Bienenschwarm-Telefon Kiel

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6631
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Mai 2017, 10:09

HAllo allerseits,

ich habe mein Bienenschwarm-Telefon mal wieder aktualisiert; mal sehen, was sich so ergibt. :lol:

01756080379

Was habt Ihr für Erfahrungen mit dem Einfangen von Fremdschwärmen, mit Anrufern, Hilfe Suchenden, mit der Polizei oder Feuerwehr?

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 448
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 21:51
Postleitzahl: 24111
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon: 0178 - 7287019
Imker seit: 1. Jun 2010
Völkerzahl ca.: maximal 18
Bienen"rasse": Mellifera/Landbienen
Zuchtlinie/n:
Wohnort: Kiel
Einverständniserklärung: _
Alter: 48

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von Heiko » Donnerstag 11. Mai 2017, 11:16

Hallo Kai,

wie ist das eigentlich mit dem Verbringen von Bienen (Schwärmen) von Kiel in den Kreis Rendsburg Eckenförde? Du schreibst ja selber von der Krankheitsgefahr...

Mir ist schon Klar, dass ein Schwarm kein Gesundheitszeugnis "mitbringt" - aber wie ist die rechtliche Lage?

Ist das Verbringen von Schwärmen aus dem Nachbarkreis in den eigenen Kreis wie "wandern" zu betrachten oder ohne weiteres möglich?

Gruß Heiko

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6631
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Mai 2017, 11:27

Hallo Heiko,

interessante Frage. Um die Antwort will ich mich kümmern ... habe derzeit keine Antwort.
LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6631
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Mai 2017, 11:54

Sooo, einschlägig könnte hier § 5 der Bienenseuchenverordnung sein:
(1) Der Besitzer oder die mit der Beaufsichtigung, Wartung und Pflege der Bienenvölker betrauten Personen haben für Bienenvölker, die an einen anderen Ort verbracht werden, unverzüglich nach dem Eintreffen der für den neuen Standort zuständigen Behörde oder einer von ihr beauftragten Stelle eine Bescheinigung des für den Herkunftsort zuständigen beamteten Tierarztes vorzulegen. Aus der Bescheinigung muss hervorgehen, dass die Bienen als frei von Amerikanischer Faulbrut befunden worden sind und der Herkunftsort der Bienen nicht in einem Faulbrut-Sperrbezirk liegt. Die Bescheinigung darf nicht vor dem 1. September des vorhergehenden Kalenderjahres ausgestellt und nicht älter als neun Monate sein.
Ob mit "Bienenvölker" vom Gesetzgeber auch "Schwärme" gemeint sind, weiß ich nicht. Wenn dies so wäre, dann wäre dies kaum einzuhalten. Denn wenn ich Sonntag zu einem Schwarm in einem Kindergarten gerufen werde, dann nehme ich den natürlich mit. Welcher "beamtete Tierarzt" würde mir im Nachhinein eine Bescheinigung für diesen Schwarm ausstellen? :wink:

Interessant daher, ob der Gesetzgeber hiermit auch herrenlose Schwärme gemeint hat. Ich vermute mal eher nicht. Es dürfte hier eher um Standverlegungen oder Völkerverkauf gehen.

Für mich hat dies alles aber nur theoretischen Wert. :lol: Mir fliegen natürlich immer alle Bienenschwärme direkt zu. :wink:

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Benutzeravatar
tinafalke
Beiträge: 263
Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 09:08
Postleitzahl: 26452
Ort: Sande
Land: Deutschland
Telefon: 04422/1031
Imker seit: 26. Dez 1954
Völkerzahl ca.: Mal mehr mal weniger
Bienen"rasse": Mellifera Sicula Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 70

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von tinafalke » Donnerstag 11. Mai 2017, 11:57

Hallo!
Das mache ich schon seit 1974.
Da war Holland in Not, und unser
erster Vorsitzender hatte mich gefragt,
ob ich das machen würde.
Klar, jeder Schwarm ist was wert.
Da gab es ja auch noch mehr Imker,
und es war ordentlich was los.
Feuerwehr war da an erster Stelle
mit den Meldungen.
Da war ich noch jung und habe
alles geholt.
Schornsteine, Bäume und wo sie nicht
überall saßen. Ein Auto war dabei, und
nicht einfach zu bekommen.
Heute bin ich Ehrenamtlich zugange, von
der Stadt und vom Kreis beauftragt.
Die Schwärme sind jetzt überschaubar,
weniger Imker, aber Hornissen und Wespen
sind da an erster Stelle. Überzeugung, daß
sie bleiben dürfen und selten umsiedeln .
Fremdschwärme haben keine Probleme
gemacht. Krankheiten gab es bei mir nicht,
und die Varroa ist da gut zu behandeln.
Da sie im Eimer gut behandelbar ist.
Gruß Fooke

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6631
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Mai 2017, 12:05

Nachtrag: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :lol:

Von daher jetzt erst gesehen: § 1 Bienenseuchenverordnung:
(1) Bienenvolk im Sinne der Verordnung sind die in einer Bienenwohnung lebenden Bienen mit ihrer Brut und ihren Waben
Von daher sind Schwärme keine Bienenvölker. Die o.g. Regelung bezieht sich daher nicht auf Schwärme. Wäre ja auch nicht einhaltbar.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Herbert
Beiträge: 749
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:57
Postleitzahl: 25821
Ort: Breklum
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 18. Apr 1979
Völkerzahl ca.: 25 Segeberger-Beute
Bienen"rasse": Carnica,Ligustica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 53

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von Herbert » Donnerstag 11. Mai 2017, 14:53

Moin Kai,
habe in den Jahren auch schon einige Schwärme eingefangen,teils auch
sehr gefährlich von Schornstein bis Scheunengiebel mit Trecker-Frontlader
und da drin eine 3 meter Leiter.
Natürlich mache ich solche Aktionen nicht mehr,wenn ich jetzt noch gelegentlich
Schwärme einfange,die mir manchmal auch zufliegen wird die Königin ausgesiebt
und durch selbstgezogene ersetzt,die in der leeren Zarge im Lockenwickler auf MW
wartet.Im letzten hatte ich keinen Schwarmeinsatz.

LG Herbert

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6631
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Bienenschwarm-Telefon Kiel

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Donnerstag 11. Mai 2017, 16:37

Hallo Fooke und Herbert,

vielen Dank für Eure Berichte. Ich habe auch schon ein paar Jahre lang keine Fremdschwärme mehr gefangen. Davor aber umso intensiver, seit 1979. :oops: Auch da kann ich Geschichten erzählen, von den kuriosesten Stellen und Orten, an denen sich die Schwarmtrauben befanden.

Man lernt dabei auch interessante Menschen kennen; aus allen Bevölkerungsschichten. Und vor allem auch Feuerwehrleute und Polizeibeamte. Leider weiß man nie, was für Bienen man bekommt, wie gesund diese sind, etc. Naja, mal abwarten. Ein Schwarmjahr wird es hier oben dieses Jahr eh nicht.

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast