GEDB-Rundbrief Juni 2013

Links ausschließlich zu Seiten der Dunklen Biene

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6573
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

GEDB-Rundbrief Juni 2013

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 4. Juni 2013, 17:06

Hallo allerseits,

unter http://www.dunklebienen.de/wp-content/u ... 7_2013.pdf ist der aktuelle Rundbrief der Gemeinschaft zum Erhalt der Dunklen Biene abrufbar.

Folgende Themen werden gezeigt: die sogenannte Mondscheinbegattung und der Bericht von Glock für 2012.

Folgende Einzelpunkte fielen mir auf (Inhaltszitate):
  • Es sei möglich, über Jahre die Dunkle Biene zu erhalten und sogar die Nigra wieder "auferstehen" zu lassen
  • weitere Mellifera-Bestände sollen sich halbiert haben bzw. seien ganz verloren gegangen
  • Kritik an "Zuchtbemühungen von Laien" und am "Geschäftsinteresse" mancher Verfechter
  • Kritik an der Königinnenaktion von Simon Bach (s. Fernsehbericht) mit Königinnen aus Polen
  • Kritik an "Belegstellen" und Handbesamern, die unter dem Deckmäntelchen des Artenschutzes "Ökotypenkreuzungen propagieren".
Jeder möge sich ein eigenes Bild machen, ich möchte da gar nicht viel kommentieren, nur soviel:

Die GEDB, insbesondere Gerhard Glock, spart nicht mit Kritik, wie man ja auch der Homepage anmerkt. Manche Kritik ist sicher berechtigt, manche aber auch absurd (z. B. die Theorien zur Auferstehung der Nigra).

Eindeutig fachlich falsch sind aber nach wie vor die veralteten Ansichten, die Dunkle Biene bestehe aus unterschiedlichen Ökotypen. Hierauf begründet sich dann auch die Liebe der GEDB zur Nigra, die kein besonderer Ökotyp der Dunklen Biene, sondern eine eindeutige Hybridbiene darstellt. Leider legt auch die GEDB ebensowenig wie die neuenstandenen "IGs" besonderen Wert auf die exakte Vermessung der Flügelindizes bzw. die Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse. Absurd ist auch die Ansicht der GEDB, solche "Körmethoden" leisteten einer weiteren Ausrottung durch Verdrängungszucht Vorschub.

Wie seht Ihr den Rundbrief?
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Dunkle Biene im Netz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast