Goodbye Imkerforum.de

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Honigbär
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 16:59
Postleitzahl: 75181
Ort: Pforzheim
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 26. Apr 2008
Völkerzahl ca.: 30
Bienen"rasse": Landrasse
Zuchtlinie/n:

Re: Goodbye Imkerforum.de

Beitrag von Honigbär » Freitag 15. Dezember 2017, 19:09

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Donnerstag 1. September 2016, 09:03
Es gibt mal wieder Ausfallerscheinungen bzw. Ärger im imkerforum.de
Hallo Kai,

Ich bin per Zufall über Dein Forum und diesen Thread gestoßen. Mit regem Interesse habe ich die Beiträge studiert... ich habe mich nämlich schon eine sehr lange Zeit gefragt, wieso so viele Leute diese kleine "Diktatur" im IF mitmachen und über sich ergehen lassen. Alleine das Finanzierungskonzept auf Spendenbasis hat mich zu Beginn stutzig gemacht (ich bin dort im Jahre 2008 beigetreten). Ich hoste selbst dutzende Webseiten und habe diverse Internetforen moderiert. Keines davon war spendenabhängig oder so intransparent wie das IF. Nirgendwo steht im IF nämlich, was tatsächlich mit den Spenden und den Einnahmen passiert (das ist das mindeste, was man bei einer Spende erwarten sollte).

Keiner, außer den Betreibern, weiß zudem was genau an Einnahmen pro Jahr generiert wird. Aus eigener Erfahrung wie gesagt weiß ich, dass das Hosten eines Forums bzw. einer Website nur sehr moderate Kosten verursacht. Ich habe deshalb etwas recherchiert und bin zu einem ganz interessanten Rechenbeispiel gelangt. Hartmut schreibt im Thread, in dem die sogenannte Spendierbiene als Re-Finanzierung des Forums und der Unkosten erläutert wird, Folgendes:
Mangels Sponsoren wird es schwieriger die finanziellen Ausgaben, die für den Betrieb des Forum notwendig sind, aufzubringen. Von meiner täglichen Zeit die ich investiere mal ganz zu schweigen.
Die Kosten sind nicht komplett kalkulierbar. Unvorhergesehene Dinge wie z.B. ein Serverdefekt, Rechtsstreitigkeiten etc. erhöhen diese Kosten sehr schnell. Auch kommt der Tag an dem in leistungsfähigere Technik investiert werden muß. Dafür müssen Rücklagen gebildet werden.

Daher habe ich mich entschlossen zunächst Werbung von Google einzublenden. Diese ist größtenteils themenbezogen und es ist auch keine "Werbeflut" die man nicht aushalten könnte.
Für Sponsoren wird es das Forum, als kleines Dankeschön, in einer nahezu werbefreien Version geben.
Kenntlich gemacht wird ein Sponsor wie bisher mit der "Spendierbiene + Jahr" sowie eine farbliche Hervorhebung des Benutzernamen.
Da immer wieder die Frage aufkommt: "Wie hoch soll die Spende sein?", noch einmal mein Vorschlag:
2 Euro im Monat, das ist weniger als ein kleines Glas Honig und ergibt eine Spendensumme von 24 Euro im Jahr.
Bei einer entsprechenden Anzahl von Sponsoren sollte dies ausreichend sein.
Der Laie denkt hier schnell an horrende Summen, die man für den Betrieb aufbringen muss... Wenn man mal nachrechnet, wird das alles ganz schnell relativiert. Ich habe folgende Tabelle dazu erstellt:

Bild
Tab.1 GRÜN die Einnahmen, ROT die Ausgaben. Die Werte für die Spendierbiene sind abgezählt anhand der User mit Bienensymbol und der Annahme, jeder spendet 24 EUR pro Jahr. Die Werbeeinnahmen für Google und die anderen Werbe-Partner pro Monat sind konservativ geschätzt und liegen wahrscheinlich noch höher. Nicht mit einberechnet sind höhere Spenden und die Amazon-Wunschliste. Die Kosten für Hartmuts Arbeitszeit sind hier freilich nicht aufgeführt.

Auf diese Gesamtsumme von knapp 4.375,00 EUR pro Jahr muss Hartmut natürlich noch Einkommensteuer aus selbstständiger Arbeit bezahlen. Das ist je nach Freibetrag unterschiedlich viel und was ihm davon schlussendlich bleibt, kann ich nicht genau beziffern. Schätzungsweise zwischen 2.500-3.000 EUR müssten aber mindestens hängen bleiben.

Ohne jeden Zweifel, das Forum bringt ordentlich Kohle! Die blauäugigen User unterstützen dies wohlwillig, ohne zu wissen was genau mit Ihrem Geld geschieht. Da Hartmut hier mitliest, wäre es doch an der Zeit diese Dinge offen zu legen! Sag Deinen Usern, was mit Ihrem Geld passiert.

Vielleicht liege ich ja völlig falsch mit meiner Berechnung und der größte Teil der Einnahmen wird für einen gemeinnützigen Zweck gespendet?! ... :D Oder wie zu STASI-Zeiten einfach von der Obrigkeit unterschlagen und das niedere Fußvolk mit billigen Lügen abgefertigt. Die Parallelen sind unverkennbar, darauf hat Kai ja bereits hingewiesen. Mich würde es nicht wundern, wenn der harte Kern des IF ehemalige STASI Funktionäre gewesen sind. Der Ton macht die Musik.

Gruß,
Honigbär

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Alter: 48

Re: Goodbye Imkerforum.de

Beitrag von Heiko » Montag 18. Dezember 2017, 00:13

Honigbär hat geschrieben:
Freitag 15. Dezember 2017, 19:09
imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Donnerstag 1. September 2016, 09:03
Es gibt mal wieder Ausfallerscheinungen bzw. Ärger im imkerforum.de
....
Mich würde es nicht wundern, wenn der harte Kern des IF ehemalige STASI Funktionäre gewesen sind. Der Ton macht die Musik.

Gruß,
Honigbär
Moin Honigbär,

tut das Not? Mit dem Ton hast du allerdings Recht...

Immerhin besteht im IF "Reisefreiheit" :wink: - es ist freiwillig/keiner zwingt dich - ganz im Gegensatz zu der von dir zitierten Zeit.

Ich hoste selbst dutzende Webseiten und habe diverse Internetforen moderiert. Keines davon war spendenabhängig oder so intransparent wie das IF. Nirgendwo steht im IF nämlich, was tatsächlich mit den Spenden und den Einnahmen passiert (das ist das mindeste, was man bei einer Spende erwarten sollte).
(Ironie an:)
Das machst du natürlich völlig selbstlos und generiest dort keinerlei (Werbe-) Einnahmen? Oder etwa doch?? Wieviel und von wem genau.... :roll: (Ironie aus)

Imker sind schon manchmal ein seltsames Völkchen...

Gruß

Heiko

P.S. kein IF-Mitglied

Lecanie
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 08:24
Postleitzahl: 91541
Ort: Rothenburg ob der Tauber
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1993
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast, carnica, mellifera
Zuchtlinie/n:

Re: Goodbye Imkerforum.de

Beitrag von Lecanie » Montag 18. Dezember 2017, 19:28

Also ich kenn das Forum nicht, aber was ich hier so lese ---- Ich muss es auch nicht kennen lernen 😁 Grüssle

Luxnigra
Beiträge: 287
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 18:26
Postleitzahl:
Ort:
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse":
Zuchtlinie/n:

Re: Goodbye Imkerforum.de

Beitrag von Luxnigra » Mittwoch 20. Dezember 2017, 07:51

Hehe wenn das IF mit der DDR zu Vergleichen ist dann bin ich der Biermann. Der wurde ausgewiesen. Auf den Vergleich kann ich stolz sein!
Bleib auf deinem Land und wehr dich redlich

Benutzeravatar
Rene

Re: Goodbye Imkerforum.de

Beitrag von Rene » Mittwoch 20. Dezember 2017, 15:04

...ach, "Spezialisten" gibt's überall. Gerade was das Internet betrifft.... Das ist so schön anonym, da werden manche schnell verletzend und beleidigend und eine sachliche Gesprächsrunde artet dann in Rechthaberei aus. ...
Man muss sich ja nicht auf alles einlassen oder man entfernt sich dann selbst und muss den Quatsch nicht mehr ertragen...
Wenn man einen Rat braucht, kann man auch zum Telefon greifen. Gibt in unserem Forum so einfach geht sehr hilfsbereite Imker! Ist weit mehr wert als x Foren. Denke ich jedenfalls...

Benutzeravatar
Richthofen

Re: Goodbye Imkerforum.de

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 20. Dezember 2017, 16:43

Hallo Zusammen

Ich schreibe ab und an auch im IF und lese auch mit .
Dabei schätze ich Meinungen zu einem Thema von langjährigen Imkern mit einer grösseren Anzahl Völkern .
Ich wurde mal getadelt weil ich Kommas, falsch setze . Oder eben auch den Punkt - niemals mit Leerschlag . Das fand ich schon sehr eigen, alles hat seine Grenzen .
Dass man sich begrüsst und verabschiedet , das finde ich jedoch schon eine lobenswerte Etikette.

Gruss Markus

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste