DNM Rähmchen in Zander Zarge

Moderator: Johannes

Drohne
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2018, 19:12
Postleitzahl: 48734
Ort: Reken
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Mai 2018
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse": Carnica, Münsterländer Landbiene
Zuchtlinie/n:

DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Drohne » Dienstag 5. Juni 2018, 00:10

Hallo

ich könnte von Vereinskollegen mehrere Ableger oder auch ganze Jung-/ Völker bekommen allerdings alles auf DNM und ich habe mich, auch wegen meinem Imkerpaten, für Zander Beuten entschieden und auch schon gekauft.
Kann ich die Rähmchen ggf. einfach mit Schrauben verlängern und die so übernehmen. Mit der Zeit würde ich die dann austauschen, wenn genug neue Zander Rähmchen ausgebaut sind. Das es dann ein bischen zu Wildbau kommt ist doch nicht weiter schlimm, oder?

Grüße und Danke

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 5. Juni 2018, 09:38

HAllo,

davon kann ich nur dringend abraten. "Das bisschen Wildbau" in dem Differenzraum DN/Za führt unweigerlich dazu, dass die Waben nicht mehr ziehbar sind, bzw. es zu einem Bienengemetzel und -gematsche kommt.

Also: Du hast Dich für Zander entschieden. Offensichtlich aus gutem Grund.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4307
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Johannes » Dienstag 5. Juni 2018, 10:39

Ich rate zum sauberen Start mit Kunstschwärmen. Bei stetiger Pflege werden das um diese Jahreszeit noch gute, starke Völker und du hast keine Altlasten. Wenn der Kollege Ableger usw. abgeben möchte, sollte er auch bereit sein, diese Masse als KS abzugeben.

LG Johannes

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 226
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Abramis » Dienstag 5. Juni 2018, 11:05

Moin,
ich habe das Umwohnen gerade abgeschlossen. Das Gematsche hat mich so irritiert, das ich den Brutling extra wieder auf eine Segeberger gesetzt habe.
Also einfach eine Leiste in die Zanderzarge zu schrauben ist Mist! Irgendwo gab es eine Beschreibung (Aumeier/Liebig?) wie man mit einem einfachen Winkel aus zwei Brettchen eine Art Futterkammer schafft, neben der dann die DN-Rähmchen hängen. Diese Kammer würde ich bis zur Trachtlücke oben bienendicht verschließen.
Nach dem kompletten Ausbau der Zarge, habe ich eine normale Zanderzarge untergeschoben. Diese ist mit der alten Kö heute der Flugling.
Ach ja, Drohnenbau und Honig haben Sie mir unter die Leiste der Adapterzarge gebaut. Da drin schliesslich die Kö zu finden ist eher ein Lottospiel.

Ich wünsche dir viel Erfolg!
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Drohne
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2018, 19:12
Postleitzahl: 48734
Ort: Reken
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Mai 2018
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse": Carnica, Münsterländer Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Drohne » Dienstag 5. Juni 2018, 11:48

Erstmal danke für die Antworten
Ich möchte auch bei Zander bleiben, aber wenn ein Älterer Imker aufhört und einem etwas anbietet....

Habe noch diese Adapter gefunden welchen ich bauen könnte.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... sharesheet

Nach weiterem Stöbern im www habe auch ich eingesehen das der Wildbau nicht zu unterschätzen ist.

Grüße

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6382
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Dienstag 5. Juni 2018, 11:59

Hm, also wenn das Angebot so unschlagbar ist, würde ich die Völker mit Beuten nehmen und dann recht bald umsiedeln, so wie ich es gemacht habe, siehe: https://www.youtube.com/watch?v=Fq8A26ERFjw

Vorteil: kein Gematsche, frischer Wabenbau und kein Bienenverlust.

LG
Kai
Große Gemeinschaft Dunkle Biene: Neu, kostenlos, seriös. Mit vielen Bezugsquellen. Bitte hier klicken: Gemeinschaft Dunkle Biene].

Drohne
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2018, 19:12
Postleitzahl: 48734
Ort: Reken
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Mai 2018
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse": Carnica, Münsterländer Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Drohne » Dienstag 5. Juni 2018, 12:05

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Dienstag 5. Juni 2018, 11:59
Hm, also wenn das Angebot so unschlagbar ist, würde ich die Völker mit Beuten nehmen und dann recht bald umsiedeln, so wie ich es gemacht habe, siehe: https://www.youtube.com/watch?v=Fq8A26ERFjw

Vorteil: kein Gematsche, frischer Wabenbau und kein Bienenverlust.

LG
Kai
Vielen Dank für den Link
Geplant war eigentlich mit Brutwabenablegern zu starten um langsam in die Imkerei rein zu kommen.
Erstens kommt es anders...

Insgesamt hat er 9 Völker + Jungvölker abzugeben plus sämtliches Equipment


Grüße

Bienenalex
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 17:27
Postleitzahl: 55469
Ort: Klosterkumbd
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 20. Mär 1979
Völkerzahl ca.: 70
Bienen"rasse": Land, Carnica
Zuchtlinie/n:
Alter: 68

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Bienenalex » Dienstag 5. Juni 2018, 12:13

Es gibt Kästen in "Kaltbau" d.h quer, in die steckst du die DN.
oben drauf setzt du die Kästen in Zander ohne ASG.
Die Kö krabbelt hoch und ricxhtet dort ein BN ein.
im Gegen Ende Juli entnimmst du die DN Zarge, ev dann drei Wochen vorher zwischen DN und Zander ein ASG legen. Du kannst die DDDN Zarge auch länger lassen und im Spät Herbst entnehmen, nach Belieben.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 4307
Registriert: Freitag 30. März 2012, 08:34
Postleitzahl: 06122
Ort: Halle
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0-1998
Völkerzahl ca.: 20 Völker & M+
Homepage: www.dunkle-bienen.eu
Bienen"rasse": Mellifera und Ligustica
Zuchtlinie/n: Krokvag, Stavershult, Flekkefjord u.a.
Alter: 26

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Johannes » Dienstag 5. Juni 2018, 13:33

Drohne hat geschrieben:
Dienstag 5. Juni 2018, 11:48
Erstmal danke für die Antworten
Ich möchte auch bei Zander bleiben, aber wenn ein Älterer Imker aufhört und einem etwas anbietet....

Habe noch diese Adapter gefunden welchen ich bauen könnte.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... sharesheet

Nach weiterem Stöbern im www habe auch ich eingesehen das der Wildbau nicht zu unterschätzen ist.

Grüße
Diese Adapter finde ich gut!

Das Bestellformular auf meiner Webseite wird vorübergehend noch geschlossen bleiben. Ich möchte die Zucht erst mal anlaufen lassen und ein paar Verpflichtungen erfüllen.
Je nach Kapazität werde ich im Juli aber bestimmt noch Königinnen anbieten können. Ich bin bei der Planung aber lieber bescheiden, um niemanden zu enttäuschen!

Clausi
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 21:18
Postleitzahl: 32120
Ort: Hiddenhausen
Land: Deutschland
Telefon: 01714832434
Imker seit: 1. Feb 2010
Völkerzahl ca.: 10
Bienen"rasse": Buckfast, Landrasse
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Clausi » Dienstag 5. Juni 2018, 20:51

Hallo
ich gehe mal davon aus Du hast Zander im Kaltbau.
Du imkerst in Holzzargen.
Dann kannst Du mit einer Oberfräse einfach rechts und links einen Absatz für die Auflage der DNM Ohren fräsen.
Die DNM Rähmchen hast Du dann im Warmbau.
Funktioniert 1a
In eine 10er Zarge Zander passen dann 12x DNM Rähmchen.
Praktiziere ich übrigens auch bei Kunststoffbeuten.
Gruß
Claus

Silas
Beiträge: 341
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Silas » Dienstag 5. Juni 2018, 21:12

Hallo Miteinander
Die Adapter von DN auf Zander habe ich auch ist eine feine Sache. Da ich mit einem Brutraum Imker im Zander oder Za-Dadant Maße und die Honigräume in DN ,alles natürlich im Naturbau und sobald ich den Honigraum nicht mehr brauche also DN mache ich die Adapter dran und hänge sie in den Brutraum oder wen ich Ableger für DN mache. Gruß Marcus

Postkugel
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Postkugel » Dienstag 5. Juni 2018, 21:40

Solch "Umwohnaktion" kenne ich. Ganz ehrlich: Um diese Jahreszeit Unfug! Es sei denn, man will sich viel unnoetige Arbeit machen...

Meine Emfehlung: Kunstschwarm ohne jedes Wenn und Aber! Allein die damit moegliche bienenvertraegliche Varroabekaempfung sowie die vollstaendige Bauerneuerung sprechen fuer sich. Fuer mich gaebe es da mit meinem heutigen Wissensstand nichts zu ueberlegen.

Bitte daran denken: Wenn die Bienen "umwohnen" wollen, dann schwaermen sie!
Zuletzt geändert von Postkugel am Dienstag 5. Juni 2018, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Silas
Beiträge: 341
Registriert: Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:48
Postleitzahl: 31162
Ort: Bad Salzdetfurth
Land: Deutschland
Telefon: 015168436468
Imker seit: 10. Okt 2014
Völkerzahl ca.: 12
Bienen"rasse": Carnica, dunkle Biene Nachzucht nicht rein
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Silas » Dienstag 5. Juni 2018, 21:47

Hi Postkugel
Ich mache es auch nur mit 3jahre alten rähmchen wen ich ein jung Volk damit abgebe. Sonst mache ich auch die radikal Kur neue Rähmchen dünn ein füttern und der neue Waben Bau ist fertig. Gruß Marcus

Drohne
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2018, 19:12
Postleitzahl: 48734
Ort: Reken
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Mai 2018
Völkerzahl ca.: 3
Bienen"rasse": Carnica, Münsterländer Landbiene
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Drohne » Dienstag 5. Juni 2018, 23:52

Ich habe eben mit einem Bekannten zusammen 12 Adapter wie in dem Link von ebay kleinanzeigen gebastelt und die passen super. Soviel arbeit war das jetzt nicht und Spaß am Tüfteln hab ich eh schon immer gehabt.
Ich probiere das jetzt einmal aus und dann bin ich eine Erfahrung reicher. Am Donnerstag bekomme ich 5-6 Rähmchen und das Jungvolk dazu.

Ricky_ck
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 18. März 2018, 19:39
Postleitzahl: 6780
Ort: Montafon
Land: Oesterreich
Telefon:
Imker seit: 10. Jun 2015
Völkerzahl ca.: 5
Homepage: www.bbbienen.at
Bienen"rasse": Carnica
Zuchtlinie/n:

Re: DNM Rähmchen in Zander Zarge

Beitrag von Ricky_ck » Dienstag 12. Juni 2018, 18:38

Hallo zusammen, es gibt auch eine Combi Zarge, so kannst du unten DNM auslaufen lassen und oben mit Zander erweitern.

Aber ganz ehrlich: Ich hatte damals auch gebastelt
Viel Glück

Lg

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste