Schwarmlocker

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3921
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Schwarmlocker

Beitrag von Johannes » Dienstag 16. Mai 2017, 16:35

Hallo zusammen,

hat von euch schon mal jemand einen Schwarmlocker erfolgreich im Einsatz gehabt?

Bei mir hängen die Dinger seit Jahren in den Bäumen, aber gefangen habe ich damit noch nichts. :| Ich hab zwar gelegentlich fremde Schwärme im Garten, aber die hängen immer frei in den Bäumen ohne jede Nähe zum Schwarmlocker.

Nun ist meine Flasche mit dem Lockmittel leer und ich glaube, ich kaufe das nicht nach. Hatte da vor einigen Jahren mal 2 Flaschen gekauft. Aber das war wohl nichts...

Klappt es bei jemandem hier und wenn ja wie??? :D

LG Johannes
Bild

Bild

Bild

Bild
Dateianhänge
IMG-20170516-WA0011.jpeg
IMG-20170516-WA0009.jpeg
IMG-20170516-WA0007.jpeg
IMG-20170516-WA0005.jpeg
Aktuell vom 13.09.2017
Habe noch ein paar begattete, ungezeichnete F2 in Eilage. Diese müssen in den nächsten Tagen raus. ... Nur so lange der Vorrat reicht!

Richthofen
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Schwarmlocker

Beitrag von Richthofen » Dienstag 16. Mai 2017, 21:55

Hallo Johannes
Hat doch geklappt ! Ich hatte noch nie einen fremden Schwarm bei mir in den Bäumen ......
Nicht dass ich an der Tinktur mit verdiene , aber wäre Dir der Erfolg erst bewiesen wenn Du die fremden Schwärme exakt am behandelten Holz hättest ?
Zu früh gepflückt !? :wink:
Ich habe bei mir eine bebrütete Wabe (...) an zwei Ösen unter ein kleines Dächchen in einen Baum gehängt . Idee war es den daran hängenden Schwarm leicht auszuhängen und in den Kasten um zu hängen .
Fazit : alle in dem Baum aber keinen an der Wabe ...... :lol:
Wabe .... versorgt - Versuch abgehakt .

LG Markus

Benutzeravatar
Sonnenvögelchen
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 28. September 2016, 20:58
Postleitzahl: 02977
Ort: Hoyerswerda
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 20. Mai 2016
Völkerzahl ca.: 2
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Schwarmlocker

Beitrag von Sonnenvögelchen » Dienstag 16. Mai 2017, 22:37

Also ich hatte im letzten Jahr fast Erfolg:
Ich habe einfach zwei Warrėzargen auf meinen Kaninchenstall unter einem alten Pflaumenbaum gestellt. Flugloch Richtung Südosten und täglich mit Zitronengrasöl eingerieben. Mitte Mai kamen die ersten Bienen und eines Nachmittags wurden es immer mehr. Leider zog der Schwarm aber nicht ein. Mein Imkernachbar erzählte mir dann Tage später, dass er einen Schwarm im Baum hatte und eingefangen hat.
Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen.

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 5884
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 14
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula
Zuchtlinie/n: Värmdö, sowie F1
Kontaktdaten:

Re: Schwarmlocker

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 17. Mai 2017, 07:35

Johannes hat geschrieben:
Dienstag 16. Mai 2017, 16:35
Hallo zusammen,

hat von euch schon mal jemand einen Schwarmlocker erfolgreich im Einsatz gehabt?
Hallo Johannes, leider nein.

Das beste Schwarmlockmittel sind offene, leere, alte Bienenkästen, in denen viele Jahre Bienen gewohnt haben. :oops: :oops: :oops:

LG
Kai :P
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene.

robirot
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Schwarmlocker

Beitrag von robirot » Mittwoch 17. Mai 2017, 15:01

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Mittwoch 17. Mai 2017, 07:35
Johannes hat geschrieben:
Dienstag 16. Mai 2017, 16:35
Hallo zusammen,

hat von euch schon mal jemand einen Schwarmlocker erfolgreich im Einsatz gehabt?
Hallo Johannes, leider nein.

Das beste Schwarmlockmittel sind offene, leere, alte Bienenkästen, in denen viele Jahre Bienen gewohnt haben. :oops: :oops: :oops:

LG
Kai :P
Alternativ ein alter Ast auf dem schon mal ein Schwarm gesessen hat, nicht wegwerfen, sondern wieder aufhängen.

Richthofen
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Schwarmlocker

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 17. Mai 2017, 23:10

Ja und da müsste man doch meinen , dass an solchen Ästen ein von den Bienen stammender Stoff gefunden werden müsste .
Fehlanzeige ?
Gruss Markus

robirot
Beiträge: 191
Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 19:30
Postleitzahl: 24109
Ort: Kiel
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 50
Bienen"rasse": Ligustica, Siccula, C/B-Hybride
Zuchtlinie/n:

Re: Schwarmlocker

Beitrag von robirot » Donnerstag 18. Mai 2017, 21:50

Richthofen hat geschrieben:
Mittwoch 17. Mai 2017, 23:10
Ja und da müsste man doch meinen , dass an solchen Ästen ein von den Bienen stammender Stoff gefunden werden müsste .
Fehlanzeige ?
Gruss Markus
Ne der Grund soll eher sein das der Schwarm Geruchststoffe hinterlässt die Stelle als gut zum Niederlssen markiert.

Als natürliche alternative zu dem Schwarmlockmittel wäre sonst ja noch Wachsmottenkot bekannt. Aber in Deutschland nur zugelassen in neuen Wohnungen, gebraucht emüssen ja verschlossen sein.

Richthofen
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Schwarmlocker

Beitrag von Richthofen » Freitag 19. Mai 2017, 08:35

Hallo robirot
Was denn nun ? Ja oder eben dein ne ? :lol:
Sicher ist auch der Standort wo sich ein Schwarm kurzzeitig niedelässt entscheidend , ich schreibe hier auch in erster Linie aus Erfahrung über die eigenen Schwärme die abgehen . Die bei mir angeflogenen Bäume Birne und Zwetschge bieten den Bienen auch Struktur zum leicht landen und sich zu Fuss zu einer Traube zusammen zu finden . Dann auch die Richtung von wo aus der Schwarm abging und sich erstmals am Baum formiert
bevor er richtig abgeht .
Darum schliesse ich mich der Meinung an , die leere , nicht verschlossene , vormals bewohnte Beute mit Wabenwerk ist der beste Schwarmlocker -
und ist so : verboten . :oops:
Bedenke ich zusätzlich , dass das Könniginnen - pheromon , Bee bosster auch wissenschaftlich isoliert wurde erscheinen mir solche Tinkturen eher als Quacksalbereien.
LG Markus

Richthofen
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 15
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Schwarmlocker

Beitrag von Richthofen » Freitag 19. Mai 2017, 09:20

Hallo zusammen
So schreiben wir als in erster Linie über fremde Schwärme anlocken - und dann ?
Später mit einer Reinzuchtkönigin umweiseln obwohl wir nach dem Abräumen genug eigene Bienemasse haben mit denen über den Kunstschwarm die Übung risikofreier abliefe ?
Deshalb sind meine Beuten wieder verschlossen in Reserve für eigene Schwärme .
LG Markus

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast