Königinnen-Abfangkäfig

Moderator: Johannes

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3971
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Johannes » Dienstag 15. August 2017, 16:18

Hallo zusammen,

heute kam ein Brief von meinem Freund Elk (hier aus dem Forum) an. Darüber habe ich mich tatsächlich sehr gefreut. Nun steht also ein Test an. Vielleicht schaffe ich es noch diese Woche. Mal sehen ;)

Die Bauweise ist denkbar einfach und genial zugleich. Wenn es funktioniert, wäre das echt klasse! Ich "jage" nämlich momentan eine ungezeichnete Königin in einer Normbeute. Na vielleicht kann ich die jetzt kinderleicht fangen! :D

Hier nun erst mal paar Fotos.

Bild

Bild

Bild

Im Prinzip sind das 2 getrennte Kammern in einem Holzblock. Auf die eine kommt die neue Königin und ein fester Verschluss. Nun nimmt die "alte" Königin ihre neue Konkurrentin wahr und sucht einen Zugang zu ihr. Irgendwann wird sie in das zweite Abteil laufen und am innen liegenden Gitter versuchen, ihre Konkurrentin zu attackieren. Offenbar bleibt sie dann (wenn es denn funktioniert) recht lange in diesem Abteil und kann somit vom Imker gefangen werden.

Nun weiß ich nur nicht, ob das innerhalb von Minuten bist Stunden, oder gar erst Tagen funktioniert und wie regelmäßig ich deshalb Nachschau halten muss. ... Vielleicht hast du noch paar Infos, Elk? Hast du diese Käfige jemals selbst benutzt? :?:

Gerade für den Austausch von Königinnen in Stabilbaubeuten wie Warré oder Körben, sehe ich da eine sehr gute Möglichkeit! :)

Kennt hier sonst jemand diese Käfige? Ich bin selbst in alter Literatur nie drauf gestoßen :?

LG Johannes
Dateianhänge
DSC_1289.JPG
DSC_1280.JPG
DSC_1278.JPG
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

Richthofen
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Richthofen » Dienstag 15. August 2017, 19:58

Hallo Zusammen
Spannend ! Vor dem selben Problem stehe ich auch gerade . :D
Klingt einleuchtend und wenn sich jemand die Mühe macht solche Abfangkäfige zu basteln - wird es nach ein wenig Pröbeln oder nach Rücksprache mit dem Hersteller auch funktionieren .
Dann alte Königin raus und womöglich im selben Käfig am selben Ort die Neue zum " freifressen " belassen .

Grüsse Markus

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von ck1 » Dienstag 15. August 2017, 22:01

Das hätte ich brauchen können vor ein paar Wochen!! Vielleicht funktioniert die Falle auch mit gekauften Königinnenpheromon, dann muss man die Neue nicht in Gefahr bringen.

Drei Fragen noch zu den Fallen:
1. Wie sind die Abteile in der Mitte getrennt? Oder ist das Längsloch nicht durchgehend?

2. Wie wird die neue Königin vorm abstechen geschützt? Ist sie in einer Zweitschlupfzelle/Röhrchen o.ä. so dass sie vor der anderen Kö und deren Hofstaat geschützt ist? Ansonsten kann man ja nur Königinnen riskieren, wo der Verlust zu verschmerzen wäre ...
3. Es müssten ja auch Begleitbienen mitgegeben werden ist der Käfig dafür groß genug? (Könntest du bitte Mal die Maße nit abgeben?

Richthofen
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Richthofen » Dienstag 15. August 2017, 22:31

Hi
Ich wage mich zum Selbsttest zu meinem Wissensstand und hoffe danach auf detaillierte Klärung .
Die Köderkönigin ist unter Vollverschluss und kann nicht freigefressen werden , Begleitbienen sind nicht nötig die stören nur beim Betteln .
Die zwei Kammern sind durch ein Gitter getrennt , ersichtlich am Schlitz in der Mitte - da ist ein Gitter eingeschoben .
Kunstköniginnenpheromonstreifen sollte auch funktionieren - nur ein kleines Stück davon ansonsten es die Ortung erschwert und zu lange
weiter Präsent ist und irritiert .
Für die Köderkönigin dürfte das insgesamt die Hölle sein .......

Gruss Markus
Zuletzt geändert von Richthofen am Dienstag 15. August 2017, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Richthofen
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Richthofen » Dienstag 15. August 2017, 22:36

Das wird nachgebaut ....jedoch : :wink:
Das Gitter wird dabei zweilagig im Abstand von einem Millimeter ausgeführt - es verhindert so sicher das anknabbern der Köderkönigin .

Gruss Markus

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3971
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Johannes » Mittwoch 16. August 2017, 07:02

Richthofen hat geschrieben:
Dienstag 15. August 2017, 22:31
Hi
Ich wage mich zum Selbsttest zu meinem Wissensstand und hoffe danach auf detaillierte Klärung .
Die Köderkönigin ist unter Vollverschluss und kann nicht freigefressen werden , Begleitbienen sind nicht nötig die stören nur beim Betteln .
Die zwei Kammern sind durch ein Gitter getrennt , ersichtlich am Schlitz in der Mitte - da ist ein Gitter eingeschoben ....
So ist es! Ich habe noch einen anderen befreundeten Imker gefragt. Er meinte, dass es ca. nach einer halben Stunde geklappt haben sollte und die gesuchte Königin im zweiten Abteil sitzt.

LG Johannes

PS: Die Idee mit dem doppelten Gitter gefällt mir. Das werde ich vor dem Test wahrscheinlich ergänzen!
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von ck1 » Mittwoch 16. August 2017, 07:19

Richthofen hat geschrieben:
Dienstag 15. August 2017, 22:36
Das wird nachgebaut ....jedoch : :wink:
Das Gitter wird dabei zweilagig im Abstand von einem Millimeter ausgeführt - es verhindert so sicher das anknabbern der Köderkönigin .

Gruss Markus
Kann mit der 2. Lage noch gefüttert/gebettelt werden oder ist die Königin dann völlig isoliert? Dann bräuchte es doch Begleitbienen ... Oder?

VG Christian

elk030
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von elk030 » Mittwoch 16. August 2017, 07:46

Moin Zusammen
Ich habe 2 Kartons davon auf dem Dachboden.
Sie sind von meinem Vorgänger und ich habe keinerlei weitere Informationen;
Ohne Futterteig und Begleitbienen könnte die Köderkönigin verhungern.
Länger als 2 Stunden wird die Alte wohl nicht brauchen, um anzukommen, denke ich.
Schönen Gruss, Elk

Richthofen
Beiträge: 321
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 08:45
Postleitzahl: 8918
Ort: Unterlunkhofen
Land: Schweiz
Telefon:
Imker seit: 1. Mär 2013
Völkerzahl ca.: 20
Bienen"rasse": Landrasse- Dunkle Biene
Zuchtlinie/n: Schweizer Landrasse - Dunkle Biene

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Richthofen » Mittwoch 16. August 2017, 08:25

ck1 hat geschrieben:
Mittwoch 16. August 2017, 07:19


Kann mit der 2. Lage noch gefüttert/gebettelt werden oder ist die Königin dann völlig isoliert? Dann bräuchte es doch Begleitbienen ... Oder?

VG Christian
Hallo Christian
Wichtiger , nicht zu vergessender Gedanke .
Der Abstand muss so gewählt sein , das die Königin rausrüsseln kann und gleichzeitig ihr schlecht gesinnte Bienen im Fremdvolk nicht die Füssen anbeissen können . Maschenweite und Drahtdicke wie bei bewährten Zusetzern also . Zusetzer ausschlachten :lol: .....
Zweilagige Ausführung also eher auf die lange Bank .
Mit oder ohne Begleitbienen ist wieder die alte Glaubensfrage , wobei mit Begleitbienen auch Futter im Käfig sein muss(?) .
Wenn das jedoch so schnell funktionieren soll kann man sich das ja eh sparen .

Gruss Markus

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von ck1 » Mittwoch 16. August 2017, 19:24

Hab mit meinem Imkervater über den Doppelkäfig gesprochen, er kennt die noch aus Ostzeiten, hat auch noch irgendwo einen rumfliegen, hat ihn aber noch nie ausprobiert. Er hat die Weiseln immer so gefunden. Es war zu Ostzeiten aber wohl gang und gäbe, solche Fallen zu nutzen.

VG Christian

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3971
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von Johannes » Mittwoch 16. August 2017, 19:41

Hallo Christian,

das klingt ja tatsächlich interessant! Komisch, dass diese Käfige dann plötzlich in Vergessenheit gerieten.

Wie oben schon geschrieben, sehe ich gerade bei Stabilbaubeuten (die ja wieder im Kommen sind) einen großen Vorteil beim Tausch von Königinnen. Also ich werde es testen!

LG Johannes
Derzeit sind keine Königinnen mehr verfügbar.
Im nächsten Jahr wird es wieder Nachzuchten von Mellifera und Ligustica geben.
Bestellungen nehme ich aber erst nach der Auswinterung entgegen.

elk030
Beiträge: 908
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 22:32
Postleitzahl: 14057
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Telefon: 03032678879
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.: 60
Bienen"rasse": Mellfera/Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von elk030 » Mittwoch 16. August 2017, 22:16

Warum sind die Enden schräg geschnitten?
Elk

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von ck1 » Mittwoch 16. August 2017, 23:04

Schaut Mal, was ich gefunden habe:https://www.imkerforum.de/forum/thread/ ... -ein-teil/

@elk: ich vermute entweder Zufall oder es wurde auf der langen Seite auf die Oberträger gelegt und so konnte die Kö leichter rein klettern ...

VG Christian

ck1
Beiträge: 244
Registriert: Freitag 24. April 2015, 22:17
Postleitzahl: 14974
Ort: Ludwigsfelde
Land: Deutschland
Telefon: +491772085370
Imker seit: 10. Jul 2015
Völkerzahl ca.: eigentlich zuviele
Homepage: http://bienen-honig.de
Bienen"rasse": Landbiene, Buckfast, Dunkle Biene, Ligustica
Zuchtlinie/n:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von ck1 » Mittwoch 16. August 2017, 23:41

Ach, beim zuende lesen, sehe ich, dass der Elk da auch aktiv war ... ,😋

Benutzeravatar
dirk2210
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2016, 08:32
Postleitzahl: 66914
Ort: Waldmohr
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 22. Mär 2014
Völkerzahl ca.: 5
Bienen"rasse": Carnica Mellifera
Zuchtlinie/n: Värmdö
Kontaktdaten:

Re: Königinnen-Abfangkäfig

Beitrag von dirk2210 » Donnerstag 17. August 2017, 13:08

Hallo zusammen.

Ist ja lustig
Die Idee hatte ich 2016 auch.
Gebaut aus 2 Zander Käfigen

Bild
P1100059.JPG
Bild
P1100060.JPG
Bild
P1100062.JPG
Bild
P1100067.JPG
Bild
P1100070.JPG

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste