Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Moderator: Johannes

Rechnet ihr Kosten und Einnahmen zusammen und setzt ihr euch Grenzen und Ziele?

Ja, ich rechne alle Kosten inklusive Fahrtkosten und Arbeitszeit zusammen.
2
4%
Ja, ich rechne die Kosten für Material und Königinnen zusammen. Fahrtkosten und Arbeitszeit aber nicht.
16
32%
Ja, ich rechne alle Einnahmen zusammen.
8
16%
Ja, ich setze mir Grenzen und Ziele.
15
30%
Das Finanzielle an dem Hobby ist mir egal.
9
18%
 
Abstimmungen insgesamt: 50

Silas
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von Silas » Donnerstag 28. Dezember 2017, 15:49

Hallo Miteinander!
Da muß ich robirot recht geben ich hatte sogar mehr Ausgaben pro Volk . Gruß Marcus

Benutzeravatar
Antilles
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 5. September 2017, 15:44
Postleitzahl: 12344
Ort: Takatukerland
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 15. Mai 2017
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von Antilles » Donnerstag 28. Dezember 2017, 23:44

Ich hab jetzt mein erstes Jahr hinter mir :-D
- Alle 4 Völker (3Ableger) leben noch
- Ich habe Honig gewonnen (~15Kg)
- Die ersten 10l Met sind lecker

So vom Finanziellen her kann ich mir das bisher nicht zusammenrechenen. Da verliert man ja den Spass am Hobby :-D (zumindest im ersten Jahr)
Ausgaben: Volk kaufen, Beuten kaufen, Ablegerkästen bauen, Rähmchen, Wachs, Wachs, schonwieder Wachs AAAAA, Werkzeug, Varroa-Behandlungsmittel/Verdunster, Gläser, Flaschen usw...
Da ist verdammt viel Geld beim Imkereibedarf Geller gelandet. Schleuder konnte ich mir leihen.
Einnahmen bisher: 5€ für eine Flasche Met :-D Den Honig hab ich bis auf das letzte Glas im Regal verschenkt. Der Met ist auch durch Weihnachten fast weg :-D
Ich glaube nächstes Jahr muss ich mal was verkaufen. Sollen schließlich noch mehr Beuten (und dazugehörige DUNKLE Königinnen) besorgt werden.
Bei meinem Hobby setze ich mir wohl eher viele Ziele und dann kann ich als Student am ende des Monats immer kurz überlegen wieviel Geld ich in das jeweilige Projekt erübrigen kann. Das wird dann nächstes Jahr hoffentlich einfacher!
Jetzt erstmal mit dem Restgeld eine Mittelwandpresse basteln, damit ich nicht schonwieder Wachs kaufen muss^^

lg und nen guten Rutsch
Antilles

Silas
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von Silas » Donnerstag 28. Dezember 2017, 23:56

Hallo Antilles
Habe ich schon alles hinter mir habe 2 Mittelwandpressen aber ich lasse meinen Bienen alles selber bauen ist viel schöner. Gruß Marcus

elk030
Beiträge: 938
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von elk030 » Freitag 29. Dezember 2017, 11:41

Verschenke ich meinen Honig, beraube ich Freunde der Gelegenheit, mein Projekt zu fördern.
Das gilt es zu verstehen.
Schönen Gruss, Elk

robirot
Beiträge: 342
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von robirot » Freitag 29. Dezember 2017, 14:23

Ja das mit dem Geld ist echt so eine Sache.
Ich bin nur froh das ich vor meiner Ernte im nächsten Jahr alles was über den Direktverkauf und Eigengebrauch schon verkauft habe.
Umso schlimmer, dass das nur ein paar Tage hält und leider komplett in Beuten und Futter umgesetzt werden wird.

elk030
Beiträge: 938
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:
Alter: 57

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von elk030 » Freitag 29. Dezember 2017, 17:43

Hallo Robirot
Welche Honigsorten erntest du?
Machst du neben deinen 50 Völkern noch einen Fulltimejob?
Wenn zur nächsten Ernte die Regale leer sind, weiß ich, das eine Preiserhöhung notwendig ist.
Schönen Gruss, Elk

robirot
Beiträge: 342
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Wer schaut trotz Hobby auf's Geld?

Beitrag von robirot » Freitag 29. Dezember 2017, 22:33

Z.Z. nur Frühtracht und Sommer, sowie als echte Sorte Raps.

Immoment bin ich noch Student, mit zwei Nebenjobs. Also eigentlich gut ausgelastet, das passt nur da mir ein sehr festes System überlegt habe wie ich die Völker führe, v.a. nur Reinzuchtköniginnen und Vermehrung durch Kunstschwärme, damit man wenig Zeit verliert für durchsichten (die ich nicht mache, das schröpfen von Honigraumbienen muss reichen).

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste