Vegan kontra Bienenhaltung

Moderator: Johannes

Antworten
Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6782
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Mittwoch 3. April 2019, 17:40

"Vegan vs. Bienenhaltung"

Zitat aus dem Video: "Wir verzichten mittlerweile darauf, Honig zu kaufen, denn wir haben für uns erkannt, dass es sich bei der Imkerei auch um eine Art Massentierhaltung handelt, ... Bienen stellen den Honig ja nicht für den Menschen her, sondern für sich selber, ..., und wir nehmen ihnen ihre Nahrung weg und geben ihnen stattdessen meistens Zuckerwasser, und das ist nicht gerade die optimale Nahrung für Bienen, und das macht sie anfälliger für Krankheiten."

Zitat aus: https://www.youtube.com/watch?v=9fhNJlM95pY

Wie seht Ihr das?

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Bienenalex
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 17:27
Postleitzahl: 55469
Ort: Klosterkumbd
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 20. Mär 1979
Völkerzahl ca.: 70
Bienen"rasse": Land, Carnica
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _
Alter: 69

Re: Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von Bienenalex » Freitag 5. April 2019, 18:30

jeder darf nach seiner Facon selig werden wenn er den anderen in Ruhe lässt.

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 248
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von Abramis » Montag 8. April 2019, 01:42

Für sich selbst kann jeder das entscheiden, was er für richtig hält, solange er anderen nicht seine Lebensweise aufzwingen will.
Den Vorwurf der Massentierhaltung finde ich bei einem Staaten bildenden Insekt allerdings sehr abstrakt - um es mal vorsichtig auszudrücken.
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Benutzeravatar
imkerforum-nordbiene
Site Admin
Beiträge: 6782
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 16:42
Postleitzahl: 24247
Ort: Mielkendorf
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 14. Jul 1979
Völkerzahl ca.: 16
Homepage: www.deutsche-biene.de
Bienen"rasse": Dunkle Biene, Sicula, Ligustica, Carnica, Buckfast
Zuchtlinie/n: Flekkefjord, sowie F1
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von imkerforum-nordbiene » Montag 8. April 2019, 09:19

Abramis hat geschrieben:
Montag 8. April 2019, 01:42
....Den Vorwurf der Massentierhaltung finde ich bei einem Staaten bildenden Insekt allerdings sehr abstrakt - um es mal vorsichtig auszudrücken.
Das hatte ich mir auch gedacht. :wink:

Ist denn Honig generell bei Veganern eher verpönt?

LG
Kai
Mein Imker- und Video-Equipment: Bitte hier klicken
Youtube Nordbiene: Bitte hier klicken

Dan_Stone
Beiträge: 38
Registriert: Mittwoch 25. April 2018, 08:54
Postleitzahl: 14778
Ort: Golzow
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 1. Jan 2017
Völkerzahl ca.: 6
Bienen"rasse": Carnica, Mellifera F2
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: Ja
Alter: 39

Re: Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von Dan_Stone » Montag 8. April 2019, 09:31

imkerforum-nordbiene hat geschrieben:
Montag 8. April 2019, 09:19
Abramis hat geschrieben:
Montag 8. April 2019, 01:42
....Den Vorwurf der Massentierhaltung finde ich bei einem Staaten bildenden Insekt allerdings sehr abstrakt - um es mal vorsichtig auszudrücken.
Das hatte ich mir auch gedacht. :wink:

Ist denn Honig generell bei Veganern eher verpönt?

LG
Kai
Hallo Kai,

ja ist er - vorallem weil es gewisse Kampagnen gibt: https://www.peta.de/honig.

LG
Daniel

Postkugel
Beiträge: 179
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:32
Postleitzahl: 38644
Ort: Goslar
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 0- 0
Völkerzahl ca.:
Bienen"rasse": Buckfast
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von Postkugel » Montag 8. April 2019, 23:32

Danke fuer den Link. Ich habe da gerade mal reingeschaut. Zitat: "Daher dient Honig den Bienen als Schutz vor einem möglichen Befall durch verschiedene Milbenarten...".

Es ist doch immer wieder nett, wenn die eigene Ideologie nicht von Fachkunde gestoert wird :lol: Das gilt auch fuer weitere Passagen der verlinkten Seite :roll:

Benutzeravatar
Abramis
Beiträge: 248
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 20:06
Postleitzahl: 24784
Ort: Westerrönfeld
Land: Deutschland
Telefon:
Imker seit: 0- 4-2014
Völkerzahl ca.: 4
Bienen"rasse": Landbiene
Zuchtlinie/n:
Einverständniserklärung: _

Re: Vegan kontra Bienenhaltung

Beitrag von Abramis » Freitag 12. April 2019, 05:16

Ein Veganer nimmt nichts zu sich, dass von einem Tier stammt. Also weder das Tier selbst, noch Produkte die von dem Tier produziert werden wie zum Beispiel Milch oder Käse. Unter diese Definition fällt auch der Honig. Ich habe mich mal mit einem vegan lebenden Arbeitskollegen unterhalten, der dann auch einräumte Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen. Also bestimmte Vitamine, die unsereins über tierische Produkte aufnimmt.
Und erstens machen sie es anders, als es zweitens im Lehrbuch steht :!: :!: :!:

Antworten

Zurück zu „Imkerliches allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste