Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Ape
Beiträge: 421
Registriert: Montag 17. Juli 2017, 22:19
Postleitzahl: 09471
Ort: SA
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-2017
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnicalastige Landbiene mit Buckfasteinschlag
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 33

Re: Mai 2019: Eiseskälte 2. Runde

Beitrag von Ape » Montag 13. Mai 2019, 11:50

Liebe Bienenfreunde,

sehr interessant das Alles zu lesen.

Bei mir keine Schwarmstimmung, nur Spielnäpfchen, noch nichts bestiftet. Wie auch, es sind gerade mal die ersten Drohnen geschlüpft auf unserem Höhenniveau.


@Kai:
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 10:29
...ja die Völker sehen aus wie im Herbst. :shock: Fehlt nur noch Drohnenabtrieb, aber auch der dürfte nicht mehr lange auf sich warten...
Langsam, langsam :shock: Wie gesagt, hier sind gerade mal die ersten Drohnen geschlüpft. So unterschiedlich kann das sein.

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Samstag 11. Mai 2019, 21:47
alle Völker durchgesehen
...
für das Schröpfen scheinen die Bienen noch nicht reif
bei maanchen Völkern muss man auf die Futtervorrätte achten!!!!!! Teils recht knapp
teilweise sehe ich deutlichen Brutrückkgang wegen der Kälte (jede Nacht frost)
es wird ein mäßiges Honig- und gar kein Zuchtjahr!
...
Auch hier möchte ich den Vergleich ziehen. Kai, ich stimme dir zu. Die Bienen scheinen für Schröpfen definitiv noch nicht bereit zu sein. Ein Volk ist bei mir so, dass ich sage, die Bude platzt (ist ein Buckfasteinschlag drin und ich arbeite mit einem BR DN).
Die Futtervorräte muss man unbedingt im Auge halten. Ggf. eingetragenes wird wieder verbraucht. Die Kälte hatte uns auch einige Tage in Griff, teilweise wieder leicht geschlossene Schneedecke gehabt voriges WE (04./05.05). Wenn die Eisheiligen durch sind, hoffe ich auf Besserung.

Zum Honigjahr möchte ich noch kein Feedback abgeben, denn wir haben "das Glück" (ist nicht immer welches, siehe letzten Jahr späte Melizitose) nicht auf reine Frühtrachten angewiesen zu sein. Die Frühtracht ist hier mehr oder weniger eine Entwicklungstracht, je nach Witterungsverlauf und Eintreten in Relation zur Volksstärke. Hier ist gerade mal der Löwenzahn in Blüte. Apfel teilweise noch geschlossen. Es kann noch Sommerhonig geben. Wir werden sehen, ob Ahorn und Linden "kleben". Zudem beobachte ich aufmerksam die Lauspopulation und hoffe auf guten Waldhonig.



Grüße
Steve

Antworten

Zurück zu „Mai“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste