Donnerstag 24. Januar 2013, 19:56
Postleitzahl: 25451
Ort: Quickborn
Land: Deutschland
Telefon: 0410660040
Imker seit: 12. Apr 2013
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnika, teilweise mit gelben Strteifen. Also mehr Landbiene und 3 Dun
Zuchtlinie/n: Flekkefjord+ Stavershult
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 72

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Didi » Sonntag 12. Mai 2019, 10:43

Moin,
auch bei mir, bis auf 2 Völker, Honig gegen 0. Ein Volk seit 3 Wochen im Raps und 0 Eintrag. Aber wenig Weiselzellen, dafür ein Volk drohnenbrütig und ein 2. kommt nicht aus dem Quark. Wenn das so weiter geht, wird 2017 noch getoppt.

LG
Dieter

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 251
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Abramis » Sonntag 12. Mai 2019, 12:38

Moin liebe Leute,

ich hatte keine Schwarmstimmung. Jede Menge Spielnäpfchen aber nichts bestiftet.
Der HR war angenommen, aber nur zur Hälfte ausgebaut. Trotzdem habe ich einen Ableger gemacht. Alles weitere wird sich finden.
Der erste Ableger hat geschlüpfte/ausgefressene Weiselzellen, aber keine Stifte. Ich war verblüfft, aber der Ein-Waben-Ableger scheint bis dato funktioniert zu haben. Eigentlich hatte ich die Befürchtung, dass das Ganze binnen zwei Wochen zu einem Totalverlust wird. Ich werde nächste Woche auf Stifte kontrollieren, da erst gestern Flugwetter herrschte. Ich gehe davon aus, dass die junge Königin auf dem Begattungsflug war.
Alles weitere wird sich finden.
Da die Temperaturen noch bis zur „kalten Sophie“ (15. Mai) zumindest nachts im Keller bleiben sollen, gibt es sonst nichts zu tun. Danach haben wir die Kälte in der Regel überstanden (und ich kann Tomaten und Chilis nach draußen bringen :mrgreen: ).

VG, Abramis
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Herbert
Beiträge: 797
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 54

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Herbert » Sonntag 12. Mai 2019, 14:03

Moin,
letzte Hoffnung setzt ich auf den Strandflieder,den ich in diesem Jahr wieder anwandern werde,das mit dem Raps hat sich wohl
so ziemlich erledigt.
LG Herbert

robirot
Beiträge: 429
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von robirot » Montag 13. Mai 2019, 00:21

Heute mal wieder an einem meiner besten Stände gewesen, was für eine Katastrophe, 5 von 4 Honigräumen voll, da muuste ich erstmal n Brutraum und n Honigraum mehr geben. Jetzt komme ich nur noch mit Leiter an die oberen Zargen, hab absolut keinen Honigraum mehr, keine eingelötetten MW oder Zusammengebaut Rähmchen. Nächstes WE muss ich dringend Schleudern, um wieder Platz zu bekommen, gerade wo der Raps richtig loslegt.
Das sind genau ätzende Probleme, wie wenn es gar nicht läuft. Aber ich brauche definitiv mehr Flach/Halbzargen, volle HR sind zu schwer.

Antworten

Zurück zu „Mai“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast